irgendeine

Members
  • Gesamte Inhalte

    92
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über irgendeine

  • Rang
    Banklwärmer

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Weiblich
  1. Vergleichst du jetzt die Taten der Polizei bei der Einkesselung mit den Taten der Rapidfans am Westbahnhof oder check ichs grad nicht?
  2. Ja und falls jeder einzelne der 1338 Menschen, darunter 156 Frauen jederzeit die Möglichkeit hatte, den Ausweis herzuzeigen, dann nehme ich alles zurück und wünsche der Polizei auch Frohe Weihnachten und Klatsche von mir aus auch noch. Aber ansonsten hat die Polizei einfach versagt oder im besten Fall schlimme Fehler bei der Beurteilung der besten Lösung gemacht. Ich lass euch jetzt in Ruhe - schön, dass trotz der teilweise sehr unterschiedlichen Meinung eine normale Diskussion möglich war. Schöne Feiertage.
  3. Wenn du tatsächlich glaubst, das ganze wurde von den paar Würfen (die bestraft gehören) ausgelöst, dann sehen wir das einfach grundsätzlich anders. Ich bin mir sicher, die Polizei hätte auf jedenfall einen Grund gefunden. Es geht nicht mal darum, dass es jede Szene treffen kann, es kann einfach jeden Menschen treffen, an jeden Ort - wenn es plötzlich in Ordnung ist, eine Gruppe für die Taten einzelner festzuhalten. Diesmal interessierts nur kaum jemanden, weil es nur Fußballfans waren. Ich dachte ich bin naiv, weil ich mir so ein Szenarium im Vorfeld nicht vorstellen konnte, aber wer tatsächlich glaubt, es sein ein reines Problem der Fußballszene, ist noch wesentlich naiver. Ich definitiv nicht. Es geht nicht darum, dass es nicht schön ist, es ist einfach falsch. Und so gehört kein Mensch behandelt, der sich nichts zu schulden kommen hat lassen. Dieses mitgefangen, mitgehangen ist einfach eine furchtbare Einstellung, damit kriegt die Polizei für alles einen Freibrief. Es bringt hoffentlich niemanden um, 7h in der Kälte zu stehen, aber es kann einfach nicht der richtige Weg sein, Menschen zu gefährden, um Menschengefährdung zu verhindern. 23 Menschen mussten wegen der Einkesselung behandelt werden, 3 davon mussten sogar abtransportiert werden, ziemlich wahrscheinlich werden einige zusätzlich jetzt krank sein - wer da vom richtigen Verhältnis spricht...
  4. Angeblich haben sich Männer mit den Rücken zu Frauen im Kreis gestellt, quasi als Mauer, damit Frauen ohne Zuschauer urinieren konnten, aber auch ohne Videobeweis, nur laut vermeindlichen Zeugenberichten. Möglich, aber wenn die Polizei mitkriegt, dass die vordersten 50 Leute alles aufhalten, warum wurden die nicht festgenommen. Auch der Polizei muss klar sein, dass die hinteren ev. gar keine Ahnung haben, was abgeht und die Polizei hätte für die Sicherheit aller zuständig sein sollen. Verletzte wurden auch über die Menschenmaßen hinweg gegeben, eben weil nicht jeder Zugang nach vorne hatte, weils so eng war - auch wieder nur gelesene Aussagen. 1200 Leute Daten aufnehmen, damit man 10-100 findet, würdest du das in anderen Situationen als angebracht halten und wenn es nur um die reine Datenerfassung gegangen wäre, hätte man das auch im Warmen machen können. Leute in Busse verfrachten hätte nicht länger gedauert und wäre defintiv sicherer gewesen. Aber ich hab auch keine Ideallösung - das Werfen gehört aufgeklärt und bestraft, aber der Umgang der Polizei ebenso.
  5. War ich nicht - hab ich das wo behauptet? Nochmal, ich bezweifle nicht, dass gerade vorne sich viele geweigert haben, wahrscheinlich einfach aus Prinzip. Ich kann mir aber kein Szenarium vorstellen, wo 1200 Menschen über 7h draußen bleiben, wenn sie jederzeit die Möglichkeit hatten zu gehen. Zumal es schon räumlich schwierig wäre, dass jeder jederzeit Zugang zum "Ausgang" hatte.
  6. Ich schaffs nicht, zwischen deinen Absätzen zu antworten, sorry Ja, vielleicht waren das bewusste Lügen, aber da es auch einzelne Austrianer so gesehen haben, glaub ich eher, es ging einfach schnell mit der Sperre und darum waren sich einige sicher, es war schon gesperrt. ID: Ich frag micn nur, wie man das zb in der Mitte oder hinten erfahren sollte - das ist bei diesen engen Ort einfach gar nicht möglich. Megaphone/Durchsagen von der anderen Straßenseite klingen nicht gerade ideal und realistisch, wenn es tatsächlich jeder hören soll. Videos: Find ich auch mehr als seltsam, aber angeblich sammelt die RHR und wird dann gemeinsam verwendet, aber find ich auch im besten Fall unklug.
