Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Gigi

[Spielerinfo] Frank Baumann

1 Beitrag in diesem Thema

Wie immer: Diese Spielerinfo ist © by austriansoccerboard.com

Wenn euch diese Spielerinfo gefällt verlinkt hierher, aber kopiert sie nicht einfach woanders hin, THX ! :)

[spielerinfo] Frank Baumann

baumann.jpg

Geburtsdatum: 29.10.1975

Geburtsort: Würzburg

Nationalität: _Deutschland_

Größe: 187 cm

Gewicht: 81 kg

Position: Abwehr/Mittelfeld

Vereine:

[*] TSV Grombühl (bis 1991)

[*] 1.FC Nürnberg (1991 – 1999)

[*] SV Werder Bremen (seit 1999)

Rückennummer bei Bremen: 6

Bundesligaspiele/tore: 176/11

2.Ligaspiele/tore: 68/5

Länderspiele/tore: 22/2

Der Anfang und Nürnberg

Frank Baumann wurde am 29.10.1975 in Würzburg geboren. Sein Fußballerkarriere begann er beim TSV Grombühl, die derzeit in der Kreisklasse Würzburg spielen. Bis ins Jahr 1991, durchspielte er dort einige Jugendmannschaften, ehe ihn der 1.FC Nürnberg in seiner Jugend holte. In der Saison 1994/95 stand Baumann dass erstemal in der Kampfmannschaft der Nürnberger und durfte am 13.Oktober 1994 sein erstes Pflichtspiel gegen SG Wattenscheid 09 absolvieren und zwar in der 2.Bundesliga. Das war am 7.Spieltag der Saison und er spielte die volle Distanz, also 90 Minuten lang. Auch im nächsten Spiel, durfte er von Anfang an ran wurde aber diesmal nach 54.Spielminuten ausgewechselt. Insgesamt wurden es schlussendlich 5 Spiele, die Frank Baumann für den 1.FC Nürnberg aufs Feld laufen durfte, nur einmal wurde er eingewechselt, sonst spielte er immer von Anfang an. Dies war der Durchbruch des Würzburgers im Profigeschäft. Gleich in seiner 2.Saison, mutierte er zum Stammspieler und machte ganze 31 2.Ligaspiele, wobei nur eins nicht über die volle Distanz ging. Vom 4. bis zum 34.Spieltag musste er kein Spiel auslassen. Am 9.9.1995 schoss er auch gleich sein erstes Pflichtspieltor und zwar das alles entscheidenden 0:2 in Mainz gegen den FSV. Damit hatte er aber in dieser Saison noch lange nicht genug, er legte nämlich noch 4 Tore drauf und machte sich bereits in seiner ersten ganzen Saison bei den Nürnbergern zu einer fixen Größe, die nicht mehr aus dem Team wegzudenken war. Immer wenn Baumann ein Tor besteuerte, gab es keine Niederlage für den 1.FCN. Das alles half aber überhaupt nichts, die Nürnberger stiegen nämlich am Ende der Saison in die Regionalliga Süd ab. Baumann blieb seinem Verein aber treu und musste nur ein Jahr warten, ehe der 1.FC Nürnberg wieder zurück war, zurück in der 2.Bundesliga. Und wie sie zurück waren. Nach dem Abstieg in die Regionalliga, stiegen sie sofort bei der Rückkehr in die 2.Bundesliga noch weiter auf und zwar in die höchste Spielklasse Deutschlands, in die 1.Bundesliga. Dafür reichte ein 3.Tabellenplatz, hinter Eintracht Frankfurt und dem SC Freiburg, mit 3 Punkten Vorsprung auf den FC St.Pauli. In 32 Spielen kam Baumann zum Einsatz, alle von der 1.Minute an, erzielte aber diesmal keinen Treffer für die Rot-Schwarzen. Damit war für Frank Baumann die große Chance da, sich auch in der 1.Bundesliga zu beweisen und vielleicht die größeren Vereine auf sich aufmerksam zu machen. So schnell wie es für Nürnberg aufwärts ging, so schnell ging es auch wieder abwärts. Nur eine Saison konnten sie sich in der 1.Liga halten und stiegen am Saisonende auf dem 16.Tabellenplatz ab. Besonders schmerzvoll war dieser Abstieg, da die Nürnberger am vorletzten Spieltag noch auf Rang 12 lagen, durch die 1:2 Heimniederlage am letzten Spieltag, aber den harten Gang zurück in die 2.Bundesliga antreten mussten.

