Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
`thunder`

Richard Sainct verunglückt

2 Beiträge in diesem Thema

TRAGISCHER UNFALL VON RICHARD SAINCT 

29.09.2004

KTM bedauert den Tod des dreimaligen Rally Dakar Siegers Richard Sainct bekannt geben zu müssen.

Richard ist heute bei einem Sturz in der Pharaonen Rally tödlich verunglückt.

Obwohl Rettungs-Hubschrauber und ärztliche Hilfe prompt vor Ort waren konnte er nicht mehr gerettet werden.

Im tiefen Respekt für Richard hat KTM alle Werksfahrer aus der Pharaonen Rally genommen.

Unsere Gedanken sind mit Richards Familie und seinen Kindern. 

richard_sainct_web.jpg

3 x Dakar Sieger Richard Sainct

www.ktm.com

Jede Hilfe kam zu spät

Das KTM-Team zog alle Werksfahrer zurück.

Der französische Motorrad-Pilot Richard Sainct ist am Mittwoch bei der Pharaonen-Rallye in Ägypten tödlich verunglückt. Der Unfall des dreimaligen Siegers der Rallye Dakar ereignete sich auf der vierten Etappe.

Obwohl medizinische Helfer rasch an der Unfallstelle waren, verstarb der 34-jährige Pilot kurz später in einer mobilen Klinik.

KTM zog nach Bekanntwerden des Todes von Sainct, der Mittwoch früh einen ersten Unfall noch glimpflich überstanden hatte, alle Werks-Fahrer von der Pharaonen-Rallye zurück. Die Rallye wird aber fortgesetzt.

Dakar-Sieger drei Mal in Serie

Richard Sainct zählte zu den erfolgreichsten Motorrad-Enduro-Piloten überhaupt. Die berühmt-berüchtigte Dakar-Rallye gewann er drei Mal in Folge. 2001 und 2002 siegte er jeweils auf BMW, 2003 erstmals auf einer österreichischen KTM.

Heuer war Sainct Zweiter hinter seinem spanischen Teamkollegen Nani Roma geworden. Außerdem hat Sainct je zwei Mal die Rallyes Atlas (1997, 1998), Tunesien (1998, 1999), Marokko (2001, 2002) und Ägypten (2002) gewonnen.

Ursachen vorerst unbekannt

Der Unfall geschah am Mittwoch auf der ersten Sonderprüfung der vierten Etappe auf einem sandigen, aber besonders schnellen Teilstück zwischen Baharia und Siwa.

Die Ursachen für den Sturz des auf Platz vier liegenden Franzosen waren vorerst unbekannt. Sainct wurde von nachfolgenden Teilnehmern aufgefunden, die sofort den Rettungshelikopter anforderten.

Nach Bekanntwerden des tödlichen Unfalls entschied KTM-Motorsportchef Kurt Nicholl in Mattighofen, alle Werksmotorräder abzuziehen. Rallye-Direktor Jacky Ickx ordnete an, dass am Donnerstag lediglich eine Sonderprüfung gefahren wird. Die Rallye wird aber fortgesetzt.

sport.orf.at

:(:(:(:(:(:(

war ein sehr sympathischer fahrer!!! wird mir als paris - dakar und enduro fan vorallem wegen seiner charakterlichen stärken sehr abgehen!!! wie heissts so schön "nur die besten sterben jung"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.