Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
IL_Phenomeno

Austrias Poker um Djalminha geht weiter

1 Beitrag in diesem Thema

Wien - Das letzte Wort über die "Ehe" zwischen Djalminha und Austria Wien ist doch noch nicht gesprochen. Hatte es vor einer Woche geheißen, der Bundesliga-Spitzenreiter würde die Option auf den Brasilianer nicht wahrnehmen, so stellt sich die Sachlage nun etwas anders dar.

Es wird weiter verhandelt

"Wir nehmen unser Recht nur zu den bestehenden Konditionen nicht wahr", erklärte der violette Sportdirektor Peter Svetits am Freitag auf einer Pressekonferenz in Wien. Trainer Christoph Daum meinte, er sei ein fantasievoller Mensch, der sich keine Grenzen auferlege. Ob der 32-jährige Brasilianer über den Sommer hinaus den violetten Dress tragen wird, hänge, so Svetits, von weiteren Verhandlungen ab.

Intensive Gespräche mit Djalma

"Wir haben keinen Stress, ich muss trachten, was unserem Verein von Nutzen ist", sagt der Statthalter von Magna-Mäzen Frank Stronach. Svetits befindet sich derzeit Mitten in den Planungen für die Zukunft, die spätestens mit dem Ende der Meisterschaft abgeschlossen sein sollen. Djalminha war am 31. August auf Leihbasis vom spanischen Ex-Meister Deportivo La Coruna nach Wien geholt worden. Daum hatte seinem Regisseur, der einiges schuldig geblieben war, zuletzt eine "Denkpause" verpasst und viele Dauergespräche geführt.

Daum fordert mehr Einsatz

"Ich habe mit ihm in "lieber" Form, in kritischer Form geredet und letztlich habe ich ihn auf die Tribüne gesetzt", erzählt der Trainer, wie er seinen Star wieder auf Touren brigen wollte. "Wir wissen, wozu er in der Lage ist, nun muss er es zeigen, für die Mannschaft permanent arbeiten, den Rhythmus bestimmen, torgefährlich werden, seine Mitspieler ebenso in Torschuss-Position bringen und stets anspielbar sein", nannte Daum, was er von Djalma erwartet. Ähnliche Probleme habe er schon als Trainer in Leverkusen mit den Brasilianern Emerson und Paolo Sergio gehabt.

"Djalminha gehört zur Austria-Familie"

Dass die Austria zuletzt in Bregenz ohne Djalminha gewonnen hat, bezeichnet der Austria-Coach als "blöden Zufall". "Der Brasilianer ist Teil unserer Mannschaft und gehört zur Austria-Familie", hält Daum trotz aller Kritik seinem Star ("Er kann uns in jedem Spiel viel bringen") die Stange. Am Samstag im Horr-Stadion gegen Schlusslicht Admira Wacker Mödling kann es der Ballzauberer seinen Feldherrn nicht beweisen. Weil der Mittelfeldspieler wegen einer alten Knorpelverletzung im Bereich der Kniescheibe vom Klubarzt bis Sonntag Abend Trainingsverbot bekam.

"Es ist nichts Dramatisches oder Gravierendes, ich gehe davon aus, dass Djalma am Montag wieder ins Training einsteigt", hofft der Deutsche, dass der Südamerikaner am Dienstag im Cup-Viertelfinale daheim gegen Sturm Graz zur Verfügung steht. Fexibilität, zum Beispiel das Umstellen von Vierer- auf Dreier-Kette, sei das wesentlichste Merkmal des modernen und erfolgreichen Fußballs. "Mindestens sieben Mann müssen permanent auf Angriff eingestellt sein", so Daum, der in den jüngsten drei Spielen drei verschiedene Systeme angewandt und 19 Spieler "verwendet" hat.

Cesar soll ablösefrei bekommen

Um einen solchen auch mit der Austria zu praktizieren, haben sich Daum und Svetits kürzlich in Südamerika nach neuen Spielern für alle Formationen umgesehen. "Wir haben viele hochinteressante Klasse-Spieler gesehen", sagt Daum. Bei der Austria laufen auch die Optionen für Dheedene und Julio Cesar aus. "Bei Cesar stehen die Zeichen nach Gesprächen mit Valdano in Madrid auf ablösefrei", so der Sportdirektor, nach dessen Angaben, Hopfer und Ziegler Favoriten "wahrscheinlich verlassen" werden.

- sport1.at -

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • FK Austria
  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.