trainerbaron

Members
  • Gesamte Inhalte

    2
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über trainerbaron

  • Rang
    Anfänger

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Keine Angabe

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • So habe ich ins ASB gefunden
    Google
  1. Haha, nee.. ich dachte eigentlich eher realistisch an Trainer in der zweiten Liga irgendwann mal. Alles darüber ist glaube ich Fügung und gehört auch viel Glück bzw an der richtigen Stelle zur richtigen Zeit sein. V.a da ich jetzt eine Ausbildung habe und somit eine Absicherung, wo ich auch noch in 5 Jahren einsteigen könnte wenn es nichts werden sollte. Nur ich hab mich letztens gefragt was würde ich machen wenn ich Millionen gewinnen würde. Urlaub zuerst Aber danach Fußballtrainerwerden. Wie läuft das eigtl ab, ich habe so eine Info-PDF vom ÖFB, soll ich zuerst die ersten Schritte zur Ausbildung machen oder zuerst mal eine Jugendmannschaft anschauen und dann betreuen und dann die Ausbildung?
  2. Hi Leute, hoffe das ist der richtige Platz für meine Frage(n). Ich will mich auch kurz halten, ich bin jetzt 25 Jahre alt, habe ein abgeschlossenes Studium und eine Ausbildung und es sollte nun ins Berufsleben gehen. Mein Traum war damals immer Fußballer werden, ich bin am Platz aufgewachsen, musste aber gesundheitsbedingt mit Fußball damals aufhören. Trotzdem ist mein größtes Hobby Fußball, nicht nur schauen sondern auch analyisieren, Taktiken austüfteln, mit Freunden diskutieren, jedenfalls geht mein Hobby in diese Richtung. Ich habe auch keine wirklichen Kontakte mehr zu Profifußballern, das hat sich auseinandergelebt. Ich habe mich nun gefragt ob ich es nicht mit 25 noch versuchen sollte, Fußballtrainer zu werden. Ich bin kein Träumer und schon in der Realität angekommen, mir ist bewusst dass bis ganz nach oben es auch viel von Glück abhängt und nur ein ganz kleiner Prozentanteil der Leute es schafft. Aber man muss ja auch nicht immer ganz nach oben. Jedenfalls habe ich einfach folgene Frage an euch: Wie realistisch ist es, als Fußballtrainer ein regelmäßiges Einkommen zu bekommen, davon halbwegs ok leben zu können, wieviel Aufwand kommt auf mich zu, was erwartet mich? Ich meine jetzt nicht nur den klassischen Weg welche Lizenzen usw. ich brauche, sondern wie die Realität aussieht, und wie viele Jahre (Jahrzehnt?) es dauert, bis ich auch wirklich ein Team trainieren darf. Und wie hier auch die Strukturen in Österreich aussehen diesbezüglich. Kurz, was muss ich als Person als Trainer mitbringen? Danke und LG, Gazella