Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
pesce

KADER 2005/2006

38 Beiträge in diesem Thema

Name: Joey Didulica

Position: Torhüter

Spitzname: The Rock

Letzter Verein: Ajax Amsterdam

Geburtstag: 14.10.1977

Sternzeichen: Waage

Größe: 1,91 m

Gewicht: 80 kg

Familienstand: ledig, Freundin Kate

1 JOEY DIDULICA

Joey Didulica wurde in Melbourne geboren, seine Familie stammt jedoch ursprünglich aus Kroatien. So ist es schließlich auch zu erklären, dass er in einem Land wie Australien, das seine Stärken in sportlicher Hinsicht eher im Bereich Kricket oder Rugby hat, mit dem Fußball in Berührung kam. Schließlich wuchs er im Einwandererland Australien in einer fußballbegeisterten, kroatischen Gemeinschaft auf, in der er sich schon in frühester Jugend Spiele gegen ebenso fußballbegeisterte Italiener und Spanier lieferte.

Nach seinen Stärken gefragt, ist Joey ebenso "bescheiden", wie siegessicher: "Ich gebe immer 100 Prozent und ich bin ein Winner-Typ."

statistik saison 2004/05:

Einsätze: 33

Tore: keine

Gelbe Karten: 3 (- Unsportlichkeit: 2 - Kritik: 1 )

Gelb-Rote Karten: keine

Rote Karten: 1

1083567968807.jpg

zitate:

"If i was the phycho that you say I am, then i would’ve given him a real karate kick"

post-4-1118406399.jpg

bearbeitet von pesce

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Name: Szabolcs Safar

Position: Tormann

Spitzname: Schaffi

Letzter Verein: Spartak Moskau

Geburtstag: 20.08.1974

Sternzeichen: Löwe

Größe: 1,89m

Gewicht: 84 kg

Familienstand: verheiratet, 1 Tochter (Laura), 1 Sohn (Bence)

12 Szabolcs SAFAR

Mit Szabolcs Safar hat der FK Austria MAGNA einen Mann im Tor, der Österreichs Liga wie seine Westentasche kennt. Der gebürtige Ungar, der inzwischen auch die österreichische Staatsbürgerschaft hat, war sechs Jahre in Salzburg zwischen den Pfosten und machte sich dort einen großen Namen. In Windeseile stieg der sympathische 1,89-Meter-Hüne zum Publikumsliebling empor, brachte die Gegner mit seinen Glanzparaden stets zur Verzweiflung. So großartig seine Erfolge in der Mozartstadt waren, ebenso engagiert arbeitete er an der nahen Vergangenheitsbewältigung.

saison 2004/05

Einsätze: 4

post-4-1118406483.jpg

bearbeitet von pesce

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Name: Mikael Antonsson

Geb.: 31.05.1981

Nationalität: Schwede

Position: Verteidiger

Größe: 190cm

Gewicht: 80kg

Letzter Verein: IFK Göteborg

Familienstand: ledig

4 Mikael ANTONSSON

Im zarten Alter von 17 Jahren hat der schwedische Verteidiger, der am liebsten links zentral in der Viererkette spielt, eine schwere Entscheidung zu treffen. Denn "Anton" spielte neben Fußball damals noch Handball. Auch das im Nationalteam. "Aber die Entscheidung war nicht so schwer", meint er heute. "Mein Vater war schon Fußballer, zwar nur in der dritten Liga, aber Fußball war für mich immer schon die Nummer eins."

Antonsson kam mit 17 zum IFK Göteborg. "Bei uns haben die großen Klubs keinen eigenen Nachwuchs. Da spielst du in kleinen Städteteams, wo die lokal Besten zusammen sind. Die werden von den Vereinen gesponsert und wenn du denen dann gefällst, dann holt dich einer", erklärt Mikael das Nachwuchssystem.

In den sieben Jahren bei Göteborg gelang ihm der Sprung in die Kampfmannschaft.

