Schlagt die Buchmacher mit unserem neuen Projekt overlyzer.com! Wir liefern LIVE-Trends für über 800 Ligen und Wettbewerbe, die den genauen Matchverlauf eines Spiels wiedergeben und euch insbesondere bei Live-Wetten einen entscheidenden Vorteil verschaffen können! Meldet euch jetzt an!

Jump to content

ride_the_lightning

Members
  • Content Count

    17
  • Avg. Content Per Day

    0
  • Joined

  • Last visited

About ride_the_lightning

  • Rank
    Anfänger
  1. hat vielleicht irgendjemand von euch die besagte kurier-ausgabe daheim? wenn der artikel nicht online ist (bzw. nur im kostenpflichtigen "kurier premium", wie ich grad festgestellt gabe), könnte man ihn ja auch einscannen bzw. abfotografiern und ihn per bilderupload reinstelln
  2. aus den OÖ Nachrichten vom 26.4.: Grad: Zellhofer kein Kandidat PASCHING. Keine Eile hat Paschings Präsident Franz Grad bei der Suche nach einem neuen Trainer für den Fußball-Bundesligisten. "Ich kann mir nicht vorstellen, dass es vor Ende der Meisterschaft Mitte Mai eine Entscheidung gibt." Die Alternative Georg Zellhofer schließt der Paschinger Präsident jedoch aus. "Ich wünsche dem Herrn Zellhofer, dass ihm Rapid weiter das Vertrauen ausspricht. Er hätte sich den Aufbau für die nächste Saison verdient." Sollte es nicht so sein, käme eine Rückkehr nach Pasching dennoch nicht in Frage. "Es wäre weder für Pasching noch für den Herrn Zellhofer richtig. Er hätte dann für immer den Stempel, nur Pasching trainieren zu können. Das würde weder ihm noch dem Verein helfen." Bei den Hütteldorfern sprach gestern Sportchef Peter Schöttel Zellhofer das Vertrauen aus. "Es gelten die Worte unseres Präsidenten Rudolf Edlinger. Zellhofer ist und bleibt Rapid-Trainer." Auch Zellhofer bestätigte, dass er von jenem Treffen informiert wurde, welches am Montag zwischen Spielerrat und Schöttel stattgefunden hatte. "Ich dachte, dass diese Sachen nicht für die Öffentlichkeit gedacht sind. Deshalb habe ich erst gesagt, dass ich nichts davon weiß." (haba)
  3. so war das an sich nicht gemeint... da bin ich wohl missinterpretiert worden. ich erwarte mir logischerweise, dass ALLE im verein für ihr durchaus fürstliches gehalt sich den allerwertesten aufreissen. so soll das auch sein, denn wer seinen job bei rapid nur des geldes wegen macht sollte imho gleich nach wals-siezenheim abgeschoben werden. meine aussage bezog sich vielmehr darauf, dass das wort "persönliche tragödie" hier schon etwas unpassend gewählt war. ich wollte nur damit ausdrücken, dass sich mein mitleid für leute mit derartigen verdiensten einigermaßen in grenzen hält - wenn man als normaler arbeitnehmer in einer vergleichbaren "gegangen wird", ist das weitaus problematischer... dass zellhofer menschlich enttäuscht sein würde steht wohl ganz außer zweifel, da er ja objektiv betrachtet ja wirklich relativ wenig für die momentane misere kann... aber so ist eben das fußballgeschäft. (sorry lichtgestalt *g*) wenns gut läuft, bist du der star, wenns nicht passt stehst logischerweise im kreuzfeuer der öffentlichen kritik...
  4. "Eine Ablöse in dieser Phase wäre eine persönliche Tragödie für den Trainer. " naja, so übertreiben muss man das jetzt auch nicht... im falle des falles wird er schon seinen "golden handshake" bekommen, so gsehn kein mitleid meinerseits
  5. sorry, aber die 4 monate stimmen nur bedingt: zellhofer wurde am 28.10.05 offiziell als neuer rapidcoach präsentiert und hat nur bis zur 18. runde (6.11.05, superfund - austria) pasching trainiert... ich gehe mal davon aus, dass sich der mann danach schon gedanken zu seiner neuen mannschaft macht, spiele analysiert und mit seinen neuen spielern redet, etc. da kann er hundertmal am 1.1.06 auf dem papier sein, er MUSS sich schon vorher damit schon beschäftigt haben. ergo hatte er beinahe schon ein halbes jahr um sich ausgiebig mit der materie zu befassen. --- natürlich ist zellhofer persönlich kein vorwurf zu machen, aber wenn er die mannschaft offenbar nicht erreicht, dann hat er ungeachtet jedweder sympathien die koffer zu packen. der trainer ist in seiner rolle als "vorgesetzter" der mannschaft eben mit in die verantwortung zu ziehen, sowohl im positiven als auch im negativen. ich denke zellhofer hier aus der kritik an der momentanen misere herauszunehmen wäre ebenso "logisch" wie wenn man hickersberger seinen anteil am meistertitel abspricht, weil ihn ja die spieler "erspielt" haben und er da an sich keinen direkten einfluss drauf hatte.
  6. den selben gedanken hatte ich heute auch schon... vielleicht einfach nur frust weil einfach so gut wie nichts gelingen will momentan.
  7. ist es in meinen augen nicht. ca. 5 min vor schluss wechsel ich vielleicht wenn ich in führung liege, um etwas zeit zu schinden aber doch nicht wenn ich im rückstand bin?
  8. da bist du sicher nicht der einzige...
  9. [x] raus Es hat für mich den Anschein als ob Zellhofer mit der Aufgabe Rapid überfordert wäre. Nicht dass ich ihn allein für die derzeit katastrophale Leistung beschuldigen möchte, aber der gute Mann ist ein hochbezahlter Profi bei DER österreichischen Topadresse im Fußball. Wenn er es nach (mit vorbereitungszeiten) fast 4 Monaten nicht zusammenbringt, irgendwelche sichtbaren Fortschritte zu erzielen dann ist er gescheitert. Trainerwechsel jetzt - Konsolidierung bis zum Sommer - im Herbst wieder voll durchstarten. --- Ich habe sowieso nie ganz verstanden, warum Zellhofer immer als österreichischer Top-Trainer gehandelt wird. Er hatte vor Rapid keinerlei Erfahrung bei anderen Vereinen außer Pasching. Keine Frage, der Durchmarsch durch sämtliche Ligen war absolut beeindruckend, aber Zellhofer ist dort halt duch seine langjährige Tätigkeit im Verein "mitgewachsen". So ungern ich das sage, aber der Schurli ist einfach überbewertet worden. Abgesehen davon: Gespielt haben dort auch nur die Spieler... de facto nix anderes als diese "Trainer- bzw. Mannschaft-ist-schuld"-Debatte die derzeit bei Rapid läuft, nur halt mit anderen Vorzeichen.
  10. sport1.at: Mattersburg steht im Cup-Halbfinale. Rapid hat zwar zwei Stangenschüsse, scheidet aber mit einer desaströsen Leistung aus. :aaarrrggghhh:
  11. :aaarrrggghhh: :aaarrrggghhh: :aaarrrggghhh: :aaarrrggghhh: :aaarrrggghhh: :aaarrrggghhh: :aaarrrggghhh: :aaarrrggghhh: :aaarrrggghhh:
  12. Tor für Mattersburg: 1:0 Thomas Wagner (92.) Weitschuss vom Mörz - Payer lässt in die Mitte abtropfen - Thomas Wagner staubt am Fünfer pünktlich mit dem Schlusspfiff ab.
×
×
  • Create New...