einfachSturmfan

Members
  • Gesamte Inhalte

    1.208
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über einfachSturmfan

  • Rang
    Surft nur im ASB

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
  1. dein status quo wird halt nicht ganz stimmen, weil für Trainer und Betreuerstab ja auch nochmals mindestens so viel geflossen ist. Wenn es für Goiginger auch noch einmal ordentlich raschelt, dann sind wir ohnehin schon rund um den zweistelligen Millionenbetrag für 2 Spieler und Trainer. Sollte für Goiginger das nicht fließen, dann bleibt er halt und die Mannschaft bleibt beisammen, soll schlimmere Sachen geben. So oder so, nicht gerade die unkomfortabelste Situation. Wenn man aber den - laut dir - "Vergnügungspark" von Pasching ansieht und ein Spiel besucht, ist für jedermann aber ganz gut ersichtlich, dass man zu einem LASK Heimspiel geht - ist das bei uns auch so, wenn wir in das Stadion gehen? Trotz der geringen Anzahl von Plätzen, wo die Nachfrage sicher das Angebot übersteigt, kommt der LASK mit € 250,-- für das teuerste Saisonabo aus und auch für ihr Trikot verlangen sie ein Drittel weniger - auch hier haben sie das Ohr näher beim Kunden, als beispielsweise wir und andere Bundesligisten. Das ein oder andere könnte man also durchaus von ihnen abschauen - und dafür bräuchten wir uns ganz sicher nicht schämen.
  2. jetzt hörst aber auf!. Junge Spieler, die in der 2. Liga 15 - 20 Scorerpunkte in der Saison schaffen und universell einsetzbar und ablösefrei sind, kommen für uns nicht in Frage, das solltest schön langsam endlich einmal kapieren
  3. fyp
  4. es ist für mich nur etwas verwirrend, wenn man so unterschiedliche Dinge liest. Dann gutes Gelingen am See. Wo waren/sind eigentlich die Alternativen?
  5. Ich würde eher vor Beginn einer Sommertransferperiode vorsichtig sein, in Anbetracht der letzten Jahre, dass alle deine aufgezählten Spieler unbedingt so fix auch nächste Saison bei uns spielen werden. Wenn jemand Vili auf die Füsse schaut, könnte er schon auf die Idee kommen, dass man ihn brauchen könnte - ganz so schlecht sind seine Auftritte in letzter Zeit nicht - scheint wieder voll fit zu werden. Selbiges gilt auch für Juan, der wohl bei einem passenden spanischen Angebot nicht unbedingt abgeneigt wäre. Wenn die Ablöse passt, werden wir wohl nicht viel dagegen machen können, noch dazu wenn AK eingebaut sein sollten - da meine ich Vili und Hierli in erster Linie. Lackner und Schambein - mal schauen wie es weiter geht - und wenn es weiter geht, ob er nicht eine Reihe nach hinten rückt. Und Koch und Fadinger sind nächste Saison maximal Ergänzungsspieler - da fehlt es ganz sicher noch. Was von denen jetzt schon wieder erwartet wird, ohne dass die meisten auch nur ein Spiel von denen gesehen haben, es sind keine Wunderwuzzis, das bitte endlich kapieren - die tun mir jetzt schon leid, wenn es bei denen nicht gleich von Beginn an läuft.
  6. Der Unterschied ist halt, dass wenn der LASK ein paar Spieler verliert, das Konto halt mit 10 - 15 Mio. gefüllt wird - mit ein wenig Glück kommen dann nächsten Donnerstag noch ein paar Mio. fix dazu. Da wäre dann die Möglichkeit gegeben 1/3 in die Mannschaft zu reinvestieren und den Rest in Tribünen und Logen, wo auch immer die errichtet werden, anzulegen - das ist der kleine unbedeutende Unterschied.
  7. Und der letzte ernstzunehmende Geldgeber bei Blau-weiß Linz. Und der BGM bekennender BW Fan. Ein Schelm der dabei böses denkt. Es stellt sich mir die Frage, warum man dann - obwohl kommuniziert wurde, dass es mehrere Standorte geben soll - ausgerechnet einen wählt, wo die Wahrscheinlichkeit auf Erfolg gering ist, weil bereits seitens des Grundstückseigentümers die Möglichkeit der politischen Einflussnahme schon gegeben ist und beim Projekt/Objekt selbst dann auch noch massiver Gegenwind herrscht und damit die Wahrscheinlichkeit bei maximal 50 % liegt, dass so ein Projekt durchgehen kann. Wenn dann das schon die beste Lösung laut euren Verantwortlichen wäre, dann wäre es spannend zu wissen, wo die die anderen geplant sind oder gewesen wären (der Stadtpark war wahrscheinlich zu klein ;-) Kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass es bei solchen Projekten nicht schon vorher von allen Stellen zumindest mündliche Machbarkeitsprognose vorliegen (dass du dich dann mit ein paar dunkelgrünen "Kröten- und Insektenexperten" herumschlagen musst, ist eh normal), ansonsten passt das mit dem Optimismus 2022 im eigenen Stadion dann schon spielen zu können irgendwie nicht ganz zusammen, denn ein bisserl Bauzeit sollte dann schon noch eingeplant werden - ich nehme an die Legoland-Trockenbauweise wird wohl nicht in Frage kommen.
