Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Dannyo

[Spielerinfo] Rene Bolf

1 Beitrag in diesem Thema

Wie immer: Diese Spielerinfo ist © by austriansoccerboard.com

Wenn euch diese Spielerinfo gefällt, verlinkt hierher, aber kopiert sie nicht einfach woanders hin, THX ! :)

bolf.jpg

DATEN

Name: Rene Bolf

Nationalität: Tscheche

Geburtsdatum: 25.Februar 1974

Alter: 30

Position: Innenverteidigung

Größe: 189cm

Gewicht: 80kg

Momentaner Verein: Banik Ostrava

Bisherige Vereine: FC Karvinà, Sparta Prag, TJ Rožnov p.R., FC Vítkovice, VTJ Hranice und LeRK Brno

KARRIERE

Heutzutage ist Rene Bolf wohl als verlässlichster Innenverteidiger Tschechiens bekannt. Seit knappen drei Jahren gehört er unter anderem auch dem Stamm der Nationalmannschaft an, doch der heute 30jährige hat sein erstes Erstligaspiel, ähnlich wie der große Jan Koller, erst im Alter von 22 Jahren absolviert. Bis zum Frühjahr der Saison 1995/96 kickte Bolf für den FC Karvinà, einen Zweitligisten, davor durchlief er diverse Amateurmannschaften: TJ Rožnov p.R., FC Vítkovice, VTJ Hranice und LeRK Brno.

Im Frühjahr 1996 wurde Bolf zweimal bei seinem neuen Klub Banìk Ostrava - Bolf wurde übrigens in Ostrava geboren - eingewechselt und einmal durfte er daraufhin auch von Beginn an ran. In der darauffolgenden Saison 1996/97 kam er insgesamt wieder nur zu 6 Einsätzen (3mal von Beginn an, 3mal eingewechselt) - Bolf hatte also so manche Anlaufschwierigkeit. Erst in der Saison 1997/98 konnte sich der damals 23jährige bei seinem ersten größeren Arbeitgeber etablieren: Er kam in 22 von 30 Spielen zum Einsatz und erzielte per Kopf auch seinen ersten Treffer in der tschechischen Liga. Der zweikampfstarke Abwehrspieler war ab diesem Zeitpunkt eine feste Größe in der tschechischen Liga, verlor seinen Stammplatz nie wieder.

Die Saison 1998/99 sollte zudem der vermeintliche große Aufstieg des Rene Bolf werden, denn nachdem er in 29 Ligaspielen für Banìk Ostrava zum Einsatz kam und dabei 3 Tore erzielte, wechselte er im Sommer 1999 zu Sparta Prag. Doch in Prag hatte es Bolf von Anfang an mehr als nur schwer. Mit Milan Fukal, Michal Hornak, Vladimir Labant oder Jiri Novotny hatte Rene einige starke Konkurrenten und ging im Rotationsprinzip der Prager ein wenig unter. Er bestritt nur die Hälfte (15) aller Ligaspiele von Beginn an, wurde zudem einmal eingewechselt, erzielte einen Treffer und kam selten aber doch auch im defensiven Mittelfeld zum Einsatz, wo er sich nie wirklich zurechtfand.

Nachdem Bolf im Herbst der Saison 2000/01 langsam begann sich bei Sparta durchzusetzen (er machte die ersten 10 Spiele der Saison mit und erzielte dabei sogar 2 Tore), wurde er jedoch von Zdenek Grygera verdrängt und wurde von Banìk Ostrava mit Freuden zuerst zurückgeliehen und schließlich per Option wieder komplett verpflichtet. Im Laufe der Saison 2000/01 absolvierte Bolf weitere 11 Spiele für Ostrava, in denen er 3 weitere Tore erzielte. Er verdankt Sparta Prag jedoch nicht nur eine höhere Reputation, sondern auch sein Teamdebüt, welches er im Herbst 2000 gab, ehe er zwei Jahre lang auf seinen nächsten Einsatz warten musste.

In der Saison 2001/02 etablierte sich Rene Bolf nicht nur einmal mehr bei Banìk, sondern auch im tschechischen Team: In der Meisterschaft kam er in allen 30 Spielem, jeweils über die vollen 90 Minuten, zum Einsatz, avancierte zum Marathonmann der Liga, erzielte zudem speziell per Kopf und nach Standardsituationen sechs Saisontore. In der Nationalmannschaft erkämpfte er sich einen Stammplatz in der Innenverteidigung und gab diesen auch nicht wieder her... die Saison 2002/03 bekräftigte die zuletzt gezeigte Tendenz Bolfs, denn der Abwehrchef kam wieder in 29 Spielen zum Einsatz.

Eine gewaltige Wandlung machte indes jedoch Bolfs Klub Banìk Ostrava mit: Während man vier Runden vor Schluss der Saison 2002/03 noch vernichtend mit 0:7 bei Slavia Prag verlor, so spielt man heute angeführt von den Routiniers Rene Bolf und Marek Heinz um den Titel in der tschechischen Gambrinus-Liga. Banìk liegt vier Runden vor Schluss fünf Punkte vor Sigma Olomouc an der Tabellenspitze. Bolf bestritt 24 der bisher 26 Spiele, erzielte 3 Saisontore. Man findet nicht viele Innenverteidiger, die in ihrer bisherigen Karriere in der tschechischen Liga 18 Tore erzielten, obwohl sie weder Freistösse noch Elfmeter schiessen.

Auch international wurde man bereits auf Bolf aufmerksam. Der Tscheche mit der Nummer 5, der bereits 18 Spiele für das tschechische Nationalteam bestritt, wird in der kommenden Saison 2004/05 zum französischen Spitzenklub AJ Auxerre wechseln. Spät aber doch bahnt sich eine Auslandskarriere für den verlässlichen Verteidiger an...

A030728_MN_BOLF_H_H.JPG

32afyev-topsirka.jpg

© by austriansoccerboard.com

Hoffe informiert zu haben ! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.