Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Dannyo

[Spielerinfo] Fabio Celestini

1 Beitrag in diesem Thema

Wie immer: Diese Spielerinfo ist © by austriansoccerboard.com

Wenn sie euch gefällt, verlinkt hierher, aber kopiert sie nicht einfach woanders hin, THX ! :)

935118537.jpg

DATEN

Name: Fabio Celestini

Nationalität: Schweizer

Geburtsdatum: 31.Oktober 1975

Alter: 28

Hauptposition: Zentrales Mittelfeld

Nebenposition: Offensives Mittelfeld

Größe: 183cm

Gewicht: 76kg

Momentaner Verein: Olympique Marseille

Bisherige Vereine: Troyes, Lausanne, FC Renens

KARRIERE

Fabio Celestini wurde zu Halloween des Jahres 1975 in Lausanne geboren. Die große Diszipliniertheit des Spielers war schon immer als halbe Miete zu bezeichnen. Celestini war von jungen Jahren weg ein echter Führungsspieler und überzeugte zudem durch technisch und kämpferisch starkes Spiel im zentralen Mittelfeld. Als er seine Profikarriere in der Saison 1995/96 20jährig bei Lausanne Sports begann, spielte er eine sehr offensive Rolle, die sich später auf eine etwas erweiterte zentrale Position ausdehnen sollte. Mittlerweile ist Celestini einfach als zentraler Mittelfeldspieler zu bezeichnen, der sowohl offensiv als auch defensiv sehr viel Arbeit verrichtet und sein Team durch seine Motivationsfähigkeiten mitreisst.

In seiner ersten Saison für Lausanne brachte es Celestini gleich auf 18 Einsätze, wobei er 1 Tor erzielte. Nur eine Saison später - 1996/97 - machte der Schweizer 23 Spiele mit und erzielte erneut 1 Tor. Im U21-Team der Schweiz war Celestini zu dieser Zeit ein Fixstarter und auch die erste Einberufung ins A-Nationalteam der Schweiz sollte nicht mehr lange auf sich warten lassen: Kurz vor Beendigung der Saison 1997/98, in der er in 33 Spielen gleich 9 Ligatore erzielte, debüttierte der damals 22jährige am 6.Juni 1998 für das Schweizer Team.

Der Reshtfuß, der auch einen italienischen Pass besitzt, wodurch er theoretisch für das italienische Nationalteam hätte spielen können, avancierte in der Saison 1998/99 zum Kapitän seines Vereins Lausanne Sports. In der Meistersaison seines Klubs machte er 32 Spiele mit und erzielte dabei 9 Tore. In der darauffolgenden Saison wurde Celestini jedoch leider regelmäßig von kleineren Verletzungen am Knöchel und im Knie geplagt und setzte einige Spiele aus. 1999/2000 brachte er es daher nur auf 22 Spiele und 3 Tore. Eine interessante Nebenbemerkung: Wenn Fabio Celestini als Kapitän für Lausanne auf dem Platz stand, verlor sein Team kein einziges Spiel.

Mittlerweile war Celestini einer der Leistungsträger seines Teams geworden und sorgte auch im Nationalteam für Aufsehen. Daher entschied er sich im Sommer 2000 den Verein zu wechseln: Es zog Fabio zum von Alain Perrin gecoachten französischen Erstligisten Troyes. In diesem mit vielen interessanten Ausländern, vorwiegend Afrikanern, gespickten Team fühlte sich Celestini pudelwohl und dies schlug sich auch in seinen Leistungen nieder. Bereits in seiner ersten Saison machte der kämpferisch starke Schweizer 29 Spiele mit, erzielte 1 Tor und belegte mit Troyes den 7.Platz der französischen Meisterschaft.

Dieser 7.Platz sollte Folgen haben, denn Troyes war in der darauffolgenden Saison 2001/02 einer der Vereine, die den UEFA Intertoto-Cup gewannen und sich so für den UEFA-Cup qualifizierten. Dieser Erfolg bescherte Celestini zusätzliche 12 Europacup-Spiele gegen Teams wie Vit Georgia, AIK Stockholm, VfL Wolfsburg, Newcastle United und Ruzomberok, ehe man in der 2.UEFA-Cup Runde an Leeds United scheiterte. Der zu dieser Zeit prominenteste Mitspieler Celestinis war übrigens der routinierte französische Stürmer Patrice Loko.

Nach 21 Spielen und 1 Ligator für Troyes in der Saison 2001/02 wechselte der damals 27jährige erneut den Verein und kam beim französischen Großklub Olympique Marseille unter.

In Marseille dauerte es nicht lange bis Celestini zum Star wurde. Er agierte für ein technisch hochwertiges Mittelfeld mit Delfim, Olembe und Hemdani als Staubsauger, womit er auch die Abwehr Marseilles, in der mit van Buyten, Tuzzio oder Leboeuf auch interessante Namen vorkommen, entlastete. Bereits in seiner ersten Saison überzeugte er auf der ganzen Linie, indem er 33 Spiele bestritt und 1 Tor erzielte. Zudem sah er in 11 Spielen die gelbe Karte, einmal Gelb-Rot.

Aufgrund seiner tollen Verdienste in dieser Saison, ging Celestini als Kapitän von Olympique Marseille in die Saison 2003/04, was der Mittelfeldspieler natürlich zurecht als große Ehre empfand.

In der aktuellen Saison ereilte ihn jedoch wieder das Verletzungspech, speziell am Knöchel: Er machte 24 Spiele in der laufenden Saison mit, 18 davon von Beginn an. Zeitweise verlor er seinen Platz im Team an Frank Leboeuf, seine Kapitänsschleife an Manuel dos Santos. Marseille steht heuer im UEFA-Cup-Finale, wo man, vermutlich mit Celestini auf der Ersatzbank, auf den CF Valencia treffen wird.

Im Schweizer Nationalteam ist Celestini längst eine Bank, alle Vorbereitungsspiele zur Europameisterschaft 2004, an der er jedenfalls auch teilnehmen wird, fanden mit Fabio statt. Insgesamt brachte er es in seiner Karriere schon auf 27 Länderspiele, wobei er 2 Tore erzielte.

307897-101-005.jpg

300702_OM_Perrin_9.jpg

34351.jpg

© by austriansoccerboard.com

Hoffe informiert zu haben ! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.