Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
much

Interview mit dem Obmann!

1 Beitrag in diesem Thema

Interview mit Obmann Wolfgang Glatz   

25.10.05/SCB/ds

Am Abend nach dem Spiel gegen Altenstadt bot sich die Gelegenheit mit Obmann Wolfgang Glatz ein längeres Gespräch zu führen. Dabei hatten auch die Fans die Möglichkeit sich schon einige Wochen im voraus Fragen zu überlegen und diese im Forum (http://forum.scbregenz.at/wbb2/ bzw. Link rechts oben) zu posten. Registriert euch deshalb im Forum um etwa mitzubestimmen mit wem vom Verein als nächstes ein solches Interview geführt werden soll bzw. welche Fragen euch interessieren! Nun aber zum Gespräch ...

Bereust du irgendetwas SC Bregenz betreffend seit der Neugründung?

Nein.

Wie war das mit der Gründung? Wie bist du dazugekommen?

Das ganze war eine Entscheidung in letzter Sekunde. Die Alternative war, dass 270 Jugendliche ihre Fussball-Heimstätte verloren hätten und im Casino-Stadion für längere Zeit die Lichter ausgegangen wären. Ich habe nie damit spekuliert, aber nachdem am Schluss niemand mehr da war habe ich die Vernunft ausgeschalten und mit dem Herz entschieden.

Bist du vom Erfolg überrascht? (500 Mitglieder in so kurzer Zeit, Besucherandrang usw.)

Ja! Sehr. Für uns vom Vorstand ist es der Beweis, dass wir gute Arbeit leisten und gleichzeitig Verpflichtung den beschriebenen Weg konsequent fortzusetzen.

Einige Fans trauern immer noch „alten SW-Bregenz-Zeiten“ nach und können sich, etwa aufgrund der neuen Vereinsfarben, noch nicht wirklich mit dem neuen Verein anfreunden. Möchtest du diesen Fans etwas sagen?

Ich war selber jahrzehntelang glühender Fan von Schwarz-Weiss Bregenz. Ich verstehe deshalb alle Fans, die Schwarz-Weiss Bregenz nachtrauern. Auf der anderen Seite war Schwarz-Weiss Bregenz in den letzten eineinhalb Saisonen nur noch in den Negativ-Schlagzeilen. Das Image war weit über die Landesgrenzen hinaus äußerst schlecht. Dass alles in einem noch nicht abgeschlossenen Konkurs endete ist auch jedem Fan bekannt. Dass ein neuer Verein den gleichen Namen tragen kann war schon rein rechtlich nicht möglich, dass daher die Vereinsfarben auch nicht mehr „schwarz-weiss“ heißen können war eine logische Konsequenz daraus und daher ein einstimmiger Beschluss im Vorstand.

Wie kam es zur jetzigen Mannschaft von SC Bregenz?

Nach der Gründung war die einzige Alternative um in der Landesliga spielen zu können, dass wir die U19-Mannschaft engagieren und das ist uns zum Glück gleich gelungen. Gleich danach konnten wir noch 3 Spieler der Amateurmannschaft verpflichten. Die Spieler Geiger und Pedersen (gleichzeitig als Spieler und Trainer) haben sich selbst angeboten worüber wir sehr froh waren. 10 Stunden vor dem Anmeldeschluss am 15. 7. 2005 haben sich die Regionalligaspieler Visintainer und Türr angeboten nachdem sie nicht mehr beim FC Hard weiterspielen wollten. Nach einem Gespräch zusammen mit Trainer Pedersen ist es uns sozusagen in letzter Minute gelungen sie zu engagieren.

In diversen Internetforen (vsport) geistert die Meldung herum, dass eine angebliche „Finanzspritze“ des Landes in der Höhe von 25.000€ für die Kampfmannschaft verwendet wird. Was ist da dran?

In Vorbereitung zu diesem Gespräch habe ich mir die diversen Postings zu diesem Thema angeschaut. Ich bin überrascht, wie Menschen ohne jeden Einblick bzw. Kenntnis der Wirklichkeit solch böse und dumme Behauptungen aufstellen können. Diese Leute tun mir leid. Die Wahrheit ist, dass wir vom Land eine Anschubfinanzierung von 25.000€ zugesagt bekommen haben. Jeder Cent dieser Finanzierung müssen wir mit Rechnung und Zahlungsnachweis belegen. Bei Gründung hatte der Verein logischerweise null Euro. Nachdem wir nicht ein einziges Utensil von Schwarz-Weiss Bregenz angreifen durften war klar, dass wir in aller Kürze 15 Mannschaften neu ausrüsten mussten. Zuzüglich aller Utensilien, die für einen Trainingsbetrieb von ebenso vielen Mannschaften notwendig waren. Nur am Rande möchte ich noch erwähnen, dass anscheinend mehrere Vereine beim Masseverwalter die Übernahme sämtlicher Jugendspieler von Schwarz-Weiss Bregenz als nicht-rechtmässig eingefordert hatten. In Folge dessen forderte der Masseverwalter von uns eine Ausbildungsentschädigung in Höhe von mehreren tausend Euro, welche wir dann bezahlen mussten.

Wie schaut es mit den Sponsoren aus? Gibt’s bald einen Hauptsponsor?

Zum Glück haben uns einige Gönner gleich zu Beginn mit sehr grosszügigen Summen unterstützt. Dazu kommt eine Reihe von Kleinsponsoren – bei allen möchte ich mich an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich bedanken. Bezüglich eines Hauptsponsors sind wir seit vielen Wochen in Verhandlung. Wir werden diesen rechtzeitig vor Beginn der Frühjahrsmeisterschaft präsentieren.

Mit Tobias Kronberger und Volkan Özgün wurden bereits 2 Spieler für den Herbst verpflichtet. Was darf man sich von den beiden erwarten und warum wurde kein Ersatz für Jeff in der Defensive verpflichtet?

Beide Spieler haben wir auf Wunsch von Spielertrainer Jan-Ove Pedersen verpflichtet. Jan-Ove hat dabei auch ausdrücklich darauf verzichtet zusätzlich noch nach einem Abwehrspieler Ausschau zu halten. Wir erwarten, dass wir mit diesen beiden Spielern, zusammen mit den anderen beiden Routiniers und den vielen talentierten jungen Spielern, um den Aufstieg mitspielen können.

Kann man mit weiteren Verpflichtungen rechnen oder wird weiter primär auf die eigene Jugendabteilung gesetzt?

Für das Frühjahr sicher nicht. Sollten wir aufsteigen wollen wir in erster Linie die jetzigen Spieler halten bzw. durch eigene Talente aus den eigenen Reihen ergänzen. Es kann aber auch durchaus sein, dass neue Spieler von außen dazukommen.

Schwerpunkt soll ja die Nachwuchsarbeit sein. Welche Maßnahmen wurden da ergriffen, was wird noch geschehen?

Derzeit ist ein eigenes Gremium innerhalb des Vereins mit der Planung eines neuen Jugendkonzeptes beschäftigt. Das Ziel der Vereinsführung ist hier klar definiert, dass wir uns in der Nachwuchsarbeit sukzessive verbessern wollen und damit eine breite Basis für die künftige erfolgreiche sportliche Entwicklung des Vereins geschaffen wird.

Danke für das Interview und weiterhin viel Erfolg mit unserem SC Bregenz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.