Seine Stärken liegen im Stellungsspiel und in seiner Schnelligkeit, mit dem Kopf ist er aufgrund seiner 1,90 Meter der Turm in jeder Abwehr. Das haben auch die Schweden honoriert, seit der U17 gehört er dem schwedischen Nachwuchskader an.

statistik 2004/05

Einsätze: 16

Tore: keine

Gelbe Karten: keine :eek:

Gelb-Rote Karten: keine

Rote Karten: keine

post-4-1118406776.jpg

bearbeitet von pesce

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Name: Ernst Dospel

Position: Verteidiger

Spitzname: Ernstl

Letzter Verein: Austria Amateure

Geburtstag: 08.10.1976

Sternzeichen: Waage

Größe: 1,85m

Gewicht: 79 kg

Familienstand: ledig

6 Ernst DOSPEL

Ernst DOSPEL als violettes Urgestein zu bezeichnen, ist keinesfalls übertrieben, spielte er doch im Vorjahr sein 200. Meisterschaftsspiel für die Austria. Seit seinem 14. Lebensjahr spielt Dospel bei Violett, parallel dazu besuchte er das Sportinternat Hollabrunn - wenn man so will, ist er das Vorbild für alle, die jetzt in der "Frank-Stronach-Fußball-Akademie Hollabrunn" ihre Ausbildung erhalten und von einer Profikarriere bei der Austria träumen. Dospel machte mit der Austria Höhen und Tiefen mit - aber er war und ist einer, der dem Verein stets die Treue gehalten hat und für den ein Wechsel nie zur Debatte stand.

statistik 2004/05

Einsätze: 32

Tore: 2

Gelbe Karten: 4 (- Foulspiel: 1, - Unsportlichkeit: 1, - Kritik: 2)

Gelb-Rote Karten: keine

Rote Karten: keine

post-4-1118407412.jpg

bearbeitet von pesce

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Name: Fernando Troyansky

Position: Verteidiger

Spitzname: Fernando

Letzter Verein: Admira Wacker

Geburtstag: 24.11.1977

Sternzeichen: Schütze

Größe: 1,74 m

Gewicht: 75 kg

Familienstand: ledig

3 Fernando TROYANSKY

"Als Kinder haben wir auf den Straßen meiner Heimatstadt Bahia Blanca gekickt und davon geträumt, einmal Profifußballer zu werden." Heute hat sich dieser Traum für den langmähnigen Argentinier beim FK Austria MAGNA erfüllt. Bekannt und berüchtigt wurde der Gaucho schon nach wenigen Spielen als kopfballstarker Verteidiger. Schonung ist für ihn ein Fremdwort und auch im Spiel nach vorne versteht er es, für Impulse zu sorgen. Nach einem kurzen Gastspiel beim VfB Admira Wacker Mödling kehrte Fernando im Juni 2003 wieder zur Austria zurück. Zuvor hatte Troyansky mehrere Angebote von anderen Vereinen abgelehnt, schließlich gäbe es für ihn nichts Schöneres als "Austrianer" zu sein. Der Verein einigte sich mit dem Publikumsliebling auf einen Zweijahresvertrag.

saison 2004/05

Einsätze: 9

Tore: keine

Gelbe Karten: 1 (- Unsportlichkeit: 1 )

Gelb-Rote Karten: keine

Rote Karten: keine

post-4-1118407565.jpg

bearbeitet von pesce

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Name: Florian METZ

Position: Abwehr

Herkunft: Frank Stronach Akademie

Geburtstag: 18.09.1985

Größe: 1,80m

Familienstand: ledig

18 Florian METZ

Florian Metz gehört zum ersten Jahrgang der Frank Stronach-Akademie und wird dort in diesem Schuljahr die Matura absolvieren. Florian kommt aus Zwettl. und könnte neben dem Bier schon bald der bekannteste „Export“ der Waldviertler Kleinstadt werden. Bereits mit 13 kam er zur Austria.

„Das erste Jahr war noch sehr hart. Da hat mich mein Vater drei, vier Mal die Woche von zuhause zum Training bringen müssen. Aber in der vierten Klasse Unterstufe bin ich dann schließlich zu meinem Onkel nach Wien gezogen und in der Polgarstraße zur Schule gegangen.“

Dass es bereits im Sommer 2004 mit dem Sprung in den Kader der Kampfmannschaft geklappt hat, ist für ihn wie ein Traum gewesen. „Natürlich hast du zu Beginn ein mulmiges Gefühl. Aber ich bin von den Mannschaft sofort akzeptiert worden. Alle reden viel mit mir, geben uns Tipps. Und wenn man dann, so wie in der Vorbereitung, plötzlich neben einem Verlaat, Dospel oder Dheedene in der Verteidigung spielt, dann kann man als Junger immens viel lernen.“

Auf seine Vorbilder angesprochen muss der Zwettler schmunzeln: „Nesta, Cannavaro vielleicht. Dafür muss ich aber noch viel trainieren.“ Aller Anfang ist schwer, aber die Anlagen lassen auf eine große Zukunft hoffen

saison 2004/05

Einsätze: 10

Tore: keine

Gelbe Karten: 1 ( - Foulspiel: 1)

