mawuascht

Members
  • Gesamte Inhalte

    2
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über mawuascht

  • Rang
    Anfänger

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich
  1. Herzlichen Dank für die aufmunternden Antworten und aficionado für die ausführliche und gewohnt messerscharfe Analyse! Bestätigt mich zumindest darin, dass es an ihr liegt und nicht an mir. Natürlich ist die Dame etwas speziell. Als ich noch etwas klarer bei Verstand war, hab ich mich gegenüber einer anderen Kollegin, mit der ich mich gut verstehe, zu der Aussage hinreißen lassen, dass die Dame statt einen Freund eher einen Thearapeuten brauche (der ich natürlich nicht sein will). Und bevor sie jetzt komplett daneben rüberkommt: Sie hat klarerweise auch eine nette Seite. Bin ja kein Masochist. Muss auch noch zu meiner Person klarstellen, dass ich nicht ein Brad Pitt Verschnitt bin, zu dem ich von alfi hochstilisiert werde, auch wenn sich’s schmeichelhaft anhört. Würde mich von normalem Äußeren einschätzen und punkte eher mit einem „netten Lächeln“. Und halt meinem Body. Aber der kann ja nicht das (alleinige) Kriterium sein?! Zu alfis Ausführungen: Das mit dem Minderwertigkeitskompex ist etwas hart, hat aber etwas für sich. Sie umgibt sich in der Arbeit mit Typen, die der Freak Show in diesem Channel alle Ehre machen würden, ist selbst aber hübsch. Wollte mit dem Gegensatz Ballerinas und Doc Martens nur versinnbildlichen, wie sich ihre Kehrtwende u.a. vollzogen hat. Kann deiner bestechenden Logik sonst nicht widersprechen. Trotzdem reizt mich das Ganze, schon allein aus Neugier. Bin außerdem in einer Phase, wo mir jede weibliche Herausforderung recht ist. Also abgeblockt hab ich ja nur die sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz (© alfi). Zum Flirten gehören aber zwei, und das ist bisher noch nicht so recht in Schwung gekommen. Oder ich zeig ihr das Smiley am Handy: Naja, bin schon primär fußballinteressiert, aber bald in den Off Topic Bereich abgedriftet. Wow-Effekt wäre übertrieben. Aber irgendwas ist schon an ihr dran. Probieren, jawohl. Yeah, das mit dem Porno hätte was von ihrer Plumpheit Das stimmt schon, daß ich nicht der oberflächliche Typ bin. Wenn ich das wüsste, wäre mir auch geholfen. Weiß sonst selbst nicht viel Privates, außer dass sie angeblich über ihre große Liebe nicht weggekommen ist. Gut, wer hat das nicht. Kann man dann auch mal ad acta legen. Ja, ich aber nicht. Hat zweimal ihren Namen dort erwähnt. Habs mir aber nicht gemerkt. Wieso? So, genug gegrinst. Hab schon Gesichtslähmung.
  2. Liebe Leute! Hab mich als langjähriger ASB Leser (v.a. von diesem Thread) jetzt registriert, muss mit meinem 1. Beitrag gleich mein Herz ausschütten und erhoffe mir Ratschlag von der ASB Gemeinde: Hab mich jetzt ein paar Mal mit einer ehemaligen Arbeitskollegin getroffen. Obwohl wir ziemlich verschieden sind und sie optisch gar nicht mein Typ ist, finde ich sie dennoch irgendwie aufregend. Zur Vorgeschichte: In den letzten paar Jahren hat sie in der Arbeit immer wieder vielversprechende Signale in meine Richtung ausgesendet: Hat mich aufgefordert, nicht so schüchtern zu sein. Bisweilen hat sie mich sekkiert, ob ich eine Freundin hab. Und immer wieder neckische Bemerkungen ihrerseits über meinen sportlichen Oberkörper: Von wegen ich kann mich ja ausziehen, weil mir im Büro