  8. Ist auch ein wenig komisch, dass vom Grundstückseigentümer Linz AG nach so langer Zeit ein Veto kommt - die wurden doch ursprünglich sicher als erstes gefragt, ob so ein Projekt möglich ist oder nicht, sonst würden die Verantwortlichen wohl nicht mit einem fix fertigen Plan an die Öffentlichkeit gehen. Vielleicht sind ja die plötzlich vielen Bedenken daher gekommen, weil auf ihrem Grundstück nun vielleicht eine "BWT-Arena" stehen soll und kein "Energie Linz Stadion"
  9. Also die Haas Geschichte (sofern, da etwas dran sein sollte, wenn der SKN jetzt eine Transfersperre bekommt, wird es wohl eher unwahrscheinlich sein) finde ich dann schon interessant, wenn man jetzt bereit wäre ein paar hundert tausend auf den Tisch zu legen, und wahrscheinlich das 3 fache Gehalt, was er letzten Sommer gekostet hätte, zahlt und ablösefrei gewesen wäre - sollte also zukünftig wieder jemand sagen, wir hätten kein Geld für unsere 2. Mannschaft in der 2. Liga als "Zubringer" für die Kampfmannschaft - hier wäre dann ein weiterer Gegenbeweis, dass ausreichend Geld vorhanden sein muss, wenn man es schon fast "absichtlich" und mit Anlauf beim Fenster rausschmeißen kann.
  10. mit "verbesserungswürdig" hast du das äußerst nett umschrieben, wie ich finde. Wir bringen jeden Tag ein Auto voll junger Leute von uns nach Kapfenberg, aber fahren immer mit leerem Auto von dort wieder retour. Da kann man schon den Eindruck gewinnen, dass da wieder sehr spät (vielleicht zu spät) geschaut wird - solange sich ein KSV Spieler nicht selbst mit Transportgurte auf das Autodach unserer Scouts schnallt, wird wohl keiner den Weg nach Graz finden ;-) Beispiel letzte Sommertransferperiode: Wir brauchen junge Linksverteidiger - ein junger Mann vom KSV (sogar mit ein wenig Bullen-Ausbildung) wäre zu haben, nein! Der junge Mann trainiert schon im VdF Camp - wir sagen noch immer nein - obwohl er nichts kostet und vom Gehalt her nicht all zu viel verlangen hätte können in der Situation. Wie sieht die Situation ein Jahr später aus: den Faxkicker aus Portugal haben wir im Winter schon eliminiert, einen jungen haben wir uns geliehen, den wir wahrscheinlich nicht mehr bekommen, wir haben noch immer keinen jungen in der Hinterhand, dafür aber Schrammel verlängert - macht voll Sinn. Ich schreibe dieses Beispiel deshalb, weil heuer mit Lang (und natürlich auch andere Spieler vom KSV) wieder ein junger Mann (sogar mit Sturm-Vergangenheit) frei wäre und sogar als LV und RV aufgebaut werden könnte
  11. Ganz sicher nicht an den Haaren herbeigezogen - ich hatte ja schon vor einigen Monaten geschrieben, dass wir intensiv auf Grundstücksuche waren und wenn es stimmt nur mehr 3 in der engen Auswahl waren. Wie groß das Projekt sein wird, wird man sehen. Kann natürlich auch sein, dass man nur eine Lösung für Nachwuchs plant und eventuell ein Stadion, das für die 2. Liga tauglich wäre. Z. B. ein "Modulstadion" nach Wiener Neustadt Modell, dass man sukzessive erweitern könnte, bis hin zum Vollausbau zum BL Stadion. oder man geht gleich in die Vollen mit einer großen Lösung Für all diese Varianten würde man auch Finanzierungslösungen benötigen - wie ich schon geschrieben hatte - es wird sich auf Dauer nicht verheimlichen lassen, darum glaube ich, dass heuer noch etwas in die Öffentlichkeit gelangen wird.
