Wuchteldrucker

Members
  • Gesamte Inhalte

    25
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Wuchteldrucker

  • Rang
    Tribünenzierde

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich
  1. War zwar nicht dabei, aber wenn eh "Handlungsbedarf"... wie so schön beschrieben... bestanden hat und die Exekutive daher Präsenz gezeigt hat um klar zu machen, dass Ausschreitungen entsprechend beantwortet werden... es mitunter auch dadurch zu keinen Vorfällen kam, ist das Ziel ohne einen einzigen Stockschlag erreicht worden. Was präventiv betrachtet also offensichtlich doch sehr deeskalierend gewirkt hat. Oder anders gesagt... hört sich nach Raunzerei auf hohem Niveau an.
  2. ... stimmungsvolle Verabschiedung?
  3. Das wäre schon steinstark und durchaus "repräsentativ".
  4. Vielleicht einfach eine fußballsportbezogene Aussage, fern jeder Beleidigung und Fäkalsprache ? Nur mal so in den Raum gestellt.
  5. Ganz super find ich dass man nicht auf das leidige ACAB und "ihr Fotzen" bei der "Renovierung" verzichten konnte. Repräsentativ für den Verein ist dieses Geschmiere übrigens auch nicht.
  6. Kindlinger hat die So. Veranstaltung angeblich via Mail bereits am Sa. morgen angezeigt. Soweit ich weiß, wäre sie somit entsprechend der gesetzlichen Lage 24 Std. vor Veranstaltungsbeginn angemeldet gewesen, die Frage "ob die Polizei genügend Kräfte am So. zur Verfügung hat, oder diese teurer als unter der Woche kommen" stellt sich für den Veranstalter nicht. Er meldet sie an, die Verwaltungsbehörde schreibt vor, die Polizei überwacht. Und die Verwaltungsbehörde I. Instanz HAT die Veranstaltung, sollte sie nicht gegen irgendwelche Gesetze verstoßen, zu genehmigen. Da besteht ein Rechtsanspruch darauf, dass man Veranstaltungen abhalten kann und man ist nicht von der Laune des Sachbearbeiters abhängig. 4-6 Polizisten kurzfristig abzustellen, sollte übrigens in einer 200.000 Einwohner Stadt für die Dauer von 5 Std. also insgesamt max. 30 Arbeitsstunden durchaus im Bereich des Machbaren, sowohl personell als auch finanziell, liegen... was wenn ein größerer Unfall, Einbruch oder Raub passiert... kommt dann auch keine Polizei weil Sonntag und teuer ? Außerdem ist nirgends kundgemacht, dass Sonntags Veranstaltungen verboten sind, weil die Überwachung der Staatsmacht teurer kommt. Ich hätte die Partei also gespielt, dann hätte ich mich anzeigen lassen. Wäre ja noch schöner wenn Veranstaltungen untersagt werden könnten, weil die Behörde zu wenig Leute zahlen will... oder dürfen die Black Wings auch nicht ins Play-Off aufsteigen... dann müssten sie nämlich auch am Sonntag spielen ? Früher war es übrigens so, dass die Nachtragsspiele mündlich genehmigt wurden und die Erlaubnis am Mo. in Schriftform nachgereicht wurde. Es geht ja auch um nichts Außergewöhnliches... die 0815 Veranstaltung vom Fr. wird auf So. verschoben, gleicher Veranstaltungsort, gleicher Veranstaltungszweck, vermutlich gleiche Dauer und gleiche Teilnehmerzahl... nur andere Zeit eben. Warum funktioniert dieses Gentleman-Agreement nicht mehr ?
  7. Schiedsrichter sind für So. 18.00 Uhr besetzt. http://www.ofv.at/ofv/page/839373659018036818_839375939645671246~841185081136252562~841186931193421517_841186931193421517,de.html Der OÖFV geht also offensichtlich von einem Spiel am Sonntag, 18.00 Uhr aus.
