Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
valery

fußball in schottland

2 Beiträge in diesem Thema

im standard.at gefunden:

Der Knipser aus dem Nichts

Der völlig unbekannte Nordire Ivan Sproule schoss Hibernian Edinburgh mit einem Hattrick zum Sieg gegen Rangers - Nun soll er ins Nationalteam

"Als er eingewechselt wurde, habe ich die Leute in der Verteidigung gewarnt, dass er sehr schnell ist." Die Worte von Alex McLeish, Trainer der Glasgow Rangers, brachten nichts. Ivan Sproule kam, sah und schoss am vergangenen Wochenende innerhalb von 23 Minuten alle drei Tore beim sensationellen 3:0-Sieg von Hibernian Edinburgh in Ibrox.

Einen Hattrick eines Spielers der Gastmannschaft - das hatte es im Stadion des schottischen Meisters seit zehn Jahren nicht mehr gegeben, ein Hibs-Kicker hatte das überhaupt noch nie geschafft. Klarer Fall einer Sternstunde also, für den weitgehend unbekannten 24-Jährigen aus dem nordirischen Castlederg. Sproules Mannschaftskollege und Landsmann Dean Shiels meinte dann auch, dass Ivan sich nach dem dritten Goal quasi im Traumland befunden hätte: "Er war ein bisschen wir vor den Kopf gestoßen und konnte bloß sagen, es solle ihn jemand wecken."

Da lief schon die letzte Spielminute und Sproule hatte eben seinen Gegenspieler stehen lassen und Rangers-Keeper Waterreus umkurvt, nur fünf Minuten davor war ein Flachschuss des Flügelstürmers ins Netz gewitscht. Bei seinem ersten Treffer, beinahe unmittelbar nach seiner Einwechslung, hatte Sproule einen verunglückten Rückpass abgefangen und war danach nicht mehr zu halten gewesen.

Der Amateur vom Institute FC aus Londonderry war im letzten Jahr nach einer kurzen Testphase von den Edinburghern unter Vertrag genommen worden, konnte sich bisher jedoch nicht als Stammspieler etablieren. Bloß zweimal stand er bis dato in der Startformation von Trainer Tony Mowbray. Vor seinem Gala-Auftritt in Ibrox hatte der deklarierte Rangers-Anhänger exakt einmal für Hibs getroffen und zwar bei einem 3:1-Erfolg seines Teams bei Celtic in der vergangenen Saison. Der Mann hat also offensichtlich eine Schwäche für große Auftritte.

So recht glücklich war er in Schottland aber nicht geworden. Wie nun bekannt wurde, stand ein Transfer zu Linfield Belfast kurz vor der Finalisierung. "Ich dachte, der Deal wäre durch. Wir waren Ivans erste Wahl", meinte Linfield-Trainer David Jeffrey. Auch eine Ablösesumme für den angeblich unter Heimweh leidenden Sprout war schon fixiert. Erst am Freitag, einen Tag vor dem Match in Ibrox, konnte Mowbray seinen Spieler noch einmal umstimmen.

In Nordirland wird nun eine Einberufung des Sensations-Manns in den Teamkader für die WM-Quali-Spiele gegen Azerbaidschan und England gefordert. Elf Spiele ist die Mannschaft von Lawrie Sanchez, die im Oktober auch noch in Wien auf Österreich treffen wird, nun schon ohne Sieg und auch mit dem Tore schießen klappt es nicht so recht. Ein Mann wie Sproule könnte daran vielleicht etwas ändern. (rob)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.