stu

Members
  • Gesamte Inhalte

    7
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über stu

  • Rang
    Anfänger

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    Olympique Marseille
  • So habe ich ins ASB gefunden
    abseits.at
  1. Ja, dass sie es gleich erzählt hat rechne ich ihr ja wirklich hoch an, ist definitiv besser als es über Umwege zu erfahren. Nur hätte ich ihr sowas einfach absolut nicht zugetraut, da ist halt dann im ersten Moment die Enttäuschung schon sehr groß. Klar merk ich, dass sie es wirklich bereut und sie hat auch mehrmals versichert, dass es nur mich für sie gibt - bleiben wird jedenfalls trotzdem vorerst einmal ein ziemlich mieses Gefühl, wenn sie nicht mit mir am Wochenende weggeht, sondern allein mit ihren Freundinnen/Freunden... Das "irgendeinen Typ" im vorigen Beitrag war übrigens etwas ungenau formuliert. Also es ist jemand aus ihrem erweiterten Freundeskreis, ich kenn ihn mehr oder weniger nur vom Sehen. Keine Ahnung, ob der wirklich Interesse an ihr hat, oder ob das für ihn nur eine einmalige Saufgeschichte war, wo er halt jemanden für diese Nacht gesucht hat. Ihrer Meinung nach aber doch eher letzteres.
  2. Sie hat am Wochenende beim Weggehen irgendeinen Typen geküsst! Es ging laut ihrer Aussage zwar definitiv von ihm aus bzw. sie hats dann auch schnell abgeblockt und den Kerl weggeschickt und danach ignoriert, aber dennoch ist es einfach ein ziemlicher Vertrauensbruch, es überhaupt so weit kommen zu lassen. (Alkoholeinfluss hin oder her) Sie weiß nicht wie das passieren konnte und hat sowas noch nie gemacht, ist enttäuscht von sich selbst und bla bla bla... keine Ahnung...positiv is zwar, dass sie mir sowas gleich sagt und es nicht einfach verschweigt. Je mehr man aber darüber nachdenkt, desto beschissener fühlt es sich an. bin nicht wirklich sicher, wie ich damit umgehen soll...
  3. Es wäre vermessen zu glauben, eine SMS, die "Können wir uns nachher sehen - ich muss mit dir reden" beinhaltet, muss nicht zwingend negativ sein, oder?
  4. Genau das ist es ja. Habs mir im ersten Moment einfacher vorgestellt. Irgendwie sind halt zumindest von meiner Seite doch Gefühle da, ob auch von ihr, da bin ich mir inzwischen nicht mehr so sicher. Am Wochenende is jetzt zwar wieder was gelaufen, aber betrachte ich das wieder mit ein bisschen Abstand, so stellt sich doch wieder ein ziemlich beschissenes Gefühl ein. Bin wohl nicht der Typ für so eine Art Beziehung. (bzw. muss mir für so etwas die Frau einfach wirklich egal sein) Scheiss Situation, denn alles abzubrechen fällt mir mindestens genauso schwer, wie SO weiterzumachen!
  5. kleines Update: Sie hat sich gestern mal wieder gemeldet. Zunächst mit irgendeiner belanglosen SMS am Nachmittag, auf die ich dann halt auch nur kurz und bündig geantwortet hab, ohne irgendwie auf was anderes einzugehen. Am Abend hat sie mich dann aber angerufen. Zuerst war sie zwar immer noch ziemlich komisch drauf, sagte wenig und wollte halt nur wissen wie mein Tag war etc. - dann hab ich sie aber mal ganz direkt auf die Situation angesprochen. Ab da konnte man endlich mal wieder normal mit ihr reden. Fazit des Abends ist jedenfalls, dass sie einfach mal wieder ein paar Tage zum Nachdenken brauchte, weil ihr das in den letzten Wochen scheinbar zu schnell zu ernst wurde (wtf...läuft ja immerhin eh schon a halbes Jahr etwas...aber gut). Weiters will sie aber das Ganze keinesfalls beenden, weils ja eigentlich eh so gut lief usw., sie wills halt nur weiterhin langsam angehen. Mir ist bewusst, dass es dann so wohl auf Dauer sicher nicht gut geht, aber ich bin jetzt nicht so DER Beziehungsmensch, der das unbedingt sofort erzwingen will. Kann mich denk ich vorerst auch mit einer offeneren Beziehung anfreunden, denn für sie heißt das ja nicht, dass sie sich deswegen mit anderen Typen aufführt. Wir haben also weiterhin unseren Spaß, klar ist jedoch, dass der Punkt, an dem man sich wieder über die Zukunft unterhalten muss sicher kommen wird. Gewisse Gefühle sind halt von beiden Seiten einfach da...