Gelb-Rote Karten: keine

Rote Karten: keine

post-4-1118407670.jpg

bearbeitet von pesce

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Name: Lasnik Andreas

Geburtsdatum: 09.11.1983

Familienstand: ledig

Kinder: keine

Grösse/Gewicht: 183 cm / 74 kg

Beruf: Optiker

Bei SV Ried seit: Jänner 2002

Position: Stürmer

Lieblingsverein: CF Barcelona

Hobbies: Tennis, Basketball

Sternzeichen: Skorpion

Bisherige Vereine: FC Lankowitz, ASK Köflach, SV Ried

Kadernummer: ?

saison 2004/2005 (red zac liga - ried)

Einsätze: 35

Tore: 10

Gelbe Karten: 5 (- Foulspiel: 2, - Unsportlichkeit: 2, - Kritik: 1)

Gelb-Rote Karten: keine

Rote Karten: keine

post-4-1118407847.jpg

bearbeitet von pesce

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Name: Jocelyn Blanchard

Position: Mittelfeld

Letzter Verein: RC Lens

Geburtstag: 28.05.1972

Sternzeichen: Zwillinge

Größe: 1,80 m

Gewicht: 78 kg

Familienstand: ledig

15 Jocelyn BLANCHARD

Jocelyn Blanchard gilt unter Experten als einer der derzeit marktbesten zentralen Mittelfeld-Spieler. Der 32-jährige Franzose, der seit 1999 für RC Lens tätig war, übersiedelt ablösefrei und unterschrieb einen bis 2004 mit einer Option auf ein weiteres Jahr laufenden Vertrag mit dem FK Austria MAGNA. Der Franzose spielte von 1992 bis 1995 für Dünkirchen, von 1995 bis 1998 für den FC Metz, in der Saison 1998/99 für Juventus Turin, ehe er für 6,5 Millionen EURO zu RC Lens übersiedelte. Zuletzt war er dort auch Kapitän der Mannschaft, die heuer die französische Liga auf dem achten Tabellenplatz abgeschlossen hatte.

saison 2004/05

Einsätze: 35

Tore: 1

Gelbe Karten: 4 (- Foulspiel: 4)

Gelb-Rote Karten: keine

Rote Karten: keine

post-4-1118407916.jpg

bearbeitet von pesce

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Name: Libor SIONKO

Position: Mittelfeld

Letzter Verein: GAK

Geburtstag: 01.02.1977

Größe: 1,78m

Familienstand: verheiratet

7 Libor SIONKO

Mit Sparta Prag spielte er bereits etliche Male in der Champions League, seine Routine und sein Können sind alleine schon deshalb unbestritten. Nachdem sich die Wiener Austria bereits im Winter 2004 um den wiselflinken Flankenspieler bemühte, klappte es nun endlich im Sommer, denn damals zog er einen Wechsel zum GAK nach Graz vor. Sionko gilt als sehr laufstark, technisch hervorragend und als idealer Vorbereiter auf der rechten Seite, weiters gehört er auch im tschechischen Team zum erweiterten Kreis.

Libor kommt aus Ostrau, der Industriestadt Tschechiens. Einer seiner Wunschträume war immer schon, raus aus seiner Heimat zu kommen, um in einer besseren Liga sein Geld verdienen zu können. Nachdem er in Tschechien bereits bei Sparta Prag war, dem größten Klub des Landes, strebte er nach Höherem. "Wenn du beim besten Team sein willst, dann musst du dort hin. Deshalb bin auch auch zur Austria gewechselt. Das halbe Jahr beim GAK war wunderschön, aber die Perspektiven bei Austria sind besser."

post-4-1118408055.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Name: Vladimir Janocko

Position: offensives Mittelfeld

Spitzname: Ocki

Letzter Verein: Skoda Xanthi

Geburtstag: 02.12.1976

Sternzeichen: Schütze

Größe: 1,75 m

Gewicht: 76 kg

Familienstand: verheiratet mit Zusanna, 2 Söhne (Michal, Jakub)

10 Vladimir JANOCKO

Mitspieler und Trainer geraten ins Schwärmen, wenn sie auf Vladimir Janocko angesprochen werden. "Keiner deckt den Ball so wie er ab, im Duell eins gegen eins ist man gegen ihn chancenlos", lobte zum Beispiel stellvertretend für viele Ex-Trainer Didi Constantini. "Er ist in Österreich der perfekteste Spieler." Wenn Ocki den Ball streichelt, den Gegner austanzt, dann lacht das Herz jedes Fußball-Fans.

