Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Funkmaster

Interview mit Jürgen Säumel

3 Beiträge in diesem Thema

Du hast als Erster des bronzenen U-19-Teams den Sprung ins A-Nationalteam geschafft. War der Erfolg vor zwei Jahren ein einmaliger Ausreißer oder ist der Rest bis 2008 auch teamreif?

Ich glaub schon, dass das ein außergewöhnlich guter Jahrgang war. 2008 ist diese Generation 23 oder 24 Jahre alt - dann müssten eigentlich mehrere dabei sein. Aber auch die Jüngeren wie Gercaliu oder der Mattersburger Christian Fuchs sollten den Sprung schaffen.

Gelten junge Kicker in Österreich zu lange als Talent?

Mit 23, 24 hat man es entweder geschafft oder nicht. In Ausnahmefällen vielleicht später. Aber in dem Alter ist man kein Talent mehr. Wenn ich mir Biljaletdinow von Lok Moskau gegen Rapid anschau, der ist erst 20 und schon ein fertiger Fußballer. Ich kann mir nicht vorstellen, dass den noch jemand als Talent bezeichnet.

Verstellen in Österreich zu viele Durchschnittslegionäre den Jungen den Platz?

Es spielen fast bei jedem Klub zwei, drei Legionäre bei denen ich mir denk, das kann ein Österreicher auch. Aber es hat ein Umdenken stattgefunden, so viele Junge wie jetzt hat's in der Bundesliga schon lange nicht mehr gegeben.

Woran liegt's, dass trotzdem viele Junge scheitern?

Es hängt auch davon ab, welche Konkurrenten man vor sich hat. Zum Beispiel bei Roman Kienast - ein Marek Kincl ist einfach stärker. Aber der Roman wird's schaffen, wenn nicht bei Rapid, dann bei einem anderen Klub.

Stichwort Nationalmannschaft: Was ist deine erste Erinnerung ans Team?

Frankreich - Österreich in der Qualifikation für die WM 1994, Papin hat damals einen Elfer verschossen. Und so richtig intensiv hab ich natürlich die Quali für die WM 1998 mitverfolgt.

Damals hieß der Teamchef Herbert Prohaska, heute Hans Krankl - kann man sich als Teamdebütant von diesen Legenden etwas abschauen?

Das ist zu weit weg für mich. Ich weiß, Prohaska war einer der besten Fußballer die je Österreich je hatte, war mit Roma Meister, aber ich könnte nicht sagen was seine Stärken oder Schwächen waren. Krankl ist wegen Cordoba ein Begriff. Selbst bei Jugendländerspielen gegen die Deutschen lebt Cordoba noch heute jedesmal auf. Automatisch. Ich schau aber eher was momentan läuft, in der Champions League. Wie verhalten sich die Spieler, wie sind sie körperlich drauf.

Welche Typen imponieren dir?

Zidane natürlich. Oder letzte Saison bei PSV Eindhoven ein Mark van Bommel und der Schweizer Johann Vogel - Spieler auf meiner Position.

Mittlerweile kickt Vogel beim AC Milan ...

Genau deshalb ist er ein Vorbild für mich! Wenn es ein Schweizer zum AC Milan schafft, warum soll es ein Österreicher nicht schaffen? Im Schweizer Teamkader gegen Norwegen stehen 13 Legionäre! Dazu die Erfolge im Nachwuchs mit dem Finale bei der U-21-EM. Da hinken wir derzeit schon um einiges hinten nach.

Deine Meinung zum Modell Klinsmann in Deutschland?

Er hat große Euphorie entfacht, hat an vielem Althergebrachten gerüttelt. Das find ich positiv. Bei uns ist es so, dass wir noch eine Chance haben uns für 2006 zu qualifizieren, deshalb sollen die Besten spielen. Testen kann man vor der EURO, nicht in der laufenden Quali.

Du warst einst Ballkind, als David Beckham mit Manchester United gegen Sturm in der Champions League spielte. Im September wirst du in der WM-Quali auf ihn treffen. Was hältst du von ihm?

Sein Leben wäre nichts für mich. Er lacht dir aus jedem Seitenblicke-Magazin entgegen, weil er irgendwo auf Urlaub ist oder gerade bei einem Konzert war. Für das was er fußballerisch draufhat wird zu viel Wirbel um ihn gemacht. Mit Real war er im Schloss Pichlarn im gleichen Hotel wie wir in der Vorbereitung mit Sturm. Ich hab gehört die Real-Stars sind in Irdning auch heimlich in die Disco Gabriel ausgebüchst. Beckham war auch dort - mit Bodyguard.

Wer war dein Idol?

Als ich mit 15 zu Sturm kam, war Vastic-Mania in der Steiermark. Er war mein absolutes Vorbild. In der Schule haben sie mich gefragt: Wie ist der Vastic? Grüßt er dich überhaupt? Ich hatte nicht viel zu tun mit ihm, nur einen Riesenrespekt. Ich hätt mich im Bus nicht zu ihm setzen getraut. Jetzt spielen wir zusammen im Team ..

sportwoche

wirklich sehr intelligentes und gelungenes interview :super:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
wirklich sehr intelligentes und gelungenes interview  :super:

789188[/snapback]

ich finde das ist sowieso eine seiner stärken.

am platz unglaublich und in den interviews immer sehr kluge und gezielte antworten.

also ich bin echt froh, dass wir so einen kicker in unseren reihen haben. :yes::super:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Woran liegt's, dass trotzdem viele Junge scheitern?

Es hängt auch davon ab, welche Konkurrenten man vor sich hat. Zum Beispiel bei Roman Kienast - ein Marek Kincl ist einfach stärker. Aber der Roman wird's schaffen, wenn nicht bei Rapid, dann bei einem anderen Klub.

na ja, eher bei einem anderem club, bei rapid wird das wohl nichts mehr

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.