Shaedy86

Neues Stadion für Österreich

1.820 Beiträge in diesem Thema

Ist doch jedes Jahr die gleiche Diskussion, die Laufbahn taugt keinem aber die paar Leute die 2x im Jahr auf der Laufbahn trainieren stellen sich quer und es kommt zum Stillstand

Trainieren die nicht jeden tag dort :ratlos:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gernot Zirngast "Man hätte schon längst ein komfortables Stadion neu bauen können, in dem Austria, Rapid und das Nationalteam spielen."

http://www.salzburg.com/nachrichten/oesterreich/sport/fussball/sn/artikel/funktionaer-traeumt-von-red-bull-arena-in-wien-71264/

...

Genau das fordere ich seit Jahren im Rapid Chanel und werde regelmäßig fast dafür gesteinigt. Warum braucht die Austria ein zusammengepfuschtes Stadion? Rapid baut (angeblich) ein viel zu kleines Neu, das Nationalteam spielt in einen veralteten Stadion. Wien ist nicht London und braucht daher nicht etliche Stadion, ein schönes, großes reicht! Die Austria investiert 20Mille in ihres, Rapid 45mille für ihres (wenn ich die Zahlen jetzt richtig im Kopf hab). Nimmt man die Renovierungskosten vom Happel zur Euro dazu wäre ein neues Super Stadion schon mal ca. zur hälfte Finanziert mit Geld das bisher rausgeschmissen wurde. Edit: Die genauen Zahlen:

Immerhin hätten die Sanierung am Happel-Stadion für die Heim-EM 2008 rund 32 Millionen Euro gekostet. Würde man die Umbauarbeiten der letzten Jahre bei der Generali-Arena und beim Hanappi-Stadion hinzurechnen, käme man auf eine Gesamtsumme von 85 bis 90 Millionen Euro. (http://www.salzburg.com/nachrichten/oesterreich/sport/fussball/sn/artikel/funktionaer-traeumt-von-red-bull-arena-in-wien-71264/)

Hinzu kommen jetzt nochmal 45mille für den (angeblichen) Rapid Neubau...

Meine Vision: 60.000 Zuschauer, keine Laufbahn, verschließbares Dach, ausfahrbarer Rasen. Rapid, Austria und das Nationalteam hätten eine Super Heimstätte und die Stadt Wien eine neue super moderne Veranstaltungshalle. Die Stadthalle ist ja ohnehin auch zu klein und veraltet. Für normale Bundesligaspiele muss man sich halt etwas überlegen indem man zB. den dritten Rang irgendwie "abdeckt" oder so das zumindest halbwegs voll aussieht.

All das wird leider nicht passieren, in Österreich arbeitet man lieber gegeneinander statt miteinander. Fängt ja schon mal damit an dass sich Rapdifans mit der Austria nie und nimmer ein Stadion teilen würden. Warum eigentlich? Finde ich völlig vertrottelt. Jetzt baut Rapid (abgeblich) ein 24k Stadion und muss zur EL und CL weiterhin ins Happel, da jammern dann genau die gleichen Leuten die jetzt gegen ein gemeinsames Projekt mit der Austria sind dann dass man wieder ins "scheiß Happel mit der scheiß Laufbahn geht".

Am liebsten wäre mir einfach das Happel, genau so wie es jetzt ist, nur um 20.000 auf 70.000 Zuschauer aufgestockt (und evtl. die Ränge nicht so eindeutig abgegrenzt, damit die Stehplätz nicht plötzlich im 2. Rang enden...)! :davinci:

happel wie bei der EM war eh leiwand

laufbahn weg, sitze nach unten bauen

oder gibt es ein denkmalschutz für die laufbahn? :ratlos:

Oder evtl. auch das Spielfeld etwas absenken und die Tribüne bis ganz runter ans Spielfeld ziehen, soweits eben geht. Müsste recht günstig sein im vgl. zu einen Neubau und wir hätten zumindest mal eine großes Stadion wo man (halbwegs) nah am Spielfeldrand sitzt.