  7. Willst du eine Lösung hören? Ich hätte die Autobahn vorab gesperrt für die paar Minuten oder die Brücke am Rand mit Polizisten besetzt - warum waren keine auf der Brücke? Zufall? Aber selbst danach hätte ich entweder die Werfer rausgefasst und falls ich als Wiener Polizei tatsächlich 1400 Menschen erfassen muss, damit ich 10 oder sagen wir 100 Menschen rausfinde, dann hätte ich das im Warmen gemacht, hätte vorab durchsagen gemacht, die man auch an jeder Stelle hört und hätte die ärgsten Krawallmenschen einfach festgenommen. Und wenn das 50 Leute sind, dafür gibts ja die Polizei. Falls es der Polizei jemals um die Gefährdung der Autofahrer gegangen wäre, hätten sie nicht gerade die Täter dort über Stunden festgehalten, wo sie genau die Autobahn bewerfen können. Was ich als Rapidfan hoffentlich anders gemacht hätte, ich hätte alles gefilmt und wenn mir ein Polizist das Klo verweigert, hätte ich mich hingehockt und ihn angepisselt und hätte es FIlmen lassen. Ich hätte möglichst jedes Nein zum rausdürfen gefilmt und viel mehr die Umstände - aber ich war nicht dabei, also rede ich mir da leicht.
  8. Und jeder, der was geworfen hat, gehört angezeigt. Aber eben nur die, die was verbrochen haben. Macht das für euch wirklich keinen Unterschied? Selbst wenn 50 Leute was geworfen hätten und 50 weitere Leute irgendwas anderes verbotenes, gefährliches gemacht hätten, sind da noch immer über 1200 Leute, die nichts gemacht haben, außer gleichzeitig am selben Ort zu sein. Ich versteh nicht, in welcher Welt das in Ordnung sein kann.
  9. Ok, du kannst gern schimpfen, wennst dich dann besser fühlst. Ich bin mir sicher, dass jeder Austrianer auch Grüne Freunde/Bekannte hat und umgekehrt und dieser Polizeieinsatz zukünftig auch nicht Fußballfans betreffen kann. Auch bei einem Konzert kann jemand Scheiße bauen und verdächtigt werden, ebenso an anderen öffentlichen Orten. Wärs für dich ok, wenn die die ganze Sturm Graz Tribüne für Stunden festgehalten worden wäre, weil einer den Schiri mit nem Becher abgeschossen hat? Oder ihr habt beim Derby T-Shirts verbrannt - ist gefährlich, bist du dafür haftbar?? Jeder große Verein hat Idioten dabei, Rapid wahrscheinlich mehr als andere, aber glaubst du tatsächlich, du bist unantastbar? Die Polizei kann einfach so Menschemaßen festhalten, kann menschliche Grundbedürfnisse ignorieren und es ist den großteil der Menschen einfach egal - sie werden das sicher nie wieder machen und auch auf keinen Fall einen Schritt weitergehen, ganz bestimmt - die Polizei/Regierung macht sowas ja nicht. Ganz bestimmt.
  10. Nein, echt nicht. So viele Menschen auf diese Art, an diesen Ort festhalten, im Winter über diesen Zeitraum? Nein, konnte ich mir nicht vorstellen und finds wirklich schlimm. Ich bin absolut dafür, dass man Werfer anzeigt/festnimmt, aber Sippenhaftung für 90% die nichts gemacht haben ist einfach nur falsch. Und wird auch nicht richtiger, weils Rapidfans erwischt hat. Und ihr glaubt einfach die Polizeiaussagen, ohne das zu hinterfragen. Warum glaubt ihr, dass jeder gehen konnte?
  11. Stimmt, mit den 1338 Menschen hast du sicher überhaupt nichts gemeinsam. Mit keinen einzigen davon, die waren alle gemeingefährlich und es hätte dir bei einem Austriafanmarsch nie passieren können. Glaubst du das ernsthaft?
  12. Das sehe ich grundsätzlich anders, nur weil du in einer Gruppe von Menschen bist, bist du nicht für das verhalten von allen verantwortlich und wenn die Polizei keine bessere Lösung findet, als fast 1400 Leute festzuhalten über Stunden an dem Ort, wo sie vorher Gemeingefährdung begannen haben. Wegen der ID-Feststellungen: ich glaub sofort, dass die ersten Reihen sich anfangs oder auch gern länger geweigert haben, aber wie will die Polizei jemanden in der Mitte überhaupt die Möglichkeit gegeben haben? Aber ich finds auch seltsam/ungut, dass es von beiden Seiten von den wirklich wichtigen Momenten keine Videos gibt.
  13. Glaubt ihr tatsächlich, dass sich 1300 Menschen geweigert haben? Glaubt ihr tatsächlich, dass zb Leute in der MItte überhaupt mitbekommen haben, dass diese theoretische Möglichkeit besteht? Ich finde eine gesunde Rivalität zwischen Rapid und Austria gut und wichtig, aber jetzt sollte der Punkt erreicht sein, wo beide Seiten erkennen, dass sie mehr verbindet als trennt und das es jede Gruppe treffen kann. Und nur für mich persönlich gesprochen, mir tuts leid, dass ichs bei den Slovanfans nicht ernstgenommen habe - die Umstände waren andere, aber es war der Anfang und schon da hätte man mehr hinschauen sollen.
  14. Sonnleitner hat sich schon mehrmals wieder seinen Stammplatz zurückerkämpft, obwohl er bereits als aussortiert verschrieen war. Er war diese Saison neben Strebinger wohl der stabilste und zuverlässigste Spieler und kann so seine Karriere bei Rapid beenden. Hat er sich verdient!
  15. Das hat keinen Sinn. Du beginnst mit einem Thema und endest wo ganz anders. Ich verharmlose nichts, aber man muss es im richtigen Verhältnis sehen und wenn tatsächlich jemand glaubt, die Leute wurden festgehalten wegen der Schneebälle, dann warte, bis du zufällig im selben Lokal wie "falsche" Menschen bist oder ähnliches und ob du Polizei-Willkür dann immer noch rechtfertigst. Ich würde mich genauso aufregen, wenn 1300 Austrianer bei der Kälte und an so einem Ort festgehalten worden wären. Bei Redbull Fans würde ich mich ev. etwas weniger aufregen, aber selbst da würde ich mich aufregen.