  6. Wenn ich ihr im Bett nicht gut genug sein sollte, wär sie sich dann aber wohl schon früher drauf gekommen. Denn da lief auch schon einige Male etwas bevor es jetzt in den letzten Wochen ernster wurde. Da glaub ich eher an foeller's Version, dass sie nun halt jemand anderen kennen gelernt hat, der jetzt erstmal interessant zu sein scheint. Um mich aber erstmal noch "warm zu halten" wird der Kontakt nicht gleich ganz abgebrochen. Naja, erstmal abwarten was von ihr kommt in den nächsten Tagen...ich werd mich vorerst mal nicht melden. edit: @cmburns: das klingt mir fast ein wenig zu einfach. @zerenato: könnte mir im Moment nichts derartiges vorstellen, aber ich werd sowieso versuchen das Gespräch zu suchen, wenn sich in den nächsten Tagen nicht wirklich etwas ändert bzw. kein Schritt von ihr kommt. Dass es momentan was Familie & Berufsleben betrifft nicht optimal bei ihr läuft, weiß ich, allerdings war sie diesbezüglich eben immer recht offen und hat da auch mit mir darüber gesprochen...darum wundert mich ja ihre plötzlich verschlossene Art umso mehr.
  7. So, als eigentlich stiller Mitleser hab ich hier jetzt mal diesen Thread gesehen und dachte mir, als aktuell Betroffener könnte ich hier ja mal die ASB-Gemeinde um Rat fragen... Vorgeschichte: Ich bin 24, sie 21. Kennen tun wir uns schon einige Jahre (ähnlicher erweiterter Freundeskreis). Selbst waren wir aber nie wirklich eng befreundet, aber man kannte sich halt. Vor einem knappen halben Jahr ist es dann los gegangen, dass wir etwas mehr Kontakt hatten, was zunächst sehr von ihr ausging. Für mich vorerst nur ein netter Flirt, entwickelten sich halt doch nach und nach etwas mehr Gefühle. Irgendwann nach ca. 2-3 Monaten unterhielt man sich halt mal, wozu das führt und was wir uns davon erwarten. Da kam plötzlich aber von ihr wieder, sie wolle sich Zeit lassen und könne sich irgendwie "noch" nichts Festes vorstellen, da ihre letzte längere Beziehung noch nicht so lange her is und sie daher auch mal eine Weile Single sein möchte. Daraufhin dann Kontakt wieder reduziert, weils halt dann doch eine komische Situation war und ich auch nicht "hingehalten" werden wollte. Lange hats aber nicht gedauert und sie hat wieder mehr den Kontakt gesucht. Ich hab mir halt gedacht, nagut, schau ma halt was sich entwickelt, da es meiner Ansicht nach definitiv gut passen würde. (viele gemeinsame Interessen, charakterlich und optisch passts auch sehr gut) Naja die nächsten Wochen hab ich dann wie gesagt einfach mal auf mich zukommen lassen. In dieser Zeit lief dann alles eigentlich optimal mit allem drum und dran, was ich mir unter einer Beziehung mit ihr vorstelle. In dieser Zeit vermittelte sie auch eindeutig den Eindruck, dass es jetzt auch für sie was Ernstes zu sein scheint. Ja, aber jetzt seit einigen Tagen hats ihr im Kopf anscheinend irgendwas umgeschalten, da sie kaum wiederzuerkennen is. Sie ist extrem kurz angebunden und zeigt die kalte Schulter bei Telefonaten, hat zahlreiche Ausreden, damit es zu keinem Treffen kommt etc. Es gab keinen Streit bzw. keinen für mich ersichtlichen Grund, der diese komische Art von einem Tag auf den anderen erklären würde. Is halt jetzt einfach eine Scheiss-Situation, weil sie ja eh sagt, es wär nix, aber definitiv etwas nicht stimmt. Ihr jetzt nachzurennen bzw. mich dauernd selbst zu melden, scheint mir jetzt aber auch nicht der richtige Weg zu sein. Diese Weiber soll mal einer verstehen...