Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Gigi

Ziele, Erwartungen, Realität ...

7 Beiträge in diesem Thema

Genauso wie es sich bhoyz im England bzw. jetzt Fussball auf der Insel Channel gedacht hat, habe ich mir auch schon darüber gedanken gemacht wie man hier den Deutschland Channel noch mehr beleben kann. Es posten hier nämlich fast immer nur die gleichen und dazu zähle ich Nils@FSV Mainz 05, cesky, Marcelinho oder auch Leute wie Interisti und natülich meine Person. Das reicht aber nicht für unseren geliebten :laugh: Nachbarn!

Ich werd deswegen versuchen ein bisserl die Vereine zu analysieren, was noch drin ist in dieser Saison und was schon erreicht wurde. Hoffe natürlich auch das sich einige daran beteiligen!

In diesem Sinne, auf gehts Leute! :clap:

bearbeitet von Gigi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eingefügtes Bild

Der FC Bayern München zählte auch zu Beginn der Saison 2002/2003 zu den absoluten Meisterschaftsfavoriten. Diesem Ruf wurden sie auch dieses Jahr wieder voll gerecht! Mit 8 Punkten Vorsprung klarer Tabellenführer nach 18 Spieltagen, das sagt wohl alles. Am Anfang der Saison wurden die Bayern von den eigenen Funktionären zum stärksten FC Bayern in der Geschichte des Deutschen Fussballs bestimmt. Diesem Ruf konnten sie in der Meisterschaft klar nachkommen, im Europacup dagegen überhaupt nicht! In den letzten Jahren stand man immer mindestens im Viertelfinale der Champions League, dieses Jahr hingegen kam das Aus bereits in der 1.Gruppenphase.

Anders aber in der Meisterschaft, wo man daheim im Olympiastadion bereits seit 29 Bundesligaspielen ungeschlagen ist. In der ganzen Saison musste man gerade mal in 2 Partien alle 3 Punkte abgeben (Bremen 0:2, Leverkusen 1:2), dem gegenüber stehen 3 Unentschieden und 13 Siege! Nach dem ausscheiden in der Champions League ist natürlich die Meisterschaft Pflicht. Auch der Cupsieg wäre wiedermal eine tolle Sache für den FC Bayern.

Bemerkenswert ist auch das der FC Bayern daheim bereits 27mal den gegnerischen Tormann überwinden konnte, auswärts jedoch nur ganze 12mal! Selber wurde man überhaupt erst 14mal überwunden, wobei auswärts nur ganze 5 Gegentore auf dem Konto der jeweiligen Heimmannschaft steht, 4 davon allein gegen die beiden Mannschaften gegen die man in dieser Saison verlor.

Neuzugänge

Michael Ballack

Einen wahren Super Coup schaffte man als man die Entdeckung der letzten Saison, Michael Ballack, vom Titelmitfavoriten Leverkusen holte. In 17 Partien, traf er auch gleich 7mal, was für einen Mittelfeldspieler sehr viel ist, jedoch nicht ganz mit letzter Saison im Dress von Leverkusen vergleichbar ist. In der Champions League konnte er sich 2mal in die Torschützenliste eintragen, im DFB Pokal 1mal. Ballack wollte sich nie als Nachfolger von Stefan Effenberg sehen und sein Spielverständnis sowie seine Torgefährlichkeit zeigen das auch. Keiner weint Effenberg nach, Ballack hat eindeutig mehr drauf als sein Vorgänger.

Ze Roberto

Er konnte den Erwartungen nicht zu 100% gerecht werden. In 17 Meisterschaftsspielen für den FC Bayern konnte er sich nur einmal in die Torschützenliste eintragen - 6 Torvorlagen gehen auf sein Konto! Viermal wurde er ins Spiel eingewechselt und 7mal ausgewechselt. Zu gute halten muß man ihm aber das er auch in Leverkusen in der ersten Saison nicht so richtig in Fahrt kam, und eigentlich erst letztes Jahr einen tollen Fussball zeigte, was ihm auch schnell den Ruf der Münchner einbrachte.

Sebastian Deisler

Neben Jens Nowotny wohl das Unglückskind Nummer 2 im deutschen Fussball. Bereits in Berlin fiel seine Form einer schweren Verletzung zu Grunde, beim FC Bayern konnte er noch kein Spiel machen. In der Wintervorbereitung ging es wieder steil bergauf jedoch wurde diese Steigerung wieder durch leichte Verletzungen getrübt, was ihm auch jetzt noch keine Spiele in der Bundesliga erlaubt. Wie seine Zukunft verlaufen wird, kann man nach diesen schweren Verletzungen noch nicht sagen, aber leicht wird es für ihn sicher nicht. Die behandelten Ärzte meinen aber das er sehr viel Durchhaltevermögen hat und wieder ganz nach oben kommen kann und wird.

