Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Fry

Kai Schoppitsch über seine Zeit in Pasching

3 Beiträge in diesem Thema

„Achtung Europa, wir kommen“ heißt es nun für den FC Superfund. Für einige Spieler, die an diesem Erfolg tatkräftig beteiligt waren, heißt es aber auch „Adé Pasching“. Markus Kiesenebner und Kai Schoppitsch verlassen den Verein und kehren zu ihren vorherigen Vereinen zurück, da der Leihvertrag ausgelaufen ist.

Kai Schoppitsch zieht ein Resumée über die vergangene Saison, blickt in die Salzburger Zukunft und erzählt von seinen persönlichen Zielen.

„Was war das für ein Gefühl, die Saison mit einem 4:0 Sieg abzuschließen?“ – „Es war ein tolles Gefühl die Saison so zu beenden. Obwohl wir in der ersten Halbzeit einige Probleme hatten, konnten wir in der zweiten Halbzeit unsere Klasse aufblitzen lassen und einen verdienten Erfolg landen. Ein wirklich gelungener Abschluss mit einer tollen Stimmung im Stadion!“

„Dein Fazit nach dieser hervorragenden Saison im Paschinger Dress?“ – „Es war eine Freude in so einer tollen Mannschaft zu spielen. Leider muss ich nach Salzburg zurück, da ich für dieses eine Jahr nur verliehen war.“

„Also wäre es ein Ziel gewesen, noch ein weiteres Jahr in Pasching zu spielen?“ – „Natürlich, wer will nicht in einer so guten und funktionierenden Mannschaft spielen?! Aber ich habe einen Vertrag in Salzburg, den ich erfüllen muss. So ist Fußball! Ich werde auch dort meinen Weg gehen, weiter an mir arbeiten und mit den Salzburgern hoffentlich auch wieder so ein Freudenfest feiern.“

„Was sind deine persönlichen Ziele für die nächste Saison in Salzburg?“ –„Mein persönliches Ziel ist das Nationalteam. Mit Salzburg will ich einen besseren Platz als heuer erreichen und wenn möglich nicht mehr in den Abstiegskampf verwickelt werden.“

www.fcsuperfund.at

Ewig schade um ihn, Kai wird mir sehr fehlen in Pasching :heul:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In Interviews zuvor meinte er noch er will unbedingt wieder nach Salzburg zurück...

Dazu hätte man sicher eine Lösung gefunden, wenn er nicht zurück hätte wollen. Was machen wir mit einem Schoppitsch der nur halbherzig an die Sache rangeht?!

bearbeitet von Wohlstandspastl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
„Was sind deine persönlichen Ziele für die nächste Saison in Salzburg?“ –„Mein persönliches Ziel ist das Nationalteam. Mit Salzburg will ich einen besseren Platz als heuer erreichen und wenn möglich nicht mehr in den Abstiegskampf verwickelt werden.“

Wenn er sich das alles erfüllen will, wird er auch in Salzburg Vollgas geben, aber hoffentlich nicht wenn es gegen uns geht ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.