  8. Da gibt es dann sicher auch einen Link zu dem Artikel vom Kurier. Ich habe dazu nichts gefunden.
  9. Wer mit gefakten Zahlen schummelt und dadurch die Liga sportlich verzerrt hat nichts in der Bundesliga verloren, egal ob er Vienna, Hartberg oder sonstwie heißt. Ich habe keinerlei Mitleid mit Betrügern die durch ihre falsche Buchhaltung kleine, seriös kalkulierende Vereine in die sportliche Bedeutunglosigkeit oder in finanzielle Harakiri-Aktionen treiben. Das ist dasselbe als würde man in der Formel 1 verbotenerweise mit mehr Hubraum antreten und denjenigen, der mit regelkonformen Motor antritt und daher unterlegen ist, als sportlich wertlos bezeichnen.
  10. Wimleitner hätte kein einziges dieser Tore verhindert... der hat sich heuer schon mehr als genug angeschüttet. Wenn Bartosch ein Fliegenfänger ist, dann hat BW überhaupt keinen ligatauglichen Goalie, das ist nämlich auch Wimleitner nicht (mehr). Erschreckend war eher was die Abwehr vor Bartosch phasenweise aufgeführt hat und dass jedes Tor von einem völlig frei und unbedrängt agierenden gegnerischen Stürmer geschossen werden konnte.
  11. Man kann im Abstiegskampf ausgeschlossen werden, man geht übermotiviert zu hart rein, man läßt sich auch mal zu unnötiger Kritik hinreissen. Aber mit einem Minimum an Selbstbeherrschung nicht in einem so wichtigen Spiel und nicht mit zwei Kritik-Gelben unmittelbar hintereinander. Das Problem ist, dass Wimleitner sein Ego nicht unter das Mannschaftswohl stellen kann. Als Goalie hat er die gesamte Saison Durchschnittsleistungen geboten, mit Matchpraxis wird Bartosch kaum schwächer sein. Er ist ersetzbar und er gehört nach dieser Aktion auch ersetzt... und Bartosch braucht für die Religation Matchpraxis. Nächstes Jahr ist Wimleitner ohnehin nicht mehr im Profi-Kader.
  12. Das war es, die Relegationskarten können gedruckt werden. Vielleicht kann man auch schon Wetttickets drucken: Bekommt Wimleitner im ersten, im zweiten oder in beiden Relegationsspielen die rote Karte für Kritik? Bartosch muss ohnehin gegen die Vienna auch ran, wenn er sich da nicht vollständig anschüttet, bitte gleich die Saison im Tor lassen und Wimleitner sofort zu den Amateuren schicken, in der Liga kann er vielleicht Schiedsrichter noch beeindrucken.
  13. Heimspiel, hoffentlich Trainereffekt und daher Sieg im letzten 2012er Bewerbsspiel. Dann die Wunden lecken und im Frühjahr gleich mal einen Lauf hinlegen... Und dann bin ich aufgewacht... *glucks*
  14. Na dann ist ja alles wieder in Butter. War aber zu erwarten, dass man nicht immer das Schlachtopfer sein wird. Immerhin hat man ja jetzt schon 11 Pkt. am Konto und Perzy hat alle Kritiker wieder ihrer Unkenntnis und Lügen überführt... Perzy-Style ned... oder so ähnlich halt... die Mannschaft bombt den Aufsteiger aus dem eigenen Stadion... wer hätte das gedacht ? Na dann wird eh alles gut ausgehen und im Winter müssen überhaupt keine Anstrengungen gesetzt werden, dass man vielleicht etwas konkurrenzfähiger werden würde. Ich mag die Blauweissen nicht absteigen sehen, ob das allerdings funktioniert indem man sie in die Stratossphäre lobt weil sie nach zig Runden den ersten Heimsieg geschafft haben... naja. Schau ma mal sagt der Kaiser. Ich glaub erst an den Klassenerhalt, wenn sich die Mannschaft öfter wie 2-3 mal so gezeigt hat, wie man es eigentlich erwarten dürfte.