Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
UK.

exklusiv aus frankiestan

2 Beiträge in diesem Thema

Exklusiv aus Frankiestan

Mittlerweile steht die "Quotenregelung" fest, wie sich der SV Ried in der nächsten Saison präsentieren wird: Ein Stamm von vier oder fünf routinierten, älteren, Spielern, denkbar sind sogar bis zu drei Ausländer.

Hinzu kommen 12 Junge, etwa 3 bis 4 <Hollabrunner>, die sich kürzlich bei einem Match gegen eine Erstligamannschaft aus Bratislava (1:0 in Lindabrunn) bewährt haben. Die Stronach-Akademie ist auf fünf Jahrgänge ausgerichtet, nachdem sie aber erst seit vier Jahren junge Fußballer ausbildet, fehlt noch der älteste Jahrgang, die Akademiker sind theoretisch betrachtet noch nicht <ausgelernt>. Erst mit der kommenden Saison hat die Akademie fünf Altersklassen.

Zurzeit werden die <Hollabrunner> für den SV Ried selektiert, in diesen Tagen fällt die Entscheidung, wer den Sprung in die Red Zac Liga schaffen wird.

Die Austria <besitzt> noch die Jungen Linz, Kiesenebner, Pirchner und Parapatits. Doch lediglich Parapatits läßt sich möglicherweise nach Oberösterreich <umleiten>, der Rest ist für die Rieder <Tiger> nicht zu haben.

Die Trainerfrage wird in Ried und in keinem Fall in Oberwaltersdorf entschieden. Georg Zellhofer wäre nicht abgeneigt, wieder ohne den Druck seines Präsidenten zu arbeiten. Paschings Franz Grad begnügt sich nicht mehr mit Platz Vier, der kleine Finger wurde ihm zuwenig, er fordert vom Trainer die ganze Hand. In Worten: Die UEFA-Cup-Qualifikation. Zellhofer redet im privaten Freundeskreis sehr wohl schon von einem Wechsel ins <ruhigere> Innviertel. In Pasching wartet Hochhauser auf ein neuerliches Comeback.

Aus der Stronach-Umgebung sickert durch, daß Frank noch zwei weitere Zweitligaklubs auf gleiche Weise unterstützen will. Der Zug ist also noch nicht abgefahren, vor allem die steirischen Vereine dürfen sich Hoffnungen machen, Frankie fühlt sich der Steiermark gegenüber in einer Bringschuld.

Die erste Entscheidung fiel aber für die Rieder, weil Mag. Vogel als Rechtsanwalt oftmals Kontakt zur Magna-Zentrale und damit zum Oberboss hatte.

Frankie will aber kein Risiko eingehen und womöglich ein Scheitern des Rieder Jugendprogramms abwarten. Wenn er seine <Buam> auf mehrere Klubs verteilt, stehen die Chancen besser, daß die <Tiger> früher erwachsen werden.

Natürlich bleibt die Einladung an alle anderen Bundesligaklubs aufrecht, ihre Talente bis zur Meisterprüfung in die Lehre der Red Zac Liga zu schicken. Und Stronach finanziert auch dieses Projekt.

(copyright sportventil)

quelle: sportventil

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Aus der Stronach-Umgebung sickert durch, daß Frank noch zwei weitere Zweitligaklubs auf gleiche Weise unterstützen will. Der Zug ist also noch nicht abgefahren, vor allem die steirischen Vereine dürfen sich Hoffnungen machen, Frankie fühlt sich der Steiermark gegenüber in einer Bringschuld.

Für den (eher unwahrscheinlichen) Fall, daß Sturm absteigt: hier würde sich ein steirischer Verein auf dem Servierteller anbieten. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.