Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
OoK_PS

Euer erster Internetanschluss

38 Beiträge in diesem Thema

angeregt durch den anderen thread :)

wir haben internet im jahr 1998 bekommen, natürlich mit 56k-modem, das dieses herrliche einwahlgeräusch gemacht hat. erster anbieter war damals die Styria, später wechsel zu Surf EU, das dann in Tiscali aufgegangen ist. durchs onlinespielen sind da teils doch recht hohe telefonrechnung zustande gekommen...

so ca. 2003 haben wir dann xDSL von Inode bekommen mit datenguthaben von 2,5 GB (von 21 - 7:00 allerdings ohne datenlimitierung), was später auf 5 GB angehoben wurde, bis dann irgendwann das datenvolumen gefallen ist. jetzt bin ich bei der Telekom, nachdem der service bei Inode eher bescheiden ist :glubsch: (dazu gibts hier auch irgendwo einen thread).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wir waren eigentlich von anfang an bei chello dabei, glaub damals kostete das paket 500 schilling im monat und man durfte 10GB verbrauchen, und langsam habens dann immer mehr speed zur verfügung gestellt, wie ich mich damals gefreut hab als ich zum ersten mal über 100kb/s erreicht hab herz.gif

nicht zu vergessen das modem dazu das bei jeder kleinen berührung sofort ausgefallen ist und man beten musste das es wieder ein signal empfängt. datum weiß ich leider nichtmehr genau, müsste aber auch so 1999/2000 gewesen sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaub es war im Oktober 1998.

56 k Modem von der Telekom. öS 22 Schilling zirka pro Stunde gezahlt, mit maximal 4 k runtergeladen. :glubsch: Hab zu dieser Zeit auch schon bisschen Online gespielt, ein Formel 1 Game (ich glaub von Ubi Soft) und Counter Strike. War lustig mit einem 400er Ping oder höher. :D

Ab 1999 dann ISDN, Mitte 2000 dann Kabel, aber nur mit 128 kbits bis 2004 oder so. In meiner jetzigen Wohnung habe ich ADSL von der Telekom. Maximal 4 mbit, mehr geht in derUmgebung nicht. Und das Mitte in Salzburg. Und Alternativen gibt es keine. :facepalm:

wir waren eigentlich von anfang an bei chello dabei, glaub damals kostete das paket 500 schilling im monat und man durfte 10GB verbrauchen, und langsam habens dann immer mehr speed zur verfügung gestellt, wie ich mich damals gefreut hab als ich zum ersten mal über 100kb/s erreicht hab herz.gif

nicht zu vergessen das modem dazu das bei jeder kleinen berührung sofort ausgefallen ist und man beten musste das es wieder ein signal empfängt. datum weiß ich leider nichtmehr genau, müsste aber auch so 1999/2000 gewesen sein.

Ich hab die kabsi und chello user immer um ihren niedrigen Ping und den schnellen Download beneidet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

keine Ahnung welches Jahr das war, aber Tarif war von der telekom; unglaubliche €14,90 (200 Schilling) für 20h (!!!).

Und auch unser tolles 56k Modem machte so tolle Geräusche :love:

ah, das hab ich ja ganz vergessen, damals gabs ja auch noch tarife mit zeitlicher limitierung.

bei uns in der schule wurde nach schulschluss immer der informatikraum für eine stunde aufgesperrt und man konnte dort surfen. war so ca. um die jahrtausendwende. und heute hat jedes kind ein mobiles gerät, mit dem man online gehen kann...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Forza Retrothreads ! :allaaah:

Hmm soweit ich mich zurück erinnern kann, haben wir 1998 oder 1999 unseren ersten Internetanschluss bekommen. War von aon, was ich weiß, natürlich auch so ein tolles 56k-Modem, das so tolle Geräusche macht :love:

Ich durfte dann ab und zu nach 18:00 zum Computer von meinem Vater, da wars dann schon billiger, da hab ich dann immer so irgendeine Pokemon-Seite besucht, wo man immer wieder ein Pokemon freispielen hat können :lol:

Naja, das 56k-Modem hatten wir dann auch bis 2007 (jaaaaa so lange) und sind dann auf eine schöne Breitbandverbindung umgestiegen. Das war dann eine ganz neue Welt für mich :shy:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wir waren eigtl immer bei der telekom..unendlich hohe rechnungen + tolle "i geh jetz eh nie mehr ins internet" (was recht toll war, denn es war ja recht unauffällig dass immer besetzt war bzw man nicht telefonieren konnte) inklusive.

das ganze war anfang 2001

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein erster "Internet"-Anschluss ging Anfang der 80er noch mit einem Akkustikkoppler mit 300 Baud uebers Telefon. Da gabs aber noch kein Netz, nur sogenannte "Mailboxen", wo man Nachrichten hinterlassen bzw. lesen konnte. Oder man hackte sich in die grossen EDV-Systeme von Konzernen oder Banken ein und durchstoeberte ein bissl deren System.

Wirkliches Internet hab ich erst so 1996 bekommen, 56k Modem und der Provider war glaub ich Magnet, spaeter Netway.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

unser drecks 56k modem bzw. die leitung wurde damals vom sender am bisamberg in irgendeiner form gestört, wodurch das einwählen, während dieser gesendet hatte, natürlich nicht mehr möglich war. und das war natürlich immer ab 18:00 (zur günstigeren zeit) :raunz: das war zumindest unsere theorie. zu der zeit wusste halt noch keiner irgendwas über die technik.

internetanbieter war y-line (wobei das der zweite war, der erste hieß ähnlich und fing mit "x-..." an)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

als mir die 56k Leitung dann zu langsam/teuer wurde bin ich als erster aus meinem Umfeld auf eine mobile Lösung (t-mobile) umgestiegen.

2 Jahre Laufzeit €40/Monat im 2ten Jahr, €20/Monat im ersten Jahr. Freivolumen 800MB :betrunken:

kurz darauf kam die Verständigung der telekom, das nun auch zuhause ADSL möglich wäre. :redangry:

bearbeitet von Xardas_2.6

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meinen ersten Internetanschluß hatte ich 1996. Ich musste noch nach Minuten bezahlen. Den genauen Preis weiß ich nicht mehr, aber es war arschteuer. Mit dem 56k-Modem habe ich es damals bei meiner Telefonleitung nur auf maximal 1,5 kbyte/s geschafft :lol: , obwohl ja theoretisch mehr möglich hätte sein müssen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.