Hätte schon für die EM 2008 gebaut gehört. Aber ja.. Österreich halt.

Genau, da wurde eine Jahrhundertchance verpasst. Und jetzt zum ESC 2015 passiert wieder genau das gleiche....

Happel darf aber soweit ich weiß wegen Denkmalschutz nichz abgerissen werden..

Soweit ich weiß stimmt das auch nicht ganz, es gibt da offensichtlich irgendwie einen wischi waschi Paragraphen anhand dessen es doch ginge den Denkmalschutz zu umgehen und das Stadion abzureisen. Zumindest hab ich das vor kurzem einmal in irgend einen Interview gelesen.

es würd schon reichen das happel bis an den spielfeldrand runter zu bauen. eine überdachungsmöglichkeit gibt es sicher auch irgendwie

nur diesmal halt leute ranlassen die davon ahnung haben

Siehe oben.

Ist doch jedes Jahr die gleiche Diskussion, die Laufbahn taugt keinem aber die paar Leute die 2x im Jahr auf der Laufbahn trainieren stellen sich quer und es kommt zum Stillstand

Diesen paar Leuten kann man locker anderswo im Prater oder sonst wo, vl. auch in den Bundesländern, eine neue Laufbahn bauen. Hier schwebt mir eine "Sommersportakademie" vor. Laufbahn, Innenfeld, Halle, Schwimmbecken dazu eine kleine Tribüne für sagen wir 4000 Leute. Müsste reichen. Dann hatten unsere Leichtathleten, Turner, rythmische Sportgymnasten, Gewichtheber, Speer. und Diskuswerfer, (stab)Hochspringer, (Synchron)schwimmer und was weiß ich was es da noch alles gibt endlich einmal ordentliche Trainingsbedingungen. Geht man das ordentlich an und macht etwas draus wüsste ich nicht warum die Leichtathleten nicht in ein super modernes Zentrum umziehen würden? Wenn man da wirklich einen großteil der Sommersportler unter einen hut bekommt denke ich würde es durchaus auch Interesse aus den Bundesländern geben so ein Zentrum anzusiedeln. Wäre ja dann irgendwie auch schon wieder ein Regionaler Wirtschaftsfaktor. In Regionen die mit Abwanderung zu Kämpfen haben wäre das sicherlich eine Investition in die langfristige Zukunft. Siehe zB. Red Bull Ring wo eine ganze Region wieder aufblüht.

bearbeitet von 10philipp88

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ne nette location wäre doch beim arsenal in der nähe von südbahnhof (Hauptbahnhof, heeresmuseum) da bauens eh auch schon den neuen bahnhof könntens gleich a stadion hinpflastern wäre ideal wenn man von auserhalb kommt zum anreisen

bearbeitet von rattlesnake

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ne nette location wäre doch beim arsenal in der nähe von südbahnhof (Hauptbahnhof, heeresmuseum) da bauens eh auch schon den neuen bahnhof könntens gleich a stadion hinpflastern wäre ideal wenn man von auserhalb kommt zum anreisen

:clever:

Geld scheint ja überhaupt keine Rolle mehr zu spielen. Eine Stadionfertigstellung dauert in Österreich so ca. 10 Jahre, zuerst wird geredet und geflucht und es kommt erst wieder nichts dabei raus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja nicht direkt am arsenal..

es gibt in der nähe eine große grünfläche mit bäumen, abholzen und hinpflastern! kack auf die natur :davinci:

ansonsten wäre es eh schon genug wenn man im happel die sitzreihe runterbaut auf die laufbahn hab ich aber eh auch schon geschrieben

allerdings gibts da ja div probleme mit div anderen vereinen die ja ohne die laufbahn anscheinend selbstmord begehen :ratlos:

http://www.m-dorfmeister.at/fileadmin/user_upload/aktuelles/em_01_1_.jpg

bearbeitet von rattlesnake

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wehe, das wird eine Arena mit verschließbarem Dach, in dem dann auch noch dutzende andere verschiedene Veranstaltungen stattfinden! Dann verkäme der Neubau zu so einer wischi-waschi-Multifunktionsarena, die sich wieder nicht gscheit fürs Nationalteam eignet!

