Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
chinomoreno

Davis Cup 2004

1 Beitrag in diesem Thema

Spanien, USA, Weißrussland und Frankreich im Halbfinale

Wien - Juan Carlos Ferrero hat das spanische Tennisteam ins Halbfinale des Daviscups geführt.

In einer Neuauflage des French-Open-Endspiels des Vorjahres schlug der Weltranglisten-Erste am Sonntag in Palma de Mallorca den Niederländer Martin Verkerk mit 6:4,6:7 (5),4:6,7:5,6:1.

Ferrero brachte mit seinem Sieg seine Mannschaft mit 3:1 uneinholbar in Führung. Der Spanier hatte bereits am Freitag gegen Raemon Sluiter in drei Sätzen gewonnen. Im Anschluss stellte Carlos Moya mit einem 6:3, 6:4-Sieg über Sjeng Schalken den 4:1-Endstand her.

Escude siegt im Entscheidungs-Einzel gegen Kratochvil

Halbfinal-Gegner der Spanier ist Frankreich. Nicolas Escude sicherte am Sonntag in Lausanne im letzten Einzel den 3:2-Erfolg der Franzosen gegen die Schweiz. Er setzte sich gegen Michel Kratochvil 7:6 (3),6:4,7:6 (6) durch.

Schon vor den abschließenden Einzeln hatte Weißrussland, das vor einem Jahr die deutsche Mannschaft in die Zweitklassigkeit geschickt hatte, erstmals die Vorschlussrunde erreicht.

Max Mirnyi und Wladimir Woltschkow machten mit ihren Erfolgen am Sonntag in Minsk den 5:0-Sieg gegen die stark ersatzgeschwächten Argentinier perfekt.

Weißrussen gegen die USA

Die Weißrussen müssen im Halbfinale gegen den Rekordsieger USA antreten. Die US-Amerikaner besiegten die Schweden dank zweier Einzel-Siege am letzten Tag glatt mit 4:1.

Andy Roddick fertigte Jonas Björkman glatt in drei Sätzen 7:6 (3),6:4 und 6:0 ab und stellte dabei mit 244,6 Stundenkilometern einen neuen Aufschlag-Weltrekord auf.

Roddick hatte seine alte Bestmarke erst vor wenigen Wochen in der ersten Daviscuprunde gegen Österreich (5:0) aufgestellt.

Im bereits bedeutungslos gewordenen fünften Spiel schlug Mardy Fish sein Gegenüber Thomas Johansson 3:6,6:1,6:4.

sport1.at

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.