Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
avvocato

D. Zagreb setzt Niko Kranjcar auf Transferliste

2 Beiträge in diesem Thema

Niko Kranjcar, Sohn des früheren Rapid-Spielers und aktuellen kroatischen Teamchefs Zlatko, ist bei Dinamo Zagreb in Ungnade gefallen und auf die Transferliste gesetzt worden.

Der Grund ist die Weigerung des 21-Jährigen, mit dessen jüngsten Leistungen man nicht zufrieden ist, eine Gehaltsreduzierung von 24.000 Euro im Jahr zu akzeptieren.

"In 28 Saisonbegegnungen schoss er ein einziges Tor. Wir liegen in der Meisterschaft nur auf dem siebenten Platz und schieden obendrein im UEFA-Cup aus. Niko verdient es nicht, weiterhin für unseren Klub zu spielen", sagte Dinamo-Vizepräsident Zdravko Mamic.

Angeblich soll es schon ein Angebot von einem italienischen Verein über 1,5 Millionen Euro Ablösesumme für Kranjcar junior geben.

orf.at

mal hier rein nachdem ein angebot aus italien durchaus realistisch ist

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.