Außerdem gehört ein Fußballspiel ins Freie, nicht in die Halle! Wenns denn wirklich sein muss, dann mit ausfahrbarem Dach.

Trotzdem: Das darf nichts anderes werden, als ein reines Fußballstadion!

Mit einem renovierten bzw. ordentlich aufgestockten Happel wäre ich definitiv auch schon zufrieden.

bearbeitet von ThebigPYRO

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ansonsten wäre es eh schon genug wenn man im happel die sitzreihe runterbaut auf die laufbahn hab ich aber eh auch schon geschrieben

allerdings gibts da ja div probleme mit div anderen vereinen die ja ohne die laufbahn anscheinend selbstmord begehen :ratlos:

http://www.m-dorfmeister.at/fileadmin/user_upload/aktuelles/em_01_1_.jpg

Den ersten Rang neu und Flacher über den bestehenden "drüber" bauen sodass man näher ans Spielfeld kommt. Dazu auch das Spielfeld einige Meter absenken. Dachkonstruktion muss halt auch adaptiert werden. Damit sollte das Fassungsvermögen auf 65.000 oder mehr steigen. Und man hätte, dadurch dass Zumindest auf den Seiten die Sitzplätze bis an den Spielfeldrang gehen, zumindest halbwegs ein reines Fußballstadion.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wehe, das wird eine Arena mit verschließbarem Dach, in dem dann auch noch dutzende andere verschiedene Veranstaltungen stattfinden! Dann verkäme der Neubau zu so einer wischi-waschi-Multifunktionsarena, die sich wieder nicht gscheit fürs Nationalteam eignet!

Trotzdem: Das darf nichts anderes werden, als ein reines Fußballstadion!

:facepalm: :facepalm: :facepalm:

Schlussfolgerung, wir Spielen auch in 100 Jahren noch im unverändertem Happel. Wenn man einen Neubau Finanziell auch nur irgendwie stemmen will dann geht das nur wenn mehrere stellen Zusammenarbeiten (ÖFB, Stadt Wien, Stadthalle Holding, Austria, Rapid). Letztere zwei fallen ja aus völlig unverständlichen gründen schon mal weg. Vom Bund wirds aus budgetären Gründen (mMn zurecht) kein Geld geben. Man käme auch nur mit den genannten Organisation auf eine brauchbare Auslastung (Fußball, Konzerte, sonstige Events), alles andere kannst vergessen. Ideal wäre da natürlich Länderspiele und am Wochenende Rapid und/oder Austria Spiele, unter der Woche ein Konzert/sonstiges Event. Zumindest in der Richtung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auslastung, Vermarktung, Identifikation, Kosten

Auslastung: gebe ich dir recht, gerade aus diesem Grund muss man zusammenarbeiten um für das Stadion INSGESAMT eine gute Auslastung zusammen zu bekommen. Mir is schon klar das zu Austria-WAC keine 60.000 kommen. Das muss man eben durch gut ausgelastete Spitzenspiele von Rapid und Austria, Länderspiele sowie Konzerte und sonstige Veranstaltungen kompensieren das der Schnitt am Ende vom Jahr stimmt.

Vermarktung: Das liegt einzig und allein am Management bzw. dessen Konzept und hat nix mit der Stadiongröße an sich zu tun.

Identifikation: E klar, wo kämen wir da hin wenn Rapid, Austria, ÖFB und Stadt Wien etwas gemeinsam hätten. Da hat lieber jedes sein eigenes und im Endeffekt hat jeder irgend einen scheiß!

Kosten: Auch hier muss man zusammenarbeiten, anders gehts nicht. Wurde auch schon von mir und anderen hier erklärt. Rechnet man die Kosten die Rapid, Austria und ÖFB in den letzten Jahren in ihre Stadien investiert hat, hätte man schon mal an die 100 Mio. zusammen....Sagt eigentlich alles!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.