immer so heiß ist. Oder beim Punschtrinken mit den Kollegen: Wir hätten doch mal davon gesprochen, dass ich um eine Table Dance Stange tanzen soll (Aso?). Für einen Draufgänger wahrscheinlich ein aufgelegter Elfmeter. Ich hab hingegen immer abgeblockt, wollte Berufliches und Privates trennen und hatte zu der Zeit mit dem Thema Frauen grad abgeschlossen. Sie war mir irgendwie auch nicht ganz geheuer. Außerdem war sie eine Zeitlang in einer On-Off-Beziehung mit einem anderen Kollegen, mittlerweile aber schon länger Single. Wenn ich doch mal ein Plauscherl mit ihr gemacht hab, hat sie oft angefangen, nervös mit ihren Fingern zu spielen. Hingegen haben wir uns bei einer Firmenfeier mal unter Alkohleinfluss stundenlang blendend unterhalten (dabei trinke ich normal fast nie, sie hingegen schon). Bei meiner Kündigung haben wir Nummern getauscht, und sie hat gemeint, ich kann mich ja mal rühren. Hab sie dann tatsächlich vorm Sommer angerufen, und wir haben uns zu einem Nachmittagscocktail auf der Uni getroffen. Hab mir irgendwie nichts Großartiges erwartet, sie möglicherweise schon: War recht aufgmascherlt (Ballerinas) und hat das Treffen dann mehr oder weniger bald beendet, nachdem ich keine Initiative ergriffen hab. Das zweite schon vereinbarte Treffen die Woche drauf hat sie zunächst um einen Tag verschoben, weil sie mit einer Freundin was unternommen hat, und das war dann ähnlich unspektakulär wie das erste. Diesmal Doc Martens statt Ballerinas, und danach ist sie mit Freunden ins Kino. Hat aber noch gemeint, ich soll mich mal melden, wenn ich auf der Uni bin, können ja Essen gehen. Waren dann per Email in Kontakt. Bzgl. Treffen hat sie mich auf später vertröstet. Und ich hab damit abgeschlossen gehabt: Funke ist eben nicht übergesprungen, und wenn man nicht beim ersten Treffen Gas gibt, landet man bei ihr halt in der Friend Zone. Dann zwei verpasste Whats App Nachrichten von ihr. Und schon wars für mich wieder aufregend. Haben uns dann letzte Woche zu Mittag wieder auf der Uni auf zwei Bier getroffen und uns sehr gut verstanden. Waren ziemlich blau auf nüchternen Magen. Sie hat sich (aus Nervosität?) eine Zigarette nach der anderen angezündet. Kann mich nur an das Wesentliche erinnern: Sie hat von einem Freund erzählt, der die letzten Tage bei ihr war, dann aber zugegeben, dass er schwul ist. Hat mich gefragt, ob ich eine Freundin hab, was ich wahrheitsgemäß verneint hab. Und sie hat dann wie beim Treffen vor dem Sommer wieder gesagt, sie könne sich mich gut als Surfer vorgestellen, umringt von knackigen Mädels. Beim Verabschieden hat sie gemeint, wir könnten uns ja mal an einem Freitag / Samstag treffen, was ich diese Woche auch vorhab. Ich weiß, hört sich ziemlich unspektakulär und schlappschwanzmäßig an. Ich will der langen Rede kurzer Sinn nur wissen: Hat sie (noch) Interesse? Bin ich in der Friend Zone, und (wie) komm ich dort noch raus? Als neutraler Leser eurer Beiträge kann ich das normal recht gut beurteilen. Wenn man selbst betroffen ist, macht man sich wohl irrationale Hoffnungen. Was soll ich beim nächsten Treffen (anders) machen? Der Alk hilft mir da nicht wirklich. Bin eben kein Draufgänger und will auch nicht einen falsch auf Gefühlsdusel machen. Hab mir naiverweise gedacht, das wäre ein Selbstläufer. Bin für jeden ernst gemeinten Ratschlag dankbar. Musste das mal loswerden.