Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
badest

Österreichs Festivallandschaft

4 Beiträge in diesem Thema

leute, bitte beteiligt euch doch mal mit eurem wissen und gebt mir ein paar denkanstösse.

für mich sieht es so aus, als würden die grössten österreichischen festivalanbieter den wettbewerb verweigern und im gegenteil immer mehr kooperieren. allerdings fehlen mir die fakten, um dies zu untermauern.

es ist doch so, dass Scorpio (die Southside, Hurricane, Highfield, etc. organisieren) in "kooperation" mit Musicnet und dem sogenannten "Nova Music Entertainment" stehen. oder ist es so, dass die beiden eh nur mehr töchter von Scorpio sind?

und ist dieser Ewald vom Nova Rock-forum nicht von Wiesen? ist der von Wiesen übergewechselt oder macht der Forestglade, TwoDaysaWeek,.. immer noch?

und dann gibts noch das Aerodrome, das letztes jahr meines wissens doch noch von Wiesen Festival & Concerts organisiert wurde. jetzt macht das eine gewisse "Artist Marketing Entertainment GmbH".

wir haben hier also 3 grosse festivals (Nuke, Nova Rock, Frequency), die unter der gleichen schirmherrschaft stehen, das Aerodrome, das früher Wiesen "gehörte" und Wiesen mit Forestglade (West?) und TwoDaysaWeek, bei dem der frühere macher jetzt das Nova Rock macht.

für mich sehr undurchsichtig und kaum zu durchschauen. es macht jedenfalls auf mich den eindruck, als würden sich alle beteiligten ihr bestes stück vom kuchen abschneiden, die bands und zuseher schön gerecht auf alle ihre festivals aufteilen, sodass alle was davon haben, und sich mit wettbewerb nicht unbedingt gar so viel gegenseitig weh zu tun, kartell halt.

natürlich, andererseits findet auch ein ziemliches wettrüsten zwischen den grossen (vor allem Nova Rock und Aerodrome) statt, wo wohl einer der beiden auf der strecke bleiben dürfte. auch das geht für mich persönlich in die falsche richtung.

mir fehlt in österreichs festivallandschaft - die von den klugen monetenmachern von Scorpio und den grössenwahnsinnigen vom Aerodrome bestimmt wird - ein wirklich innovatives, kleineres, angenehmes festival, das von vornherein kleiner angelegt ist, sich dafür einen eigenen charme behält und ein brandmark aufbaut, wie das zum beispiel das Haldern in Deutschland ist.

ach, verworren. fällt euch dazu irgendwas ein?

bearbeitet von badest

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

eher das gegenteil ist der fall. es herscht nahezu krieg zwischen den veranstaltern.

hauptproblem ist, dass du heutzutage als kleiner unabhängiger veranstalter in ö keine chance hast. die großen konzerne wie marek/lieberberg oder eben scorpio kaufen die bands mittlerweile für ganz europa und vergeben dann lokal den zuschlag an veranstalter oder organisieren das konzert schon selber. d.h. als veranstalter musst du entweder einen guten draht zu den toppromotoren haben oder ihnen eine beteiligung an der eigenen firma geben.

in ö ist folgende situation:

ewald ist von wiesen im streit weggegangen, ebenso wie einge andere booker und hat dann die nova music gegründet, die sind sehr eng mit scorpio, haben meiner meinung nach enormen druck, weil das nova rock festival hinhauen muss (was aber auf grund des lineups zu erwarten ist). sollte das alles gut gehen, werden sie in den nächsten jahren der big player im alternative bereich sein.

dann gibts da noch die music net, die ja u.a. das frequency und das nuke (das ja genau zum forestglade termin gelegt wurde) veranstalten. musicnet ist sehr eng mit nova rock verbandelt, da sie auch scorpio gehören, d.h. die werden sich die bands im guten teilen.

mcmarketing ist die firma in der wiesen, aber auch artist marketing (aerodrome) eingegliedert ist. die werden heuer große probleme bekommen. das aerodrome wird schwierig zu positionieren sein, nur rammstein wird nciht reichen und die anderen topheadliner werden beim nova rock spielen. sollte es gelingen ac/dc, Maiden oder green day zu bekommen, dann wirds wohl hinhauen, ansonsten wird das wohl auch ein flop werden. der große verlierer heuer wird aber wiesen sein, durch den weggang aller booker hat man viel zeit und know how verloren und die guten bands sind mittlerweile weg. ich vermute, dass heuer in wiesen nur jazzfest, spring vibration und sunsplash stattfinden, hier macht wohl franz bogner, das wiesener urgestein, das booking, hier gibts auch kaum konkurrenz. die alternative festivals werden (wenn überhaupt) wohl floppen, weil man hier zu spät dran ist, es gibt ja auch noch keine lineups.

Dann gibts noch einige andere veranstalter (z.b. rock&more die ja u2 machen), die sich aber eher auf einzelne konzerte konzentrieren.

hoff geholfen zu haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vielen dank.

also Nova Rock und Musicnet gehören Scorpio und Wiesen inkl. Aerodrome droht wegzubrechen. dann läuft das ja wohl in richtung monopol!?

ich glaub, ein unabhängiges festival a la Haldern müsst in österreich funktionieren und hätt noch platz.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das mit dem Monopol wird sich wohl erst nächstes Jahr zeigen. Wiesen hat einfach keinen Booker mehr, mit Ewald sind ja auch die beiden anderen gegangen. Fragt sich jetzt, ob sie neue Booker finden und nächstes Jahr auch im Alternative-Bereich wiederkommen, oder ob sie sich auf Sunsplash, Jazzfest etc. spezialisieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.