Unterstützt das Austrian Soccer Board und abseits.at in Zeiten der Krise! Kauft ein im abseits.at Shop - derzeit (bis zum Ende der umfassenden Quarantänemaßnahmen) gibt es mit dem Gutscheincode "stayathome" 20% Rabatt auf alles!

Jump to content

Lucky Luciano

Members
  • Content Count

    304
  • Avg. Content Per Day

    0
  • Joined

  • Last visited

About Lucky Luciano

  • Rank
    Bester Mann im Team
  • Birthday 01/08/1980

Kontakt

  • Website URL
    http://www.oekler.npage.at
  • ICQ
    0

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aus
    Wiener Neustadt

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    1. Wiener Neustädter Sportclub -RIP
  • Bestes Live-Spiel
    Real - Barca
  • Schlechtestes Live-Spiel
    Österreich - Kanada in Wien
  • Lieblingsspieler
    Herbert Prohaska
  • Wenn Österreich nicht dabei ist, halte ich bei einer WM zu...
    Australien
  • Geilstes Stadion
    Estadio Santiago Bernabeu
  • Lieblingsbands
    Rammstein
  • Am Wochenende trifft man mich...
    Siegl's - Bier Pub Hauptlatz Wr. Neustadt
  • Lieblingsfilme
    Last Boyscout
  • Lieblingsbücher
    Krimis aus dem alten Rom
  • So habe ich ins ASB gefunden
    Google