Vladimir Janocko ist auch das schönste Souvenir aus der Ära Arie Haan. Der Holländer war es nämlich gewesen, der sich für den Erwerb des Spielmachers stark gemacht hatte. Janocko war genau der Typ, den die Austria brauchte, den Haan wollte. Die rund zwei Millionen Dollar, die man 2001 in diesen Vladimir Janocko investiert hatte, haben sich jedenfalls längst ausgezahlt und sind sehr gut angelegt - Austria hat diesem Transfer einen exzellenten Fußballer, sympathischen Menschen und absoluten Publikumsliebling zu verdanken.

statistik 2004/05

Einsätze: 16

Tore: 2

Gelbe Karten: 1 (- Foulspiel: 1)

Gelb-Rote Karten: keine

Rote Karten: keine

post-4-1118408164.jpg

bearbeitet von pesce

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Name: Markus KIESENEBNER

Position: Mittelfeld

Letzter Verein: SV Pasching

Geburtstag: 21.04.1979

Größe: 1,81 m

Familienstand: ledig

20 Markus KIESENEBNER

Er ist wieder hier, in seinem Revier! Markus Kiesenebner ist back in Wien-Favoriten und der 25jährige Mittelfeld-Motor der Violetten kommt mit Selbstvertrauen ohne Ende aus Pasching zurück: Stammplatz erkämpft, 5 Tore geschossen, eine hervorragende Saison gespielt und noch dazu zum Teamspieler avanciert – Fußball-Herz, was willst du mehr?

Mit einem breiten Grinsen schnürt er jeden Tag seine Schussstiefel, „Kiesi“ ist bei seiner Austria wieder rundum glücklich. Dass dem nicht immer so war, ist nicht schwer zu erraten. Im Jahr 2001 von den Violetten verpflichtet, im April 2002 wegen einer Patellasehnen-Verletzung auf dem OP-Tisch gelandet und unter Walter Schachner im Sommer ist er dann aufgrund seines Trainingsrückstands nicht mehr zum Zug gekommen. „Da war ich schon sehr frustig. Die Austria war immer mein Traumverein. Und als ich dann endlich dort gelandet bin, warf mich die Verletzung schwer aus der Bahn.“

Eineinhalb Jahre war er jetzt bei Pasching, hat dort einen großen Schritt nach vorne in seiner Entwicklung gemacht. Oft wird er als defensiver Mittelfeldspieler in eine bestimmte Kategorie gepresst, er selber sieht seinen Aktionsradius freilich ganz anders: „Ich bin ein Allrounder, habe schon Viererkette, defensives und offensives Mittelfeld gespielt. Mir ist es völlig egal, wo ich drankomme, Hauptsache ich werde eingesetzt.“

post-4-1118408446.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Name: Sebastin MILA

Nationalität: Polen

Position: Mittelfeld

Herkunft: Dyskobolia groclin

Geburtstag: 10.07.1982

Größe: 1,78 m

Familienstand: ledig

33 Sebastian MILA

Sebastian ist einer der vielversprechendsten Rohdiamanten Polens. Das Talent wurde ihm schon in die Wiege gelegt, bereits sein Vater war in der 70ern ein großer Kicker in seiner Heimat. Und der Junior gilt bereits jetzt als Nachfolger von Ex-Superstar Boniek. Er selber bremst: "Ich muss zeigen, dass ich Fußball spielen kann. Ich hoffe, ich enttäusche die Fans dabei nicht. Ich bin noch weit davon weg, ein guter Spieler in Europa zu sein, aber ich arbeite jeden Tag sehr hart an mir. Mein Traum wäre es, einmal zu mir selber sagen zu können: 'Sebastian, ich bin zufrieden mit dir'."

Dass Mila eine Option für die Zukunft ist, haben auch schon andere erkannt. In England, Spanien und Deutschland steht sein Name längst in den Otizblöcken der Scouts. Er selber sagt: "Ich weiß, dass die Austria für meine Entwicklung das Beste ist. Die Mannschaft ist sehr gut, hat viele international erfahrene Spieler, von denen ich profitieren kann. Ich kann in Wien sehr viel lernen."

