Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Steffo

[Spielerinfo] - Marian Hristov

1 Beitrag in diesem Thema

Wie immer: Diese Spielerinfo ist © by austriansoccerboard.com

Wenn euch diese Spielerinfo gefällt verlinkt hierher, aber kopiert sie nicht einfach woanders hin, THX

Marian Hristov

3736341759.jpg

Nationalität: Bulgarien

Geburtsdatum: 29.Juli 1973

Position: Mittelfeld

Größe: 1.92m

Gewicht: 80 kg

Aktueller Verein: VfL Wolfsburg (Vertrag bis 30. Juni 2007)

Rückennummer beim Verein: 7

Bisherige Vereine: Kaiserslautern, Slavia Sovia, Levski Sofia,

Länderspiele: 37 / 4 Tore

Marian Hristov hat es nicht immer leicht gehabt, denn den großen Bulgaren haben in den letzten Spielzeiten mehrere Verletzungen hart zugesetzt. Diese Saison ist er aber voll dabei und er ist einer der wenigen Spieler bei Lautern, die während der gesamten Saison eine gute Leistung zeigen.

Aber nun von Anfang an. Hristovs erste Station als Profi war der FC Slavia Sofia. Der am 29. Juli geborene Bulgare feierte bei diesem Verein mit 19 Jahren sein Debüt und absolvierte dort gleich eine sehr starke Saison. Er absolvierte fast alle Spiele von Beginn an und zeigte schon in seiner ersten Spielzeit seine große Torgefährlichkeit. Er schoss sieben Tore und in Bulgarien galt er ab nun als eines der größten Talente.

Slavia konnte den jungen Mann aber nicht halten und zum Missgefallen der Fans wechselte er zum Rivalen Levski Sofia, wo er abermals in zwei Spielzeiten einer der besten Spieler in der bulgarischen Liga war. Er zeigte, dass die vorige Saison kein Zufall war und dass er auch über die nötige Konstanz verfüge, die einem jungen Spieler oft fehlt. Marian hat sich erstaunlich schnell weiterentwickelt und sein damaliger Trainer attestierte dem jungen Bulgaren ein hohes Spielverständnis und auch taktische Reife trotz der jungen Jahre. Marian schoss in den beiden Spielzeiten insgesamt 19 Toren und nach 82 Spielen in der bulgarischen Liga, in denen er 26 Tore erzielte, beschloss er, dass es nun an der Zeit war ins Ausland zu wechseln. Man kann sich denken, dass mehrere Vereine an dem großen Talent interessiert waren, aber das Rennen um den Bulgaren machte schließlich der 1.FC Kaiserslautern.

Die Karriere, die ja schon bisher wie im Traum verlief, sollte noch spektakulärer weitergehen, da Marian gleich in seiner ersten Saison bei seinem neuen Klub deutscher Meister werden konnte. In der Meistersaison zeigte er 22 Mal sein Können am Platz und verhalf den Pfälzern mit fünf Toren zum Triumph. Marian fiel durch seine Laufstärke auf und den Fans und Kritikern war bewusst, dass sich Lautern einen großen Spieler angeln konnte. Hristovs Vertrag wurde vorzeitig bis 2002 verlängert, aber dann begannen langsam die Probleme. Hristov hatte Schmerzen im Knöchel und der mittlerweile zum Nationalspieler geadelte Bulgare musste einige Zeit aussetzen. Dazu hatte er noch eine Meniskusoperation, die ihn auch ein paar Wochen zum Pausieren zwang.

Im Jahr 2000 hatte er sich von den Verletzungen wieder erholt und konnte zur Abwechslung mal wieder fast alle Spiele von Anfang an bestreiten. Unangenehm fiel er auf als sein Team gegen Schalke einen 0:2 Rückstand in einen Sieg umwandeln konnte, denn die Wende des Spiels war eine Schwalbe vom Bulgaren, für die er im Nachhinein ein Verfahren wegen krass unsportlichen Verhaltens aufgebrummt bekam, das allerdings ohne Strafe endete.

Hristov absolvierte 31 Spiele, schoss 4 Tore und verlängerte abermals seinen Vertrag , diesmal bis Sommer 2005. Dann verfolgte ihn das Verletzungspech wie kaum einen anderen Spieler, denn der Mittelfeldspieler riss sich zweimal hintereinander das Kreuzband und musste so eine sehr lange Zeit pausieren. Zudem hatte er Probleme mit dem Innenmeniskus und so kam er in den nächsten beiden Saisonen insgesamt bloß auf knapp über 20 Spiele.

Diese Saison ist er aber wieder voll dabei und von bisher 31 Meisterschaftsspielen absolvierte er 28 von Beginn an und spielte auch fast immer die ganzen 90 Minuten durch. Lautern spielt gegen den Abstieg und er ist einer der wenigen Spieler, der regelmäßig seine Normalform abrufen kann. Auch das bulgarische Nationalteam setzt auf den laufstarken Spieler im Mittelfeld und wenn sich Marian bist zur Europameisterschaft in Portugal nicht verletzt, ist er sicher einer der Fixkandidaten der überraschend stark aufspielenden bulgarischen Nationalmannschaft.

46629a.jpg

:D

bearbeitet von Gigi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.