Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Steffo

Jürgen Kohler nicht zu Stuttgart

1 Beitrag in diesem Thema

bin ziemlich froh darüber, denn wenn Stuttgart schon einen unerfahrenen Trainer ins Rennen schickt, sollte es Balakow werden

----------------

Eigentlich schien die Personalie Jürgen Kohler schon in trockenen Tüchern, doch nun steht der VfB Stuttgart nach dem Weggang von Felix Magath zum FC Bayern München weiter ohne Trainer für die nächsten Saison da.

Seine Zukunft liegt nicht beim VfB: Jürgen Kohler.Leverkusen hatte zwar grünes Licht für einen Wechsel seines Sportdirektors vom Bayer-Schreibtisch auf die Schwaben-Trainerbank gegeben, doch nun steht der Wunschkandidat dem VfB doch nicht zur Verfügung.

Im kicker-Interview am Montag signalisierte Kohler noch seine Bereitschaft in Stuttgart anzufangen, es schien alles bereitet für den Sprung des 105-maligen Nationalspielers auf einen Bundesliga-Trainerstuhl. Kurz vor der Ziellinie ist die Sache plötzlich doch noch geplatzt. Stuttgart wird den Weltmeister von 1990 nicht als Magath-Nachfolger präsentieren.

Der 38 Jahre alte Welt- und Europameister gab nach eigenen Angaben dem Verein nach einem Gespräch mit Präsident Erwin Staudt und Vorstandsmitglied Ulrich Ruf eine Absage: "Es waren gute Gespräche und die Aufgabe, die Nachfolger von Felix Magath anzutreten, wäre reizvoll gewesen. Aber es gab ein, zwei Dinge, die ich nicht näher erörtern möchte, wo wir zu keinem Konsens gekommen sind", so der frühere Weltklasse-Verteidiger.

Während Kohler nun in Leverkusen bleibt, bedeutet dies für Aufsichtsratschef Dieter Hundt und Präsident Erwin Staudt, dass die Suche nach einem geeigneten Kandidaten weitergeht. Wer in Zukunft die sportlichen Geschicke des VfB leitet, ist also wieder völlig offen, doch offensichtlich scheint Klaus Toppmöller bei den Schwaben im Gespräch zu sein. Der 52-Jährige ist allerdings erst im Oktober beim Hamburger SV eingestiegen und hat dort noch einen Vertrag bis 2005 plus Option.

quelle: kicker

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.