  12. jetzt noch einmal ein paar Gedanken über die letzten Seiten und zu Sperrminoritäten, Logen, Konzerte, FC Bayern etc. Nachdem ich ja gerade in München bin und auf meine Frau warte, kann man das Beispiel Bayern - und weil die nur 25 % abgegeben haben - keinesfalls nur annähernd auf uns ummünzen. Die Zukunft der Vermarktung liegt im Osten im Falle Bayern z. B. in China - hier hat man es geschafft in kürzester Zeit 20 - 25 Mio. Umsatz nur mit Fanartikel zu machen. Addidas hat nach dem Einstieg bei Bayern in China im nächsten Jahr darauf um 25 - 30 % mehr Umsatz gemacht, und das mit den höchsten Margen von allen Ländern in denen sie vertreten sind. Für Audi ist China ein bedeutender Absatzmarkt. Es gibt ja die Geschichte, dass bei den Asien Reisen des FC Bayern auch Autogrammstunden von Bayern Spieler bei Audihändlern gemacht werden - Autokäufer bekommen an diesem Tag zum Autokauf ein signiertes Trikot - es sollen über 50 Stück pro Autohaus pro Spielerauftritt verkauft worden sein. Und noch etwas - Bayern hat weit über 100 Mio. Anhänger in China - man stelle sich vor die Vermarktung der Spiele könnte Bayern in baldiger Zukunft machen - also der Einstieg der Sponsoren ist für beide Seiten ein großer Gewinn. Was die höhe der Anteile betrifft, so müsste einmal eine seriöse Unternehmensbewertung, auf die man sich einigen kann, errechnet werden. Dann müsste man dem gegenüberstellen, was ist unser Finanzierungsbedarf denn wäre. Sollte man zu Erkenntnis kommen, dass die Marke Sturm 60 Mio Wert ist und der Eigenmittelbedarf bei 30 - 40 Mio. liegt, dann wird es sich wohl nicht unter 25 % ausgehen, sondern irgendwo bei 30 - 40 Prozent sein und zwar vom gesamten Kuchen SK Sturm und nicht nur von einer etwaigen Stadion GmbH - da wird man dann schwer Investoren finden, weil Stadion und Sport untrennbar verbunden ist. Die paar wenigen Zusatzveranstaltungen wären zwar ein willkommenes nettes Zubrot, aber machen in Summe sicher max. 5 - 10 % der Einnahmen aus dem Stadionbetrieb aus. Welche Konzerte sollen wir veranstalten - wir reden hoffentlich realistischerweise nur von einer Stadiongröße wie es der LASK in Planung hat, also 15.000 Sitzer für internationale Spiele und national eben ein wenig mehr, alles andere wäre absurd. Für große Konzerte ist ja selbst das Happelstadion am Limit, also keine Chance große internationale Künstler an Land zu ziehen, wenn die Karte nicht 300 Euro kosten soll. Realistisch wären 2 - 4 Konzerte mit bis zu max. 15.000 Zuschauer. Der Rest wird wohl aus Vermietung von Räumlichkeiten für Bälle, Seminare etc. sein. Die Sperrminorität ist nicht unbedingt ganz etwas Böses. Dass man bei Satzungsänderungen, eventuellen Kapitalveränderungen, Auflösungen, personelle Veränderungen in den Gremien oder bei Hereinnahme von zusätzlichen Investoren den Partner fragen muss/soll ist ja jetzt normal - mit richtigen Leben entscheidet ja auch meist ein Mensch mit, wohin die "strategische persönliche Reise" gehen soll. Bei allen anderen Dingen reicht ja im Normalfall die einfache Mehrheit. Deshalb ist in meinen Augen eher die richtige Partnerwahl entscheidend, als ob dieser dann 20 oder 35 % der Anteile hält. So, nachdem meine Frau mittlerweile eingetroffen ist, beende ich meine Gedanken und werde ihre Anweisungen über den weiteren Tagesablauf bis zum Spiel Folge leisten - sie verfügt nämlich in unsere Ehe AG über 2/3 der Anteile ;-)
  13. ... und ich schreib es jetzt gleich zu Beginn, bitte nicht persönlich nur auf dich beziehen, was ich jetzt schreibe: genau solche Dinge haben mich ja zum Austritt bewogen - viele Mitglieder kennen ja nicht einmal unsere Satzung, geschweige den Inhalt und dieser Umstand plus eigentlich nicht einmal einfache Begriffe von Bilanz und/oder Gewinn und Verlustrechnung und deren Bedeutung - diese Kombination ist halt eine gefährliche Mischung, wenn genau diese Menschen über die Zukunft eines Wirtschaftsunternehmens abstimmen dürfen/können/wollen. Und glaube mir, diese 200 Leute, die es ungefähr dafür brauchen würde, so eine Gruppe gibt es.
  14. 10 Punkte ist auch noch zu wenig - nur mit 10 Spielern und keine Spielerwechsel könnte vielleicht noch helfen ;-)
  15. deiner Meinung nach existieren also keine Guppe(n), die von der Anzahl so organisiert ist/sind, dass sie außerordentlichen Mitgliederversammlungen jederzeit einberufen können, wenn sie denn wollten? nur ruhig Blut - nur noch 3 Tage, bist du wieder glücklich bist aber das nicht vergessen das Hoserl trocknet nicht so schnell bei diesen Temperaturen