Der Weg nach Bremen

baumannkoepft2.jpg

Diesmal wollte sich Frank Baumann aber nicht mit dem Abstieg zufrieden geben. Er war auf der Suche nach einem neuen Verein und durch starke Leistungen in der Bundesliga, musste er auch nicht lange darauf warten. Der SV Werder Bremen verpflichtete schlussendlich den Würzburger und so kam es, dass Baumann trotz des Abstieges seines Vereines, in der 1.Bundesliga verweilte. Gut für ihn, schlechte für Nürnberg, denn diese kassierten keinen Cent für ihn, Baumann wechselte nämlich ablösefrei an die Weser. Wie sollte es anders sein, auch in Bremen war er vom 1.Spieltag an in der Grundformationen der Werderaner und absolvierte in seiner ersten Saison bei seinem neuen Verein gleich 32 Bundesligaspiele und erzielte zusätzlich auch noch 5 Tore, am 23.Spieltag auswärts gegen den 1.FC Kaiserslautern sogar das erstemal in seiner Karriere 2 Treffer in einem Spiel und legte zum drüberstreuen auch noch ein Tor vor, trotzdem reichte es für Bremen nicht zu seinem Sieg. Das Spiel ging mit 4:3 verloren. In der Saison 1999/00, also noch in seiner ersten Saison für Bremen, gelang ihm auch sein bisher größter nationaler Erfolg. Im DFB-Pokal Finale traf man auf den FC Bayern München, nachdem man Ulm, Bochum und die Stuttgarter Kickers eliminierte. Dort gab es zwar nicht viel zu holen, die Münchner Bayern gewannen klar mit 3:0, trotzdem war es für Baumann ein großer Erfolg. In der Saison 2001/02, schaffte Baumann das Kunststück, in allen 34 Spielen der Bremer in der Bundesliga auf dem Feld zu stehen, noch dazu alle von Beginn an. Bis auf 2 Spiele, bei denen er ausgewechselt wurde, durfte er auch immer 90 Minuten ran. Bis auf seine erste Profisaison mit Nürnberg, wo er im Mittelfeld zum Einsatz kam, spielte Baumann immer in der Abwehr seiner Mannschaft. Seit dieser Saison ist er wieder im defensiven Mittelfeld der Bremer zu finden und macht auch dort seine Sache äußerst gut. In 26 Spielen kam er bis heute zum Einsatz und erzielte dabei 1 Tor (gegen Frankfurt). Mittlerweile ist Frank Baumann überhaupt nicht mehr aus der Mannschaft der Werderaner wegzudenken, noch dazu ist er mittlerweile Spielführer seiner Mannschaft. In der laufenden Saison steht der SV Werder Bremen im DFB-Pokal Finale gegen Alemannia Aachen und ist auf dem besten Weg, deutscher Meister zu werden. Sollte alles nach Plan laufen, kann er sich endlich seinen ersten Titel holen. Und als Draufgabe kommt ja auch noch die Europameisterschaft in Portugal, wo er so gut wie sicher wieder im Kader stehen wird. Sein Vertrag beim SV Werder läuft noch bis 2006.

32446a.jpg

Die Nationalteamkarriere

Am 14.November 1999 durfte Frank Baumann das erstemal für sein Land spielen und zwar im Auswärtsspiel in Oslo gegen Norwegen. Nach 68 Minuten wurde er für Markus Babbel eingewechselt. Deutschland gewann das Freundschaftsspiel mit 1:0. Der Goldtorschütze der Deutschen war Mehmet Scholl. Auch im Jahr 2000 absolvierte er 2 Spiele für Deutschland (gegen Holland und gegen Dänemark). Beide Male wurde er in der Schlussphase eingewechselt und konnte nicht wirklich viele Akzente setzen. Diese 3 Spiele reichten noch nicht, um bei der Europameisterschaft 2000 in England für Deutschland auflaufen zu dürfen, ganz anders aber bei der WM 2002 in Japan und Südkorea. Dort stand er das erste Mal im Kader und durfte auch im Achtelfinale circa 30 Minuten gegen Paraguay am Feld mitwirken. Deutschland wurde, nach dem 0:2 im Finale gegen Brasilien, Vizeweltmeister. Auch wenn Baumann nur 30 Minuten spielen durfte, darf er sich Vizeweltmeister nennen. Mittlerweile absolvierte Frank Baumann 22 Länderspiele und erzielte 2 Tore, beide im Jahr 2001 gegen die Slowakei und gegen Ungarn.

Spiele für Deutschland:

Freundschaftsspiele

Norwegen – Deutschland 0:1 (eingewechselt Minute 68)

Niederlande – Deutschland 2:1 (eingewechselt Minute 76)

Dänemark – Deutschland 2:1 (eingewechselt Minute 88)

Deutschland – Slowakei 2:0 (90 Minuten, 1 Tor)

Ungarn – Deutschland 2:5 (90 Minuten, 1 Tor)

Deutschland – Israel 7:1 (eingewechselt Minute 78)

Deutschland – USA 4:2 (90 Minuten)

Deutschland – Argentinien 0:1 (eingewechselt Minute 46)

Deutschland – Österreich 6:2 (eingewechselt Minute 72)

Deutschland – Niederlande 1:3 (90 Minuten)

Spanien – Deutschland 3:1 (eingewechselt Minute 51, ausgewechselt Minute 62)

Deutschland – Serbien 1:0 (90 Minuten)

Deutschland – Kanada 4:1 (ausgewechselt Minute 59)

Deutschland – Italien 0:1 (90 Minuten)

Deutschland – Frankreich 0:3 (ausgewechselt Minute 71)

Kroatien – Deutschland 1:2 (90 Minuten)

Qualifikationsspiele

Albanien – Deutschland 0:2 (eingewechselt Minute 84)

Deutschland – Ukraine 4:1 (eingewechselt Minute 87)

Israel – Deutschland 0:0 (90 Minuten)

Deutschland – Schottland 2:1 (90 Minuten)

Deutschland – Island 3:0 (90 Minuten)

WM-Spiele

Paraguay – Deutschland 0:1 (eingewechselt Minute 60)

Ich hoffe, ich habe informiert! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.