Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Steffo

Scholes :"Für Comeback steht die Tür offen"

1 Beitrag in diesem Thema

kicker: Nach der EURO 2004 sind Sie von der Nationalmannschaft zurückgetreten. Für einen englischen Spieler ist das sehr ungewöhnlich. Bedauern Sie das jetzt, Herr Scholes?

Paul Scholes: Nein. Und ich denke nicht, dass ich meine Meinung ändern werde. Sven Göran Eriksson hat mich aber gebeten, meinen Entschluss noch mal zu überdenken. Er hat mir gesagt, dass die Tür für mein Comeback immer offen steht. Dafür bin ich ihm dankbar, aber ich bin nicht sicher, ob ich dieses Angebot annehmen werde.

kicker: War einer der Gründe für Ihren Rücktritt, weil Sie in der englischen Nationalelf nicht im linken Mittelfeld spielen wollten?

Scholes: Ich sollte in der Lage sein, auf jeder Position zu spielen, die der Trainer für mich vorsieht.

kicker: Was war der Hauptgrund?

Scholes: Es gab mehrere Gründe. Einer ist, dass ich mehr Zeit mit meiner Familie verbringen kann. In den vergangenen Jahren hatte ich nur eine echte Sommerpause.

kicker: Das war aber nicht alles.

Scholes: Nein. Ich hoffe auch, dass ich bei Manchester United davon profitieren werde. Der Trainer hat einige neue Spieler gebracht, nicht nur Wayne Rooney. Daher gibt es einen harten Kampf um jeden Platz im Team. Man muss schon gut spielen, um seinen Platz bei dieser Konkurrenz nicht zu verlieren. Und durch meinen Rücktritt aus der Nationalmannschaft habe ich meine Position verbessert.

kicker: Ohne Sie gab es ein 2:2 in Österreich und ein 2:1 in Polen. Nun geht's gegen Wales und Aserbaidschan. Haben Sie die vergangenen Spiele Englands im Fernsehen angeschaut?

Scholes: Ich habe das zweite WM-Qualifikationsspiel, in Polen, gesehen. Das in Österreich allerdings nicht. In Polen hat England wirklich gut gespielt.

kicker: Kommen wir zur Premier League: United ist mäßig gestartet, hat bereits neun Zähler Rückstand. Hat ManU den Anschluss an Arsenal und Chelsea verloren?

Scholes: Das ist lächerlich. Wir haben doch erst ein paar Spiele bestritten. Wie die Leute zu einem so frühen Zeitpunkt in der Saison so etwas sagen können, verstehe ich nicht.

kicker: Aber Sie können doch nicht zufrieden sein.

Scholes: Ich weiß, dass wir jetzt eine Serie starten müssen. Aber vor dem 1:1 gegen Middlesbrough haben wir Liverpool und Tottenham geschlagen. Denken Sie mal zwei Jahre zurück: Wir hatten fünf schlechte Monate, dann wurden wir sogar Meister.

kicker: Ist das wieder möglich, wenn man bedenkt, wie stark Arsenal und Chelsea sind?

Scholes: Ich hoffe es. Die Leute reden über unsere Probleme. Dann schaue ich mir in der Kabine an, welche großartigen Spieler wir haben. Auch wenn wir vier oder fünf Verletzte haben, wären wir in der Lage, jeden Gegner in der Meisterschaft zu schlagen.

kicker: Wayne Rooney erzielte einen Dreierpack gegen Fenerbahce in der Champions League. Waren Sie verärgert, dass Sie verletzt fehlten und er auf Ihrer Position hinter van Nistelrooy spielte?

Scholes: Die Zeit wird zeigen, wie er in die Mannschaft findet und wo ich spiele, wenn wir zusammen auflaufen. Dass er bei uns spielt ist, ist brillant für uns. Jeder Fan in Old Trafford wünscht sich, dass er noch viele Tore für uns schießt.

quelle:kicker

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.