Recent Profile Visitors

3,275 profile views
  1. Wiener Neustadt: Gemeinderat beschließt Vergabe für den Bau des neuen Stadions an ARGE Strabag AG und Porr GmbH – Fertigstellung bis zur Frühjahrssaison 2019! Der Wiener Neustädter Gemeinderat beschließt in einer Sondersitzung am Montag, dem 12. März, die Vergabe der Planung, sowie der Generalunternehmerleistungen für den Bau des neuen Stadions im Bereich der Civitas Nova. Im Rahmen der Sitzung werden auch die Details des zukünftigen Stadions der Öffentlichkeit präsentiert. Die neue Arena wird neben dem Hauptfeld auch Trainingsplätze und die Möglichkeit für andere Veranstaltungen bieten. Die Fertigstellung ist bis zum Start der Frühjahrssaison 2019 geplant. Zum neuen Stadion Die Totalunternehmersuche für die Errichtung des neuen Stadion lief in einem zweistufigen Verfahren ab, das nun abgeschlossen werden konnte. Aus diesem Verfahren ging die ARGE Strabag AG und Porr GmbH als Siegerin hervor. Die ARGE zeichnet als Totalunternehmer nicht nur für die schlüsselfertige Übergabe sondern auch für die Generalplanung verantwortlich. Das Konsortium hat Erfahrungen im internationalen Stadionbau und ist somit ein exzellenter, erfahrener und verlässlicher Auftragnehmer. Das Stadion wird zwischen Aqua Nova und Arena Nova situiert. Das Konzept entspricht den aktuellen Bestimmungen der Österreichischen Fussball Bundesliga (zB Rasenheizung) und kann modular errichtet werden. Für die höchste Spielklasse sind derzeit 5.000 Zuschauerplätze gefordert. Diese werden in den drei Tribünen (Haupttribüne im Westen, Tribünen im Norden und Osten) realisiert. In der Haupttribüne sind sämtliche Räumlichkeiten für die Mannschaften, Schiedsrichter etc. situiert. Ein eigener Bereich ist als VIP-Club konzipiert und wird mit einer Cateringküche ausgestattet. Des Weiteren finden sich in der Westtribüne auch Flächen, die für eine stadiontaugliche Gastroversorgung für alle Gäste dienen. Besucherplätze für Menschen mit besonderen Bedürfnissen können über Rampen erreicht werden. Sowohl in der Nord- als auch in der Osttribüne sind ebenfalls sämtliche für die Stadionbesucher erforderlichen Infrastrukturen gegeben. Das geplante Stadion erfüllt alle Auflagen der österreichischen Bundesliga für die höchste Spielklasse nach dem aktuellen Stand der Voraussetzungen. Sollte der SC Wiener Neustadt aufsteigen, wird das Stadion in dieser Form errichtet. Steigt der SC Wiener Neustadt nicht auf, wird das Stadion mit den Bundesliga-Anforderungen für die zweithöchste Spielklasse errichtet. Im Falle eines späteren Aufstiegs des SC Wiener Neustadt, kann das Stadion modular erweitert werden. Die Trainingsplätze befinden sich östlich der Aqua Nova. Es werden zwei Hauptspielfelder und zwei Kleinfelder errichtet. Ein Hauptspielfeld wird mit Kunstrasen ausgestattet. Das Stadion kann neben den sportlichen Veranstaltungen auch für Open-Air-Events, wie z.B. Konzerte, genutzt werden. Entsprechende KFZ- und Rad-Stellplätze werden in ausreichender Zahl neu geschaffen. Die Finanzierung erfolgt durch den Verkaufserlös des alten Stadion-Areals, eine Drittel-Förderung durch das Land NÖ. Derzeit laufen Gespräche mit dem Bund, ob auch von dort Fördermittel lukriert werden können. Nach der Vergabe soll der Baustart so rasch als möglich erfolgen, damit eine Fertigstellung bis Frühjahr 2019 realisiert werden kann. Die Gesamtkosten sind mit 12,8 Millionen inkl. USt veranschlagt. Wiener Neustadt, am 12. März 2018
  2. http://www.wiener-neustadt.gv.at/images/pdfs/Amtstafel_2017/BekanntmachungStadionWienerNeustadtTotalunternehmerleistungen.pdf
