Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Steffo

[Spielerinfo] - Robert Kovac

3 Beiträge in diesem Thema

Wie immer: Diese Spielerinfo ist © by austriansoccerboard.com

Wenn euch diese Spielerinfo gefällt verlinkt hierher, aber kopiert sie nicht einfach woanders hin, THX

Robert Kovac

kovac-bayern2.jpg

Nationalität: Kroatien

Geburtsort: Berlin

Geburtsdatum: 06.04.1974

Position: Innenverteidigung

Größe: 1.82m

Gewicht: 78 kg

Aktueller Verein: Bayern München

Rückennummer beim Verein: 5

Bisherige Vereine: Hertha Zehlendorf, Nürnberg, Bayer Leverkusen

Länderspiele: 34

Genau so wie sein älterer Bruder Niko wurde auch Robert Kovac in Berlin geboren. Dennoch behielt er die kroatische Staatsbürgerschaft und da er sich mit seiner zweiten Heimat sehr verbunden fühlt, entschied er sich dafür, für die kroatische Nationalmannschaft zu spielen.

Mit 19 Jahren gab er sein Debüt für Hertha Zehlendorf. Dieser Verein spielt zwar in unteren Ligen, hat aber bereits mehr als 100 Jahre auf dem Buckel und ist bekannt für seine gute Nachwuchsarbeit. Robert spielte 24 Spiele und erzielte dabei 4 Treffer. Von Hertha Zehlendorf wechselte er in die 2. deutsche Liga zu Nürnberg wo er zusammen mit Jörg Böhme und Frank Baumann spielte. Robert wurde von Beginn an Stammspieler und machte 33 Spiele mit, wobei ihm auch sein erstes Tor im Profi Fußball gelang. Dank seiner guten Leistungen wurden einige Erstligavereine auf das junge Talent aufmerksam und schon nach einer Saison, wechselte er zu Bayer Leverkusen, nachdem Scouts den Kroaten mehrfach beobachtet haben.

Bei Leverkusen kam er zunächst relativ langsam in Fahrt. Man muss bedenken, dass für den damals jungen Spieler alles sehr schnell ging und er innerhalb von kürzester Zeit von einer Amateurliga in die 2.Bundesliga und von dort in die oberste Spielklasse gewechselt war. So absolvierte er in seinem ersten Jahr lediglich 13 Einsätze. Die erste Saison hatte es aber in sich, denn Leverkusen steckte im Abstiegskampf und es kam zu einem dramatischen Finale. Am 18. Mai spielten sie gegen Kaiserslautern und Leverkusen reichte ein Punkt um in der obersten Spielklasse zu bleiben, während Kaiserslautern, die seit sechs Spielen ungeschlagen waren einen vollen Erfolg brauchten. Bayer ging geschwächt ins Match, da Wörns und Kirsten verletzt fehlten und da Kuka nach 58 Minuten traf, geriet Leverkusen in Rückstand. Dann kam es in der 80. Minute zu einem kleinen Skandal. Der Leverkusen Spieler Münch foulte Marschall, der am Boden liegen blieb, worauf ein Mitspieler den Ball ins Out schoss. Die Leverkusener spielten denn Ball aber nicht wie es normal üblich ist zum Gegner zurück, sondern spielten weiter was den Ausgleich zu Folge hatte und den Abstieg in die 2. Liga verhinderte. Bei den Spielern von Lautern flossen danach reichlich Tränen und Völler musste Brehme und Co. trösten.

Schon in der nächsten Saison konnte sich Robert besser in die Mannschaft integrieren und er machte fast doppelt so viele Spiele wie in der ersten Saison mit. 25 Mal lief der Kroate auf, dennoch schaffte er den endgültigen Durchbruch erst in der nächsten Saison.

In der Saison 1998/99 war es dann endlich soweit. Robert schaffte nun den großen Durchbruch, wurde Stammspieler und begeisterte mit seinen Leistungen Fans und Medien. Er spielte 31 Mal von Beginn an und der harte Manndecker stieg zudem auch zum kroatischen Nationalspieler auf. Sein Debüt gab er in einem Freundschaftsspiel gegen Italien. Dass Leverkusen in dieser Saison nur 30 Gegentore bekam war sicher auch ein Verdienst von Robert Kovac, wobei man aber auch sagen muss, dass Adam Matysek im Tor eine hervorragende Saison absolvierte und alles hielt was es zu halten gab. Robert Kovac überieß aber nichts dem Zufall und trotz seiner guten Leistungen absolvierte er täglich Sonderschichten, in denen er besonders sein Kopfballspiel und seine Flanken verbesserte. „Einen Mann auszuschalten, reicht mir nicht. Ich will auch Akzente nach vorne setzen

Und endlich mein erstes Bundesligator schießen. Das fehlt mir noch in meiner Sammlung", sagte der Kroate in einem Interview. Robert Kovac wurde vom Fachmagazin Kicker zum Aufsteiger des Jahre in der Innenverteigung gewählt und Trainer Daum betonte, dass Robert Kovac in der Abwehr nicht zu ersetzen sein.

Sein erstes Bundesligator gelang ihm ein Jahr später und somit ging also dieser Traum auch noch in Erfüllung. Allerdings gelang dem Kroaten seither kein Treffer mehr, Tore bleiben beim knallharten Abwehrspieler eine absolute Rarität. Kovac, der noch bis 1998 im Schatten von Christian Wörns stand spielte sich nun endgültig ins Rampenlicht und wurde zusehends auch kombinationssicherer.

Anfang April 2001 stand fest, dass er im nächsten Jahr für den FC Bayern in der Abwehr steht und so wurden die Brüder wieder vereint, da auch Niko ein Engagement bei den Bayern annahm. Während sich sein Bruder nicht längerfristig durchsetzen konnte, sicherte sich sein Bruder mit überzeugenden Abwehrleistungen einen Stammplatz. In seiner ersten Saison machte er 28 Spiele für die Bayern und Kovac war neben Kuffour der einzige Spieler, der im Jahr 2002 alle 720 Minuten in der Champions League Vorrunde absolvierte.

In der laufenden Saison hat der Innenverteidiger bisher 18 Spiele bestritten und fehlt zur Zeit wegen einer Bänderverletzung die er sich bei einem Zusammenstoß im Training zugefügt hatte. Bis zur EM in Portugal wird er aber wieder fit sein und eine ganz wichtige Rolle als Stabilisator in der Abwehr der kroatischen Nationalmannschaft darstellen.

robert_kovac.jpg

bearbeitet von Steffo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Darf ich korrigieren?

Bei bisherige Vereine wird nur Hertha Zehlendorf erwähnt, aber er und sein Bruder Niko haben beide bei Leverkusen gespielt. Hast ja selber die Spielerkarte von Leverkusen als Bild eingefügt.

Sonst, gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.