Erwartungen

Das der FC Bayern das Jahr mit dem Meistertitel abschliessen wird, steht fast schon außer Frage. Ob es auch zum Cupsieg reichen wird schon eher. Bleibt der FC Bayern aber endlich vom Verletzungspech verschont, kann es trotzdem noch ein Rekordvorsprung am Ende auf den 2ten werden. Dazu muß man sich aber noch steigern!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Endlich die Fortsetzung :D

Eingefügtes Bild

Der amtierende Meister startete mit einem 2:2 gegen die Hertha aus Berlin in die neue Saison, wobei der Ausgleich der Berliner erst in der 85.Minute fiel. Erst am 3. und am 6.Spieltag gab es die ersten Siege für den Meister 2002. Mittlerweile rangiert der BVB aber an der 2.Stelle der Tabelle, hinter dem überlegenen Tabellenführer aus München. Der erste Verfolger der Dortmunder, nämlich Bremen konnte in den letzten Spielen auch nicht wirklich überzeugen, deswegen konnte sich der VfB Stuttgart mit nur einem Punkt Rückstand auf Platz 3 setzen. Die direkte Qualifikation für die Champions League, ist dadurch nicht mehr ganz sicher, da sie dafür den 2.Rang halten müssten. Die schwächeren Leistungen des regierenden Meisters, haben auch sicher viel mit der Formkrise von Tomas Rosicky zutun, der in dieser Saison grad mal 2 Tore vorlegte und 2 selber erzielte. Topscorer bei den Borussen sind Jan Koller und Ewerthon mit jeweils 11 Treffern. Insgesamt kann der BVB nur mit 10 verschiedene Torschützen aufzeigen, dass es auch dem Gegner leichter machte, den BVB zuberechnen. Neben dem FC Bayern kassierten sie aber die zweitwenigstens Gegentreffer (20) in der laufenden Bundesligasaison, letzte Saison waren es noch 22 zum selben Zeitpunkt, wieder hatten nur die Bayern weniger Gegentore zuverzeichnen. Im eigenen Stadion sind die Dortmunder in dieser Saison noch ungeschlagen, auswärts setzte es aber bereits 5 Niederlagen und 4 Spiele musste man das Spiel mindestens mit einem Mann weniger beenden. Letzte Woche kam auch noch das Aus in der 2.Champions League Gruppenphase und auch im heimischen Cup ist man nicht mehr dabei. Da die Chance auf den Meistertitel sehr gering ist, muß das einzige Ziel das erreichen der Champions League nächstes Jahr sein.

Neuzugänge

Thorsten Frings

Kam als WM-Teilnehmer am Anfang der Saison aus Bremen und wurde auch beim BVB sofort Stammspieler. Er ist bereits jetzt nicht mehr aus dem Dortmunder Mittelfeld wegzudenken. Mit 6 Treffern ist auch einer der torgefährlichsten Mittelfeldspieler der Bundesliga, wobei 3 Treffer durch Elfmeter erzielt wurden, wobei er auch in der Saison 2001/2002 mit 6 Treffern zum selben Zeitpunkt der Torschützenliste stand. Das Frings beim BVB für die Elfmeter verantwortlich ist, ist wohl ein weiteres Indiz dafür das er in der Mannschaft voll und ganz anerkannt ist.

Juan Ramon Fernandez

Der Argentinier kam zu Saisonbeginn von Estadiantes de la Plata, konnte sich aber nie in der Mannschaft des Meisters durchsetzen und brachte es so nur auf 3 Spiele, wobei er jeweils einmal ein- und ausgewechselt wurde. Hartnäckige Sprunggelenksprobleme und die folgende Operation hinderten ihn an mehr Einsätzen. Jetzt kämpft sich Fernandez langsam heran und will die ihm zugedachte Rolle ausfüllen: Als Dampfmacher über beide Außenbahnen.

Leandro

Zu Beginn der Saison spielt der Junge noch bei den Amateuren der Dortmunder Borussia. Auch jetzt kommt er noch hin und wieder zu Einsätzen bei den Amateuren, aber dreimal durfte er bereits die Luft der Bundesliga schnüffeln. Erst am 25.Spieltag erzielte er auch schon sein erstes Tor in der Kampfmannschaft gegen Hannover, nachdem er gerade mal 3 Minuten im Spiel war (73. eingewechselt, 76. Tor zum 2:0). Aus ihm kann noch ein ganz großer werden, auch wenn er mit 26 Jahren schon einwenig aus der „Talent“-Kategorie draußen ist.