  3. Wiener Neustadt: Totalunternehmer-Suche für Stadion-Neubau im Laufen – BGM Schneeberger: „Wir haben den Zug zum Tor!“ Während der SC Wiener Neustadt in der Ersten Liga am Rasen des alten Wiener Neustädter Stadions von Sieg zu Sieg eilt, setzt die Politik den nächsten wichtigen Schritt zur Errichtung des neuen Stadions am Gelände von „Civitas Nova“. Die Ausschreibung der Totalunternehmer-Leistungen läuft. Bis Ende 2017 soll die Vergabe erfolgen. Aufnahme des Spielbetriebes in der neuen Arena wird 2019 sein. „So wie das Team von Trainer Roman Mählich in dieser Saison haben auch wir von der Bunten Stadtregierung den Zug zum Tor und machen die Big Points“, so Bürgermeister Mag. Klaus Schneeberger und die zuständigen Stadträte DI Franz Dinhobl (Bauen) und Udo Landbauer (Sport). Die drei Politiker weiter: „Mit der europaweiten Suche nach einem Totalunternehmer für den Stadion-Neubau geht das Projekt in eine ganz wichtige Phase. Wir können damit den versprochenen Zeitplan bis zur Aufnahme des Spielbetriebs im Jahr 2019 einhalten und dem SC Wiener Neustadt dann eine adäquate, bundesligataugliche Spielstätte bieten.“ Zum Stadion-Neubau Das neue Stadion wird im Stadtteil „Civitas Nova“ zwischen der „Aqua Nova“ und der „Arena Nova“ errichtet. Die Trainingsplätze schließen unmittelbar an das Hallenbad im Osten und teilweise im Süden an. Das Hauptspielfeld wird im Westen von der Haupttribüne und im Norden und Osten von weiteren Tribünen eingerahmt. Im Süden wird eine befestigte Freifläche anschließend an das Spielfeld errichtet. Gemäß den Bestimmungen der Österreichischen Bundesliga fasst ein bundesligataugliches Stadion mindestens 5.000 Zuschauer. In der Haupttribüne sind sämtliche erforderliche Räumlichkeiten untergebracht. Ein eigener VIP-Gäste-Saal wird vorgesehen. Die West- und Osttribünen werden überdacht ausgeführt. Das Spielfeld ist als beheiztes Naturrasenfeld konzipiert. Sämtliche Vorgaben der Bundesliga, insbesondere Flutlichtanlage und Informationstafeln, werden eingehalten. Ein Trainingsfeld mit Kunstrasen, sowie ein Feld mit Naturrasen werden geplant. Weiters sollen zwei Rasen-Kleinspielfelder errichtet werden. Eine Beleuchtung der Trainingsplätze ist vorgesehen. Erforderliche Nebenräume für die Trainingsplätze (Sanitär, Umkleiden, etc.) werden konzipiert. Der Spielbetrieb im neuen Stadion soll im Jahr 2019 aufgenommen werden. Die Gesamtkosten für das Projekt sind mit maximal 8 Millionen Euro veranschlagt. Für ein Drittel der Stadionkosten gibt es eine Förderzusage des Landes NÖ, den Rest bringt die Stadt Wiener Neustadt auf. Der Anteil der Stadt wird durch die Verwertung des bestehenden Stadion-Areals in der Giltschwertgasse finanziert. Nach Abschluss des städteplanerischen Wettbewerbs läuft hier derzeit die Interessenten- bzw. Käufer-Suche, die in den nächsten Wochen abgeschlossen sein wird. Zur Totalunternehmer-Suche • Die Suche nach dem Totalunternehmer wurde aufgrund der Größe des Auftrags EU-weit ausgeschrieben. • Bis Ende August haben interessierte Unternehmen Zeit, ihre Bewerbungen abzugeben. Diese bestehen in erster Linie aus einer Beschreibung der teilnehmenden Firmen sowie einer Referenzliste von durchgeführten Großprojekten. • Danach werden auf Basis der eingelangten Bewerbungen die bestgeeigneten Bewerber (maximal 7) zu einer zweiten Stufe eingeladen, bei der sie dann konkrete Angebote abgeben müssen. • Die Abgabe der Angebote muss bis Mitte Oktober erfolgen. • Nach weiteren Verhandlungsrunden ist die endgültige Vergabe der Totalunternehmer-Leistungen bis Ende des Jahres geplant. Wiener Neustadt, 11. August 2017
  4. Wiener Neustadt: Totalunternehmer-Suche für Stadion-Neubau im Laufen – BGM Schneeberger: „Wir haben den Zug zum Tor!“ Während der SC Wiener Neustadt in der Ersten Liga am Rasen des alten Wiener Neustädter Stadions von Sieg zu Sieg eilt, setzt die Politik den nächsten wichtigen Schritt zur Errichtung des neuen Stadions am Gelände von „Civitas Nova“. Die Ausschreibung der Totalunternehmer-Leistungen läuft. Bis Ende 2017 soll die Vergabe erfolgen. Aufnahme des Spielbetriebes in der neuen Arena wird 2019 sein. „So wie das Team von Trainer Roman Mählich in dieser Saison haben auch wir von der Bunten Stadtregierung den Zug zum Tor und machen die Big Points“, so Bürgermeister Mag. Klaus Schneeberger und die zuständigen Stadträte DI Franz Dinhobl (Bauen) und Udo Landbauer (Sport). Die drei Politiker weiter: „Mit der europaweiten Suche nach einem Totalunternehmer für den Stadion-Neubau geht das Projekt in eine ganz wichtige Phase. Wir können damit den versprochenen Zeitplan bis zur Aufnahme des Spielbetriebs im Jahr 2019 einhalten und dem SC Wiener Neustadt dann eine adäquate, bundesligataugliche Spielstätte bieten.