südseite

Members
  • Gesamte Inhalte

    6
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über südseite

  • Rang
    Anfänger

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich
  1. Von mir schlecht ausgedrückt, es wird prinzipiell die Schutzwürdigkeit vermutet und dann entschieden. Bei einem Gebäude in öffentlicher Hand ist, ist es naturgemäss leichter das öffentliche Interesse vor dem Denkmalschutz zu stellen, behaupte ich einmal.
  2. Das ist egal, grundsätzlich stehen alle Gebäude in öffentlicher Hand automatisch unter Denkmalschutz, ob diese tatsächlich dann erhaltenswert sind oder nicht wird wenns drauf ankommt gesondert geprüft
  3. Die Aussage "offene Ecken" kann auch bedeuten das diese nicht mit Tribünen verbaut werden, sondern mit anderen Bauteilen wie z.b Treppentürmen und ähnlichen (siehe Stadion in Genua, zumindest zum Teil)
  4. Das ich das gehört hab ist kein Scherz, die Aussage meines Bekannten sicher auch nicht. Das der Architekt einen Blödsinn erzählt hat wage ich einmal zu bezweifeln, wobei mein Bekannter mit Ihm vorher noch in keinem Kontakt gestanden ist. So kann ich das nicht beurteilen ob richtig oder falsch. Ich kann mir auch vorstellen das Rapid dieses Büro mit einer Studie beauftragt hat, eine maximal Abauvariante zu überprüfen, nach dem Motto was ist an diesem Standort überhaupt möglich um dann eine für Rapid geeignete auszuarbeiten.
  5. war genauso (positiv) überrascht, die Info stammt von einem Bekannten (Anwalt in einer grossen Kanzlei) der mit dem leitenden Architekten gesprochen hat. Angeblich ist Andy Marek ebenfalls bei diversen Besprechungen dabei, wie heisst so schön die Hoffnung stirbt ..............
  6. Kurzes Stadionupdate: Hab gestern erfahren das bereits ein deutsches Architekturbüro intensiv am neuen Stadion arbeitet, kompletter Neubau, gleicher Standort, 35.000 Fassungsvermögen, erweiterbar auf 40.000, Ecken bleiben offen.