Erwartungen

Wie erwähnt ist der Zug für die Champions League und den heimischen Cup bereits frühzeitig abgefahren! Jetzt zählt nur mehr die Meisterschaft bzw. die direkte Qualifikation für die Champions League 2003/04. Vom Potenzial her, darf es daran keinen Zweifel geben, dafür sollte aber auch Rosicky schnell wieder seine gewohnte Form finden und die Auswärtsschwäche endlich abgelegt werden. Sehr wichtig könnte auch noch das direkte Duell gegen den SV Werder und den FC Bayern sein, erst dann wird man sehen können, ob das Projekt Champions League ungefährdet eingespielt werden kann.

bearbeitet von Gigi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Als Werder-Mitglied möchte ich ein paar Zeilen zu meinen Grünen schreiben:

SV Werder Bremen

Schon seit Jahren haben die Grün/Weißen aus der Hansestadt Bremen mit einem alljährlichen Aderlass zu kämpfen. Immer wieder verlassen "Hausgemachte" Stars wie Frings (Dortmund), Pizarro (Bayern), Rost (Schalke 04) & Co den Verein oder "sterben" wie im Falle der Werder-Legenden Bode und Eilts schön langsam aus. Den Ausverkauf war man bei Werder ja mittlerweile gewöhnt - Vereine wie Bayern München (Rehhagel, Basler, Herzog,..) oder Schalke 04 (eine Vorliebe für Werders Torhüter) bedienten sich schon immer beim ehemaligen Cup der Cupsieger. Doch diese Saison muß der 1899 gegründete Verein erstmals ohne einen Spieler aus der großen Werder Zeit (1988 - 1999) auskommen. Mit Dieter Eilts und Marco Bode verließen die letzten beiden Eurofighter & Meister das Flaggschiff des SV Werder. Auf große Neuzugänge mußten die Werderaner allerdings verzichten. Stattdessen füllte man den Kader mit Spielern mit den nicht gerade klangvollen Namen wie z.B. Marco Reich, Manuel Friedrich (der verletzte sich jedoch gleich) oder Markus Daun.

Trotzdem konnte man auch mit einer weiteren, durchaus positiven, Gewohnheit fortfahren - dem Kauf eher unbekannter Kicker die sich dann als absolute Topeinkäufe bewähren. Diese Saison war es Angelos Charisteas der die Werder-Fans entzückte.

Für einen Platz im UEFA-Cup reichte es aber nicht! Werder startete miserabel in die Saison. Einem knappen Sieg im Derby standen 2 hohe Niederlagen gegenüber! Werders Vorstand reagierte und holte den Franzosen Johan Micoud. Und auch Micoud schlug ein wie eine Granate! Werder startete eine unglaubliche Serie und beendete die Herbstsaison als 2.! Doch wie jedes Jahr - nur Gott weiß warum - kommen die Hanseaten nach der Winterpause nicht aus den Startlöchern. So schlecht wie nie zuvor erhielten die jungen Grünen eine Niederlage nach der anderen. Selbst der Sieg gegen den VfL Bochum konnte die Jungs nicht aufrütteln. Es folgte sofort eine weitere Niederlage. Trauriger Höhepunkt war die Heimschlappe im kleinen Nordderby gegen Hannover 96.

Resumee:

Schon vor der Saison war mir klar, daß es Werder verdammt schwer haben wird. Von einem einstelligen Tabellenplatz konnte nie die Rede sein, von einem UEFA-Cup Platz ganz zu Schweigen. Der Kauf von Micoud änderte diese Prognose schlagartig. Werders Anhang durfte träumen! Doch wer auf die Jugend setzt, darf sich nicht beschweren wenn's dann doch nicht klappt. Und somit sollte man nach dieser Saison auch mit einem Platz zwischen 7 und 10 zufrieden sein. Vielleicht klappt es ja nächste Saison mit erfahreneren Jungen und einem sichereren jungen Torhüter (Borel) besser!?!

Ein weiterer Ausverkauf würde aber den Tod bedeuten!!! Und die 2. Liga war schon für so manchen Traditionsverein der Anfang vom Ende. :schluchz:

mein Tipp: Platz 10

Einkäufe:

Johan Micoud (vom AC Parma)

Angelos Charisteas (von Aris Saloniki)

Marco Reich (vom 1. FC Köln)

Manuel Friedrich (vom FSV Mainz 05)

Markus Daun (von Bayer Leverkusen)

Blaise Mamoum (von SV Werder Amateure)

Christian Schulz (von SV Werder Amateure)

Abgänge:

Torsten Frings (Borussia Dortmund)

Frank Rost (Schalke 04)

Dieter Eilts (Karriereende)

Marco Bode (Karriereende)

Rade Bogdanovic (Arminia Bielefeld)

Roberto Silva (Union de Santa Fe)

Enrico Kern (SV Waldhof Mannheim)

Simon Rolfes (SSV Reutlingen ausgeliehen)

Holger Wehlage (1. FC Union Berlin ausgeliehen)

Blaise Mamoum (SV Waldhof Mannheim ausgeliehen)

Stefan Blank (FC St. Pauli)

mfg Alriin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.