Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Tom032

Testspiele für Vorbereitung teilweise fixiert

1 Beitrag in diesem Thema

Nach dem Hallencup 2005 läuft für alle Spieler des FK Austria MAGNA wieder die Vorbereitung auf das Frühjahr, das heuer bereits am 17. Februar mit dem ersten Pflichtspiel losgeht.

Da wartet Atletico Bilbao im ersten Spiel im Happel-Stadion, unser Widersacher auf dem Weg in das Achtelfinale des UEFA-Cups.

Alle Infos zum Europacup gibt es hier

Bereits fixiert sind teilweise auch schon die Vorbereitungsspiele auf dieses Highlight. Auf eines wurde bei der Auswahl der Gegner besonderer Wert gelegt: Allesamt sind internationale Bundesliga-Mannschaften, die Bilbao natürlich nicht simulieren können, aber doch von der Spielstärke her als "stark" eingestuft werden können.

Und so läuft der Countdown auf den UEFA-Cup und die nationale Meisterschaft:

Das erste Trainingslager in Bad Radkersburg vom 12. bis 15.01.05.

Donnerstag, 20.01.2005 in Wien-Umgebung (Gegner noch offen)

In Marbella (2. Trainingslager vom 23.01. bis 04.02.05):

Mittwoch, 26.01.2005: Dinamo Tiflis (Geo)

Samstag od. Sonntag (29./30.01.05): IFK Göteborg (Swe)

Mittwoch od. Donnerstag (02./03.05): Spartak Moskau (Rus)

Dienstag, 08.02.05 in Wien-Umgebung gegen Györ (Ung)

Freitag, 11.02.05 in Wien-Umgebung gegen NK Varteks (Kro)

www.fk-austria.at

bearbeitet von dos Santos

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • FK Austria
  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.