Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
phuket-town

Fixanstellung im Nachtclub??

70 Beiträge in diesem Thema

Wer von euch würde sich sowas antun wenn ja was würdet ihr verlangen

geht um ne 45 std woche. 5 tage 19:00-04:00 etwa.

Ahja arbeitsplatz wäre natürlich die Bar :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wennst zurzeit nix fixes hast oder nichts bei dem du mehr verdienst (außer du hast spaß an der arbeit) würd ichs an deiner stelle schon machen. was man für sowas verlangen kann weiß ich aber nicht. keine ahnung wies da mit trinkgeld für leute an der bar aussieht, aber soviel wie ein normaler kellner wirst schon kriegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ok nachtclub war der falsche ausdruck. es geht um den tabledance bereich in einem puff.

nach meiner rückkehr nach münchen hab ich derzeit nicht wirklich was zutun aber damit hast halt echt kein privatleben mehr

jetzt überleg halt ob freund sag so 2-3 mal auf rechnung oder so mach ich gern aber bei fix muss schon echt viel geld sein

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kommt halt auch auf deine Ausbildung an, als ungelernte Hilfskraft wirst mit 2k brutto schon dankbar sein (müssen)

Wenn du nen Abschluss von der Montanuni in Petr.Engineering hast, wirst dich nicht unter 5k da hinstellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ok nachtclub war der falsche ausdruck. es geht um den tabledance bereich in einem puff.

Also in einem Puff in Muenchen? Nachdem ich selbst Ende der 90er ein paar Jahre nebenbei im "Millieu" gejobbt habe (allerdings in Wien, kann mir aber nicht vorstellen, dass das in Muenchen anders laeuft), kleiner Tipp:

die erste Frage sollte sein, ob Du der einzige maennliche Angestellte im Lokal bist. Wenn naemlich ja, und der Rest sind nur Bardamen, und es keine weitere Security gibt, bist dann auch fuer die "Abfertigung" von renitenten und zahlungsunwilligen Kunden zustaendig. Sprich: Geld eintreiben und rausschmeissen.

Zweitens: auch wenn es noch so serioes ausschaut, fuer die "Strizzi" ist ein oder mehrere Puffs nur ein Teil ihrer "Geschaefte". Du bist dann auf einmal schneller in der Scheisse von Gewalt, Menschenhandel, Waffen und Drogen drinnen, als was Du schauen kannst. Und je mehr man Dir bezahlt, desto kritischer wuerde ich sein. Von den paar Drinks, die Du in einer Nacht verkaufst, werden ansonst keine Spitzengehaelter drinnen sein.

Drittens, wenn Du eine Freundin hast, an der Dir was liegt, mach es nicht. Die Beziehung wird garantiert zerbrechen. Auch wenn Du sagst, Du fangst Dir nix mit einer "Kollegin" an, es wird passieren, dass da die eine oder andere Nummer drin ist. Sei es als "Geste" vom Chef, sei es, dass Du der einen oder anderen gefaellst und Dich gut verstehst.

Unterm Strich (Wortspiel! :D ): ich wuerde Dir eher davon abraten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.