Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Tom032

Wer hat Angst vor Liverpool? Nieeeeeemand!

1 Beitrag in diesem Thema

Graz - Der Countdown läuft. Um 20:45 Uhr erfolgt der Ankick für eines der wichtigsten Spiele der 102-jährigen Klub-Geschichte des GAK.

Schaffen die "Rotjacken" gegen den FC Liverpool den Sprung in die Champions League, wären nicht nur die Vereinskassen mehr als saniert, auch der angeschlagene Ruf des österreichischen Fußballs wäre wieder aufgebessert.

Das ist auch dem zuletzt angeschlagenen Teamspieler Rene Aufhauser ("Ich bin rechtzeitig für Liverpool fit geworden") ein großes Anliegen. Und daran als Österreicher vor dem englischen Rekordmeister in Ehrfurcht zu erstarren, denkt er im Sport1-Interview erst gar nicht: "Angst gibt es einmal überhaupt keine!"

Sport1: Wie schätzt Du die Chancen des GAK im Match des Jahres gegen Liverpool ein?

Rene Aufhauser: Die Vorfreude ist natürlich grenzenlos. Ich freue mich schon sehr auf die Partie. Erstens haben wir ein ausverkauftes Haus, zweitens ist der Gegner sehr attraktiv. Wenn wir zwei Spitzenleistungen bringen, stehen unsere Chancen nicht schlecht. Sicher brauchen wir das nötige Glück, aber die Chancen stehen 40:60.

Sport1: Die englische Spielweise ist erstens hart und zweitens sehr schnell, was man in Österreich nicht unbedingt gewohnt ist. Wie habt Ihr Euch speziell darauf eingestellt?

Aufhauser: Keine Frage, wir haben uns darauf vorbereitet. In der Kasernierung haben wir uns auch noch auf Video die beiden Übersee-Spiele Liverpools gegen AS Roma und den FC Porto angesehen. Daher wissen wir, dass sie bei jedem Ballgewinn versuchen, sofort die Stürmer mit weiten Pässen einzusetzen. Sie versuchen, das Spiel schnell zu machen. Wir müssen genauso schnell umschalten. Wir sind durchaus in der Lage und fit genug, um das Tempo mitzugehen. Die Frage ist nur, ob wir bei diesem Tempo Fehler machen oder nicht.

Sport1: Owen, Cisse, Baros, Gerrard, Hamann etc. - Liverpool verfügt über klingende Namen. Wie groß ist der Respekt, wenn man diese Namen hört?

Aufhauser: Angst gibt es einmal überhaupt keine! Respekt nur insofern, indem man schon sehr starke Spiele von diesen Spielern gesehen hat. Gerade bei der EM haben einige bei tollen Nationen gespielt. Angst nein, Respekt ja, aber das ist auch schon alles und meiner Meinung nach die richtige Einstellung.

Sport1: Dir persönlich ist die englische Spielweise auf den Leib geschneidert, oder?

Aufhauser: Ich bin auch ein Typ, der von seiner physischen Stärke lebt. Für mich persönlich ist es sehr interessant, zum ersten Mal in einem Bewerbspiel gegen ein Top-Team aus einer Liga zu spielen, die den körperlichen Fußball bevorzugt.

Sport1: Denkt Ihr Spieler in erster Linie an den GAK oder habt Ihr im Hinterkopf, was ein Erfolg gegen Liverpool für den österreichischen Fußball bedeuten könnte?

Aufhauser: Beides! Für mich persönlich geht's auch um das internationale Ansehen des österreichischen Fußballs. Nicht nur jetzt, in drei Wochen geht es ja auch mit dem Nationalteam gegen England. Jeder österreichische Verein, der international spielt - egal ob wir in der Champions League oder die anderen im UEFA-Cup, hat die Chance, den internationalen Ruf Österreichs und unseren Namen aufzubessern.

Sport1: Kurz zur Liga: Hättest Du nach dem holprigen Start gedacht, dass es so einfach geht, nach vier Runden schon wieder Tabellenführer zu sein?

Aufhauser: Mit Sicherheit nicht. Wir haben gewusst, dass der Start für uns schwer sein wird, weil die Erwartungshaltung von allen Seiten dementsprechend groß war. Das erste Spiel in Tirol haben wir dann auch verhaut. Aber wir haben dieses Spiel aufgearbeitet und haben beschlossen, dass wir zu unseren Tugenden zurückkehren. Das ist uns Gott sei Dank mit drei Siegen in Serie gelungen. Wobei man durchaus zugeben kann, dass die Leistungen in diesen drei Spielen nicht die besten waren im Vergleich zum Frühjahr. Aber wir haben uns kontinuierlich gesteigert und unseren Start korrigiert.

Quelle:sport1.at

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.