Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
UK.

Söndergaard: "Wir sind jetzt viel variabler"

1 Beitrag in diesem Thema

Söndergaard: "Wir sind jetzt viel variabler"

Die Meisterschaft läuft bereits wieder auf Hochtouren, der UEFA-Cup steht vor der Tür (12. und 26. August) - viel Zeit zum Verschnaufen blieb dem FK Austria MAGNA nicht. Wie die Mannschaft über den Sommer gearbeitet hat bzw. wo es noch Aufholbedarf gibt, erzählte Trainer Lars Söndergaard www.fk-austria.at.

Herr Söndergaard, wie ist der aktuelle Zustand des Teams?

"Wir sind spielerisch und körperlich sehr zufrieden, was diese Phase der Meisterschaft betrifft. Im Training merkt man eine ganz deutliche Steigerung der Qualität, mit unseren Neuen werden wir nach einer kleinen Eingewöhnungsphase noch kompakter sein. Wenn sich alle besser kennen, dann wird auch unser System noch besser klappen."

Nochmals zurück zum 2:1-Erfolg über die Admira. Deine Eindrücke?

"Unser einziges Manko war die Chancenverwertung. Aber das sehe ich zugleich auch sehr positiv, denn das bedeutet, dass wir uns sehr viele Chancen heraus gespielt haben. Natürlich wären wir alle noch glücklicher, wenn wir unsere Möglichkeiten auch in Tore umgemünzt hätten, aber für den Anfang muss man mit dem Sieg zufrieden sein."

Hast du neue Erkenntnisse gewonnen?

"Wir haben Geduld bewiesen nach der kalten Dusche mit dem 0:1. Es hat zwar gedauert bis zum Ausgleich, aber wir sind nicht kopflos angerannt, sondern haben eine kompakte, auf Konter ausgelegte Mannschaft zermürbt. Beim Supercup gegen den GAK hat mir das auch schon ganz gut gefallen. Trotz Rückstand haben wir uns nie aufgegeben, haben ruhig unser Spiel durchgezogen."

Siehst du noch dringende Verbesserungen im Austria-Spiel?

"Vielleicht die Chancenverwertung, aber momentan sehe ich es als wichtiger an, dass wir gut spielen. Die Viererkette muss sich noch aneinander gewöhnen und mehr kommunizieren. Aber man hat schon in den ersten Auftritten gesehen, dass die Mannschaft in der Vorbereitung hart gearbeitet hat, das muss jetzt in jedem Spiel bestätigt werden."

Bis der Kader gestanden ist, waren viele zähe Verhandlungen notwendig. Nervig gewesen?

"Auf alle Fälle, aber wir haben immer genau Bescheid gewusst, wie unsere Aktien stehen. Im Trainingslager haben wir mit Sionko und Kiesi ja erst zwei unserer fünf Neuzugänge mitgehabt, dafür haben wir fünf junge Spieler eingebaut, die eine Talentprobe ablieferten. Dann hatten wir einige Verletzte, da war es immer schwer zu entscheiden, ob wir Gas geben sollen oder nicht. Summa summarum haben es alle aber ganz gut verkraftet, der Charakter der Mannschaft ist sehr gut."

Wie ist der Kader jetzt im Vergleich zum Vorjahr?

"Wir haben jüngere Spieler dazu bekommen und versucht charakterstarke Typen zu finden. Die Balance ist nun weit besser als im Vorjahr. Mit Vachousek und Kiesenebner haben wir zwei Universalspieler engagiert, die fast überall eingesetzt werden können. Ab und zu wurde uns vorgeworfen, dass wir keinen Stürmer geholt haben, aber wir haben drei echte und Vastic oder Vachousek können ebenfalls Spitze spielen. Antonsson ist ein klassischer Innenverteidiger, Papac kann links draußen oder innen spielen, aber auch im Mittelfeld, Sionko links oder rechts. Wir sind jetzt viel variabler."

Wie siehst du die Chancen in Mattersburg?

"Ich bin immer Optimist. Mattersburg wird sich mächtig vor eigenem Publikum reinhängen, aber was ich in den vergangenen Tagen im Training gesehen habe, macht mich zuversichtlich. Wenn wir läuferisch und spielerisch wieder so Gas geben wie gegen die Admira, werden wir auch unsere Chancen bekommen. Die müssen dann sitzen."

quelle: fk-austria.at

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • FK Austria
  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.