Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Steffo

[Spielerinfo] - Vladimir Smicer

1 Beitrag in diesem Thema

Wie immer: Diese Spielerinfo ist © by austriansoccerboard.com

Wenn euch diese Spielerinfo gefällt verlinkt hierher, aber kopiert sie nicht einfach woanders hin, THX

Vladimir Smicer

squad-smicer.jpg

Nationalität: Tschechien

Geburtsdatum: 24.05.1973

Position: offensives rechtes Mittelfeld

Nebenposition: Stürmer, linkes Mittelfeld

Größe: 1.80m

Gewicht: 71kg

Aktueller Verein: Liverpool (Vertrag bis 30.Juni 2005 )

Rückennummer beim Verein: 11

Bisherige Vereine: Slavia Prag, Lens, Liverpool

Länderspiele: 71 /25

Vladimir ist ein Mann der im Nationaltrikot gerne Tore in den letzten Minuten schießt. Gegen die Niederlande traf er am Ende der Partie, als die meisten schon mit einem Unentschieden gerechnet hatten zum 3:2 und sorgte so dafür, dass die Tschechen entspannt ins letzte Spiel gegen Deutschland gehen und sogar wichtige Spieler schonen können. Zudem ist dieses Tor ein gutes Omen für die Tschechen, denn als Smicer bei der Europameisterschaft 1996 gegen die Russen in der letzten Minute zum 3:3 Ausgleich traf und so den Aufstieg fixierte, wurden die Tschechen erst im Finale von der deutschen Mannschaft gestoppt.

Begonnen hat Smicer seine Laufbahn bei Sparta Prag. In der Saison 1992/93 kam er als 19 jähriger das erste Mal zum Einsatz und wurde gleich zum besten Newcomer der Saison gewählt. Kein Wunder, denn der junge Tscheche schoß in 21 Einsätzen nicht nur 8 Tore, sondern überzeugte Kritiker und Fans durch spektakuläre Dribblings und einige Torvorlagen. Zudem fiel schon damals auf, dass er vielseitig einsetzbar war. Zu Beginn spielte er meist als Stürmer, aber schon in der nächsten Saison wurde er zumeist hinter den Spitzen aufgestellt. Auch im rechten Mittelfeld kam Vladimir hie und da zum Einsatz und auch in der zweiten Saison konnte er den nun hohen Erwartungen gerecht werden, da er trotz defensiverer Ausrichtung sechs Tore schoss und gute Spiele ablieferte.

In der dritten Saison musste er zunächst eine Verletzung ausheilen lassen, sodass er nur auf 15 Spiele kam. Immerhin drei Tore konnte er beisteuern und besonders am Ende der Saison war es klar, dass er wieder zur alten Spielstärke zurückfand und die Fans freuten sich schon auf die nächste Saison. Und das zu recht, denn Vladimir zog im Mittelfeld die Fäden, schoss 9 Tore und wurde von Journalisten zum besten Spieler der Liga gewählt. Zudem brachten ihm seine starken Auftritte einen Platz im Nationalteam und bei der Euro 1996 konnte er mit dem Finaleinzug gleich einen großen Erfolg feiern.

Obwohl Smicer betonte, dass er sich bei Slavia Prag sehr wohl fühlte, war es an der Zeit ins Ausland zu wechseln und er nahm ein Engagement bei Lens in Frankreich an. Smicer ist kein Spieler, der gerne und oft den Verein wechselt, er blieb jedes Mal mindestens drei Saisonen und spielte in seiner gesamten bisherigen Karriere nur für drei Vereine. Bei Lens erkämpfte er sich sofort einen Stammplatz und schoss 5 Tore in 33 Spielen. Er wurde nun nicht mehr als Spitze aufgestellt, sondern spielte zumeist im rechten Mittelfeld, oder hinter den beiden Spitzen. In seiner zweiten Saison schoss er sogar 7 Tore und führte die Mannschaft zum ersten Meisterschaftsgewinn überhaupt. Zudem wurde er von den Fans zum besten Spieler des Vereins gewählt. In seinem letzten Jahr kam er auf 4 Tore und nach 91 Meisterschaftsspielen zog es ihn auf die Insel zum FC Liverpool, die einen Ersatz für Steve McManaman suchten.

Mit Patrick Berger spielte ein sehr guter Freund von ihm bei Liverpool, der ihm am Anfang half, sich in seiner neuen Umgebung zurechtzufinden. Die Erwartungen die die Fans und Medien in den trickreichen kreativen Mittelfeldspieler setzten waren sehr hoch und Vladimir tat sich schwer, Wie vielen Legionären fiel ihm der Umstieg in die Premiere League schwer, da in dieser Liga ein höheres Tempo gegangen wird und auch wenn er hie und da einige Genieblitze abfeuerte, war sein Spiel sehr unkonstant und seine Leistungen sehr unterschiedlich. Dazu kam noch, dass er sich gleich in seiner ersten Saison verletzt hatte und so nur 13 Mal von Beginn an auf dem Platz stand. In seiner zweiten Saison lief es etwas besser da er körperliche Defizite nun wieder aufgeholt hatte und besonders im UEFA Cup, den seine Mannschaft dann auch gewann, zeigte er tolle Leistungen. 2002 verlängerte er seinen Vertrag um weitere drei Jahre und auch wenn seine Leistungen seither ein wenig besser wurden, kann er im Gegensatz zum tschechischen Team seine Stärken nicht immer voll ausspielen. Mit Benitez hat Smicer jetzt einen neuen Trainer vorgesetzt bekommen und vielleicht wird es unter diesem Mann besser für den Tschechen laufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.