Wenn er seinen Vorschußlorbeeren gerecht wird und den Sprung macht, den sich alle von ihm erwarten, dann könnte sein, die spanische Primera Division, auch Realität werden.

post-4-1118408594.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Name: Sigurd Rushfeldt

Position: Stürmer

Spitzname: Siggi

Letzter Verein: Racing Santander

Geburtstag: 11.12.1972

Sternzeichen: Schütze

Größe: 1,90 m

Gewicht: 86 kg

Familienstand: ledig

21 Sigurd RUSHFELDT

In seiner norwegischen Heimat hält Sigurd Rushfeldt einen unglaublichen Rekord: 75 Tore schoss er in 74 Spielen für Rosenborg Trondheim - im Schnitt also ein Tor pro Spiel! Diese stolze Bilanz war dem spanischen Erstligaklub Racing Santander dann auch rund 65 Millionen Schilling Ablöse wert gewesen. Eine Ablöse, die allerdings schwer auf seinen Schultern lastete - "Sigi" kam in Spanien nie so richtig auf Touren, ging daher wieder zurück nach Trondheim zu Rosenborg. Zum Glück für die Wiener Austria, wie sich wenig später herausstellte. Im Herbst 2001 unternahm Austrias damaliges Trainerduo Walter Hörmann/Toni Pfeffer einen Spionagetripp nach Norwegen - ein gewisser Thorstein Helstad war den Violetten angeboten worden, die Trainer wollten sich vor Ort von den Qualiäten des Stürmers überzeugen.

Dort stach ihnen dann dieser Sigurd Rushfeldt ins Auge - der sollte es sein, nicht der Thorstein Helstad. Dass letztgenannter Monate später ohnehin zur Austria kommen sollte, hatten sie damals noch nicht ahnen können. Der Deal klappte, Sigurd kam, sah und siegte. Schnell war klar: Rushfeldt muss bleiben! Neben seinen spielerischen Qualitäten besticht Siggi übrigens auch durch seine Kochkünste - kulinarisch kann ihm innerhalb der Mannschaft keiner das Wasser reichen. "Keiner kann so gut wie der Sigi kochen. Salate, Fisch, Pasta - im 'Restaurant Rushfeldt' schmeckt alles gut", schwärmen die Teamkollegen.

post-4-1118408701.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

WENN WER BESSERE FOTOS HAT, BITTE POSTEN, WERDEN DANN GEGEBENENFALLS GEÄNDERT, WENN NICHT WERDEN SIE GELÖSCHT :D

STATISTIKEN ZU DEN EINZELNEN SPIELERN BITTE EINFACH POSTEN, ODER PM AN MICH ODER BURNSI SENDEN, WERDEN DAZUEDITIDERT!!!!

SPIELER DIE NOCH NICHT FIX SIND (wie papac, zurawski :D , etc werden noch nicht dazugenommen)

DANKE FÜR DIE MITARBEIT. STATISTIKEN WÄREN ABER SEHR SEHR HILFREICH

die edit macht später weiter :D

bearbeitet von pesce

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Name: Tosin Dosunmu

Geboren: 15.07.1980

Nationalität: Nigeria

Position: Stürmer

Größe: 178cm

Gewicht: 70kg

Letzter Verein: KVC Westerlo

Familienstand: ledig

22 Tosin DOSUNMU

Vom FC Lagos wechselte Tosin im Jahr 2000 bereits mit 19 Jahren zum FC Brüssel nach Belgien. Dort konnte sich der pfeilschnelle Offensivspieler aber noch nicht so richtig durchsetzen, erst zwei Jahre später fasste er beim KV Mechelen so richtig Fuß. Seine große Zeit kam allerdings erst bei Westerlo. Im Vorjahr scorte er dort immerhin 16 Mal, in den ersten 4 Runden der heurigen Saison traf er für seinen Ex-Klub noch fünf weitere Male. Sein Stil: Hochgeschwindigkeits-Fußball im Angriffszentrum der Violetten, ein quirliger, technisch versierter Stürmer mit Zug aufs Tor.

Auch international geht er seinen Weg. In der U17-Nationalmannschaft gehörte er gemeinsam mit Rabiu Afolabi schon in jungen Jahren zu den Leistungsträgern, im A-Team Nigerias ist er zwar nicht fixer Bestandteil, immerhin kam er aber auch dort schon zum Einsatz.

Tosin ist wohl der einzige Nigerianer, der nach Europa kam und nicht über die Kälte im Winter verwundert war - sein Vater ist Klimatologe. Er selbst - der einzige Sportler unter sechs Geschwistern - will einmal Betriebswirtschaft studieren.

post-4-1118408974.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • FK Austria
  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.