revo

Der Verlust der europäischen Vormachtstellung

77 Beiträge in diesem Thema

tjo, dominanz war halt zwei wochen weg, verschmerzbar :davinci:

Argentiniens bilanz ist seit 1990 dafür eigentlich eine katastrophe für so ein land. und Brasilien jetzt auch schon zweimal nicht im semifinale.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Spricht ja auch keiner von einer südamerikanischen Vormachtstellung weil Brasilien 94, 98 und 2002 im Finale war, oder?

Keine Ahnung, könnte aber vielleicht daran liegen, dass die Plätze 2 und 3 (94 sogar 2-4) jeweils von Europäern belegt wurden*. Dennoch, wenn man schon eine Blamage für Europa prophezeit und dann in den Finalduellen ein 3:0 für Europa rauskommt, sollte man schon die Größe haben und zugeben, dass es nunmal nicht so gekommen ist.

Auch die Dominanz Amerikas kann ich nirgendwo erkennen. Schön, viele Gruppensiege. Kaum ging es gegen europäische Gegner war der Weg für drei der vier Gruppensieger zu Ende (und der 4. hat als einziger bisher nicht gegen ein europ. Team gespielt). Watsche für die UEFA? Nein, eher genau das Gegenteil.

*edit: in den Jahren, als Brasilien Weltmeister war.

bearbeitet von DerFremde

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Keine Ahnung, könnte aber vielleicht daran liegen, dass die Plätze 2 und 3 (94 sogar 2-4) jeweils von Europäern belegt wurden. Dennoch, wenn man schon eine Blamage für Europa prophezeit und dann in den Finalduellen ein 3:0 für Europa rauskommt, sollte man schon die Größe haben und zugeben, dass es nunmal nicht so gekommen ist.

Auch die Dominanz Amerikas kann ich nirgendwo erkennen. Schön, viele Gruppensiege. Kaum ging es gegen europäische Gegner war der Weg für drei der vier Gruppensieger zu Ende (und der 4. hat als einziger bisher nicht gegen ein europ. Team gespielt). Watsche für die UEFA? Nein, eher genau das Gegenteil.

Die UEFA hat dennoch verloren. So wenig Teams wie nie im Achtel- und Viertelfinale. In der Breite eindeutig abgebaut. Ist ungefähr so, wie wenn ein Raich vier Goldmedaillen holt und ansonsten kein österreichischer Schifahrer auch nur in die Nähe einer Medaille kommt. Im Halbfinale schauts aus wie sonst immer,okay, in der Breite war Europa dennoch so schwach wie noch nie.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die UEFA hat dennoch verloren. So wenig Teams wie nie im Achtel- und Viertelfinale. In der Breite eindeutig abgebaut. Ist ungefähr so, wie wenn ein Raich vier Goldmedaillen holt und ansonsten kein österreichischer Schifahrer auch nur in die Nähe einer Medaille kommt. Im Halbfinale schauts aus wie sonst immer,okay, in der Breite war Europa dennoch so schwach wie noch nie.

Ja, daher: Vormachtstellung in der Breite interessiert nunmal keinen, auch wenn es sicher ein schöner "Achtungserfolg" ist. Außerdem hast Du ja ganz andere Dinge für die UEFA prophezeit.

Was das Abschneiden der Spitzenteam angeht ist das eher eine Watsche für Südamerika.

bearbeitet von DerFremde

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, daher: Vormachtstellung in der Breite interessiert nunmal keinen, auch wenn es sicher ein schöner "Achtungserfolg" ist. Außerdem hast Du ja ganz andere Dinge für die UEFA prophezeit.

Was das Abschneiden der Spitzenteam angeht ist das eher eine Watsche für Südamerika.

Watsche für Südamerika nur weil Brasilien und Argentinien versagt haben. Die 3 anderen haben ja sehr wohl überrascht, und mit dem hat vorher keiner gerechnet. Und das Europa mit einem Kontigent welches ca 3x so hoch ist wie jenes aus Südmaerika 3x soviele Halbfinalisten stellt wie Südamerika ist eigentlich nur erwartungsgemäß.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Watsche für Südamerika nur weil Brasilien und Argentinien versagt haben. Die 3 anderen haben ja sehr wohl überrascht, und mit dem hat vorher keiner gerechnet. Und das Europa mit einem Kontigent welches ca 3x so hoch ist wie jenes aus Südmaerika 3x soviele Halbfinalisten stellt wie Südamerika ist eigentlich nur erwartungsgemäß.

naja, Chile und Paraguay konnte man einen aufstieg aus der gruppe schon zutrauen (Paraguay dann mit der fleissaufgabe gegen Japan); die einzige wirkliche überraschung ist für mich Uruguay, die wenn man ehrlich sind aber auch etwas vom losglück profitiert haben.

ich finde nicht, dass diese punkte das (erneute) versagen von Brasilien und Argentinien kaschieren. wobei auffällig ist, dass die drei kleineren länder offenbar die besseren traier haben als die beiden großen.

bearbeitet von OoK_PS

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

naja, Chile und Paraguay konnte man einen aufstieg aus der gruppe schon zutrauen (Paraguay dann mit der fleissaufgabe gegen Japan); die einzige wirkliche überraschung ist für mich Uruguay, die wenn man ehrlich sind aber auch etwas vom losglück profitiert haben.

ich finde nicht, dass diese punkte das (erneute) versagen von Brasilien und Argentinien kaschieren. wobei auffällig ist, dass die drei kleineren länder offenbar die besseren traier haben als die beiden großen.

Ich würde Dunga schon als guten Trainer bezeichnen. Diego ist der Krankl von Argentinien, da fährt der Zug drüber, aber Dunga ist mMn ein sehr fähiger Coach dem ich auch mit kleineren Mannschaften als Brasilien Erfolge zutraue.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die UEFA hat dennoch verloren. So wenig Teams wie nie im Achtel- und Viertelfinale. In der Breite eindeutig abgebaut. Ist ungefähr so, wie wenn ein Raich vier Goldmedaillen holt und ansonsten kein österreichischer Schifahrer auch nur in die Nähe einer Medaille kommt. Im Halbfinale schauts aus wie sonst immer,okay, in der Breite war Europa dennoch so schwach wie noch nie.

spanien, deutschland und vielleicht auch holland haben in den letzten jahren mmn deutlich zugelegt und sind zum teil vielleicht so stark wie noch nie. frankreich und italien waren schwach, wobei das auch abzusehen war, beide werden mmn zurückkommen (das spielermaterial in frankreich ist ja wahnsinn, der trainer hat aber auf ganzer linie versagt).

wirklich enttäuscht hat mich auf europäischer seite nur england, die womöglich wirklich den anschluss zur absoluten weltspitze verlieren.

wenn du von einem verlust der vormachtstellung in der breite sprichst liegt das mmn auch daran, dass diesmal mannschaften wie slovenien, slovakei sich mit glück qualifizieren konnten. kroatien und russand z.b. (die mit viel pech im playoff ausgeschieden sind) sind im kommen, mussten aber zuhausebleiben.

das frühe ausscheiden von brasilien und argentinien ist da mmn schon auffälliger. das ände einer ära?

bearbeitet von oberkampf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.