“ Zum Stadion-Neubau Das neue Stadion wird im Stadtteil „Civitas Nova“ zwischen der „Aqua Nova“ und der „Arena Nova“ errichtet. Die Trainingsplätze schließen unmittelbar an das Hallenbad im Osten und teilweise im Süden an. Das Hauptspielfeld wird im Westen von der Haupttribüne und im Norden und Osten von weiteren Tribünen eingerahmt. Im Süden wird eine befestigte Freifläche anschließend an das Spielfeld errichtet. Gemäß den Bestimmungen der Österreichischen Bundesliga fasst ein bundesligataugliches Stadion mindestens 5.000 Zuschauer. In der Haupttribüne sind sämtliche erforderliche Räumlichkeiten untergebracht. Ein eigener VIP-Gäste-Saal wird vorgesehen. Die West- und Osttribünen werden überdacht ausgeführt. Das Spielfeld ist als beheiztes Naturrasenfeld konzipiert. Sämtliche Vorgaben der Bundesliga, insbesondere Flutlichtanlage und Informationstafeln, werden eingehalten. Ein Trainingsfeld mit Kunstrasen, sowie ein Feld mit Naturrasen werden geplant. Weiters sollen zwei Rasen-Kleinspielfelder errichtet werden. Eine Beleuchtung der Trainingsplätze ist vorgesehen. Erforderliche Nebenräume für die Trainingsplätze (Sanitär, Umkleiden, etc.) werden konzipiert. Der Spielbetrieb im neuen Stadion soll im Jahr 2019 aufgenommen werden. Die Gesamtkosten für das Projekt sind mit maximal 8 Millionen Euro veranschlagt. Für ein Drittel der Stadionkosten gibt es eine Förderzusage des Landes NÖ, den Rest bringt die Stadt Wiener Neustadt auf. Der Anteil der Stadt wird durch die Verwertung des bestehenden Stadion-Areals in der Giltschwertgasse finanziert. Nach Abschluss des städteplanerischen Wettbewerbs läuft hier derzeit die Interessenten- bzw. Käufer-Suche, die in den nächsten Wochen abgeschlossen sein wird. Zur Totalunternehmer-Suche • Die Suche nach dem Totalunternehmer wurde aufgrund der Größe des Auftrags EU-weit ausgeschrieben. • Bis Ende August haben interessierte Unternehmen Zeit, ihre Bewerbungen abzugeben. Diese bestehen in erster Linie aus einer Beschreibung der teilnehmenden Firmen sowie einer Referenzliste von durchgeführten Großprojekten. • Danach werden auf Basis der eingelangten Bewerbungen die bestgeeigneten Bewerber (maximal 7) zu einer zweiten Stufe eingeladen, bei der sie dann konkrete Angebote abgeben müssen. • Die Abgabe der Angebote muss bis Mitte Oktober erfolgen. • Nach weiteren Verhandlungsrunden ist die endgültige Vergabe der Totalunternehmer-Leistungen bis Ende des Jahres geplant. Wiener Neustadt, 11. August 2017
  5. Bin auch wieder dabei - eine Frage am Rande, da beide Ligen ja mit "aktiven Mitspielern" kämpfen - wärs nicht besser beide Ligen zusammenzuführen?
  6. Ich würde auch in der ASB Liga I mitspielen - derzeit in Liga II aktiv
  7. 1. LASK 2. Wacker Innsbruck 3. Horn 4. Austria Lustenau 5. Liefering 6. Wiener Neustadt 7. Vöst 8. Wattens 9. Kapfenberg 10. FAC
  8. Sorry für die späte Antwort, schon lang nimma hier online gewesen - die Tigersharks sind dann wohl meine
  9. hab ich mich doch glatt in der liga vertan, hab nur die broncos gesehen und gepostet - sorry, hauptsache lustig wars
  10. so den letzten platz hab ich erfolgreich von anfang bis ende verteidigt..... 3 siege in dieser saison...... einfach geil........ wünsch den playoff-ern noch viel spaß und viel erfolg auf dem weg zum ASB-Titel freu mich auf nächste saison mit hoffentlich einem besseren Abschneiden... Lg Martin (Tigersharks..... ja, das sind die loooooooooooooooser...)
  11. also jetzt gehts auf jeden fall bergab - geiler beginn, aber die ir und die day 2 days zieren meinen kader - wahnsinn, noch dazu lassen tavares & co auch aus........... naja, diesmal haben wir ja eine längere saison
  12. na zur zeit rennt sja für meine tigersharks recht gut - gott sei dank bei der ff-saison............... ;/
  13. ich würd auch wieder mitmachen - aber ich befürchte das wird wohl so schnell nix
×
×
  • Create New...