Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
cmburns

Tour de Suisse

2 Beiträge in diesem Thema

Sensationeller Bernhard Eisel

Der FdJ-Profi gewinnt den Auftakt-Abschnitt im Sprint und sorgt damit für den ersten ProTour-Etappen-Erfolg eines Österreichers - Peter Wrolich hinter Tom Boonen Dritter

Bernhard Eisel hatte am Ende der 170 Kilometer-Etappe die besten Beine.

Wien - Der österreichische Radprofi Bernhard Eisel hat am Samstag die Auftakt-Etappe der 69. Tour de Suisse gewonnen, seinen bisher größten Erfolg gefeiert und das Gelbe Trikot des Gesamtführenden übergestreift. Der steirische Francaise des Jeux-Fahrer gewann den Sprint des 169,9 Kilometer langen Teilstücks von Schaffhausen nach Weinfelden vor dem Belgier Tom Boonen (Quick Step) und dem Kärntner Gerolsteiner-Profi Peter Wrolich. Der Burgenländer Rene Haselbacher (Gerolsteiner) belegte Rang zehn. Andreas Matzbacher kam knapp vor dem Ziel zu Sturz.

Nach einem Tour de Suisse-Etappensieg von Georg Totschnig im Vorjahr hat sich die Schweiz also erneut als guter Boden für die rot-weiß-roten Profis erwiesen. Der vierte Saisonsieg des 24-jährigen Eisel nach drei ersten Plätzen in Portugal im Februar war gleichzeitig der erste österreichische Etappensieg auf der ProTour. Seit Peter Luttenberger, der 1996 die Tour de Suisse gewann, trug kein Österreicher mehr das Gelbe Trikot der Schweizer Rundfahrt.

Sechs-Mann-Spitze

Der Ziel-Sprint einer Sechser-Gruppe, die sich zwei Kilometer vor dem Ziel abgesetzt und schließlich einige Meter Vorsprung auf das Feld hatte, war zunächst vom italienischen Olympiasieger Paolo Bettini angezogen worden. Eisels australischer Mannschaftskollege Baden Cooke, selbst ein Siegkandidat, führte den Österreicher jedoch noch heran. Boonen, der Wrolich in seinem Windschatten zum dritten Platz zog und dann im Duell mit Eisel den Kürzeren zog, hatte in diesem Jahr mit Siegen bei der Flandern-Rundfahrt und bei Paris-Roubaix bereits große Erfolge gefeiert.

Die Reihenfolge dürfte jedoch schon am Sonntag kräftig durcheinander gebracht werden. Dann steht nämlich in Weinfelden ein 36 Kilometer langes Einzelzeitfahren auf dem Programm, das drei Wochen vor dem Start der Tour de France auch weitere Aufschlüsse über die derzeitige Form des deutschen Mit-Favoriten Jan Ullrich, der mit dem Hauptfeld ins Ziel kam, geben wird. (APA)

Ergebnisse der ersten Etappe der Tour de Suisse von Schaffhausen nach Weinfelden (169,9 km):

1. Bernhard Eisel (AUT) 4:00:07 Stunden - 2. Tom Boonen (BEL) - 3. Peter Wrolich (AUT) - 4. Paolo Bettini (ITA) alle gleiche Zeit - 5. Bradley McGee (AUS) + 3 Sek. - 6. Baden Cooke (AUS) gleiche Zeit - weiter: 10. Rene Haselbacher (AUT) + 6

Quelle: Standard/APA

Bravo! :super:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hmm, es wäre ein Wahnsinn, wenn Eisel zum neuen Sprintleader seiner Mannschaft ernannt werden könnte. Cooke reißt ja schon seit geraumer Zeit nix besonderes mehr und für Eisel wars der vierte Saisonerfolg. Bin allerdings trotzdem ein wenig skeptisch, ob Eisel die TdF als Sprint-Kapitän von FdJeux bestreiten darf. Dort wären dann allerdings Top5-Platzierungen möglich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.