aXXit

Your daily morning routines

91 Beiträge in diesem Thema

nachdems im duschthread ein wenig gestreift wurde: wie schaut eigentlich euer aufstehritual vor der arbeit oder der schule aus?

bei mir ists eigentlich immer gleich (ich stehe meistens etwas früher auf als meine freundin):

- wecker läutet

- wecker läutet

- wecker läutet

- wecker läutet (das sind 4x wegdrücken, also 40 minuten nach dem wecker steh ich auf)

- schnell in die küche was trinken (muss in der früh immer was trinken)

- klo pissen (morgenschiss gibts so gut wie nie - der soll ja relaxen und nicht im stress geschehen)

- anziehen

- badezimmer zähneputzen, französische dusche (deo + parfum), haare machen

- zum auto rennen

dauer: selten mehr als 10 minuten, manchmal weniger.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

je nachdem welcher wecker: ignorieren, ignorieren, ignorieren, ignorieren, oder:

ignorieren, snooze, zzzz, snooze, zzzz, snooze, zzzz, snooze, ignorieren

iwann dann doch aufstehen, computer aufdrehen und news checken,

iwann ins bad - frisch machen

dann arbeit/uni

gegessen wird meist auswertig

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich weiß ja nicht, aber dieses 4x Wecker wegdrücken.. :ratlos:

Da schlaf ich lieber 40 Minuten länger (Durch), anstatt dass ich alle 10 min genervt werd. :D

In diesem Sinne ->

Am Abend wird noch geduscht damit ich dann länger schlafen kann

Um 6:50 läutet der Wecker

Anziehen

Zähne putzen, Deo, Parfum

um 7:00 das Haus verlassen

#win

Oder das ganze um 6:30-40 und dann noch duschen (im Sommer jeden Tag)

Ab und zu stell ich den Wecker auch 1x weiter, was mich im nachhinein aber dann doch ärgert, weil ich noch mehr müde bin, und 10 min verkackt hab :p

bearbeitet von Chemical neighborhood

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

maah - seit letzter Woche nur mehr aufstehen, Kaffee machen, rasieren, Zähne putzen, anziehen, Kaffee trinken...

davor bin ich es immer voll gemütlich angegangen, aber ich gehe leider jetzt immer eindeutig zu spät in Bett...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich weiß ja nicht, aber dieses 4x Wecker wegdrücken.. :ratlos:

Da schlaf ich lieber 40 Minuten länger (Durch), anstatt dass ich alle 10 min genervt werd. :D

In diesem Sinne ->

Am Abend wird noch geduscht damit ich dann länger schlafen kann

es geht ja nicht um das länger schlafen, sondern um das munter werden. nur weil mein wecker 40min später läutet, stehe ich ja deswegen nicht leichter auf. e contrario: nach 3., 4. mal alarm vom wecker bin ich halt a bisserl munterer und bereit zum aufstehen.

auch das von dir beschriebene "am abend duschen" wäre bei mir ein fehler: duschen bringt den kreislauf in schwung. außerdem schauen meine haare nachn aufstehen scheiße aus, dh ich muss sowieso ins wasser. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aufstehen, aufs Klo gehen (klein), Kaffee machen, eine rauchen, Kaffee trinken, wieder aufs Klo gehen (groß), dabei aufm Handy surfen, duschen, Zähne putzen, föhnen, anziehen, bisl was essen (wenn was da ist), in die Arbeit/auf die Uni fahren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

aufwachen -> 10 minuten schlummern -> aufstehen -> duschen + pissen -> zähne putzen -> kontaktlinsen -> deo -> zuerst hose, dann oberteil, dann socken -> haare machen -> nivea creme fürs gesicht -> ohren putzen und nase putzen -> schuhe und jacke anziehen und los zum billa oder zielpunkt (sind genau am weg zur arbeit) frühstück kaufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

6:30:00 Wecker

6:30:01 Welt und überhaupt alles verfluchen

6:30:30 Pissen

Zeit bis ca. 6:50 irgendwie im Halbkoma mit irgendwelchen News am Handy oder 1,2 lauten Songs überbrücken, oder ein bissl mit kleinem Maulinho spielen.

6:50 Augen soweit im Leben angekommen, dass Kontaktlinsen eingesetzt werden können.

6:55 anziehen

7:00 zum Spar fahren um Wurstsemmel, danach weiter in die Arbeit

7:30 PC aufdrehen, ASB durchschauen, Semmel essen, Kollegen auf später vertrösten

8:00 Zeitpunkt, ab dem man evtl. von "arbeiten" sprechen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

- Wecker läutet, ich steh auf (wenn ichs nicht beim ersten Mal mach bleib ich ewig liegen, deshalb hab ichs mir so angewöhnt)

- ab ins Bad: ludln, Zähneputzen, Gesicht waschen

- ab ins Wohnzimmer, Morgentraining: Liegestützen, Sit Ups, Hanteln (eine kleine mit nur 10 Kilo). Je 3x 30 Einheiten. Will mich ja nicht hochtrainieren sondern nur fit bleiben.

- danach je nachdem ob ich frei/Spätdienst hab (gemütlich frühstücken) oder Frühdienst hab (direkt in die Arbeit wo auch erst der Kaffee getrunken wird)

edit: Deo und Gewand gibts bei mir natürlich auch, ging aber davon aus, dass man das nicht extra anführen muss...

bearbeitet von chili

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

- wecker läutet

- wecker läutet

- wecker läutet (das sind 2x wegdrücken, also 10 minuten nach dem wecker steh ich auf)

- schnell in die küche Kaffe hinstellen

- klo pissen

- zähne putzen

- sonstige im haushalt anwesende personen wachküssen

- Kaffee, Wasser bereitstellen

- Aschenbecher leeren

- PC/Radio einschalten

- Mal gmiatlich eine Rauchen

- Mails checken, ASB etc pp

- Gassi gehen

Dauer: 1 1/2 Stunden. Wochenends Frühstück aus der Bäckerei holen beim Gassigehen und dann wieder schlafen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.