Inquisitor

Die heikle Frage.

290 Beiträge in diesem Thema

Wieso is jetzt so ruhig geworden? Ha? Komisch...

War ja klar, dass der GAK auch probiert zu schieben. Leider bzw. gottseidank hat es nicht geklappt...

Naja wenigstens hats im Gegensatz zu Sturm unter Kartnig beim GAK nicht funktioniert.. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Meldung in der Krone ist schon äußerst komisch. Die Meldung von letzter Woche übernommen, statt SAK BW Linz und statt Hartberg GAK eingesetzt, und fertig ist die Skandalmeldung. Das ist Journalismus!

Wenn irgendwas dran ist, gehörts natürlich genauso aufgeklärt und die Konsequenzen gezogen. Nur dass mich keiner falsch versteht.

Auch wenn ich noch immer der Meinung bin, die Sache mit SAK stinkt gewaltig, rufe ich die Roten auf, sich auf die nächste Saison zu konzentrieren. Ich darf mich zitieren:

-> Betrachten wir die Sache a bissl lockerer. Konzentrier ma uns auf die nächste Saison. sch*** ma auf die Hartberger, in einem Jahr hamma sie schon wieder überholt. Kauf ma unsere Dauerkarten. Unterstütz ma den Verein. Und hoff ma, dass wir trotz allem in der neuen Saison wieder die alten sind!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nun wirds spannend lt Sachverhaltsdarstellung eines St. Veitlers versucht Sak öfter mal Spiele zu verkaufen :hammer:

"SAK hat St. Veit Sieg angeboten"

Beim Staatsanwalt sprach Betreuer von 6000 Euro Kosten. Der SAK bestreitet

http://www.kleinezeitung.at/sport/fussball/2034514/index.do

Dass erklärt wohl auch die Aktionen des Sak Präsidenten...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenns was gebracht hat, dann zumindest, dass da in nächster Zeit noch einige Skandale auffliegen...

Meine pauschale Ansage, wonach im Amateurfußball geschoben wird, scheint nicht weit von der Wahrheit weg zu liegen. Da wird geschoben und getrickst, was geht... ist ja im Prinzip auch ein offenes Geheimnis. Wahrscheinlich haben die Kicker gar kein wirkliches Unrechtsbewusstsein dabei. Das Problem ist jetzt nur, dass es diesmal um einen Haufen Geld geht, so dass mal nachgefragt worden ist. Und jetzt ist bekanntlich sogar die StA dran (x2).

Ich wäre nicht überrascht, wenn rauskommt, dass noch ein paar Spiele - auch unabhängig vom GAK - geschoben waren.

Zu St.Veit: Wieder ein Tröpferl Verschwörungsnebel mehr... sollte an den Anschuldigungen was dran sein, zeigt das zumindest, dass der SAK oder einzelne seiner Spieler doch einigermaßen systematisch vorgehen. Das lässt natürlich die Frage zu, wieso es in der letzten Runde anders gewesen sein sollte?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das 0:6 vom SAK bei Hartberg war auch bei der Sitzung der Paritätischen Kommission der Regionalliga Mitte in Graz ein Thema. Dort entschuldigte sich SAK-Boss Marko Wieser offiziell bei allen Klubs, betonte nochmals: "Wir haben nichts gemacht." Trotzdem gibt es Folgen für den Verein. Er muss in der kommenden Saison das Heimspiel gegen den GAK in einem bundesligatauglichen Stadion austragen. Es kommen nur Wolfsberg, die Hypo Group Arena oder St. Veit in Frage.

Sieg. Apropos St. Veit: Auch KFV-Präsident Werner Lippitz hat ein Schreiben des Klubs in der Hand, in welchem der SAK beschuldigt wird, einen Sieg gegen Bezahlung angeboten zu haben. "Der KFV wird der Sache nachgehen. Ich rechne damit, dass St. Veit eine Anzeige beim Verband einbringen wird."

:( , es wird also nicht zu architektonischen Modernisierungen am SAK-Stadion kommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

NEWS

http://www.gak.at/index.php?id=116&tx_ttnews[tt_news]=219&tx_ttnews[backPid]=10&cHash=2f21740edc

Wie uns Vizepräsident Mag. Harald Rannegger mitteilte, wurde nach Abstimmung mit und textiert von unserem Rechtsanwalt gestern fristgerecht die Eingabe an den Steirischen Fußballverband eingebracht.

Für weitere rechtliche Schritte werden wir die laufenden Ermittlungen der Staatsanwaltschaft abwarten. Nachdem wir nunmehr Passagiere auf einem „dahindampfenden“ Boot sind, gilt es für uns, uns mit allen Kräften auf die neue Saison vorzubereiten!

Interessant sind in diesem Zusammenhang wohl die straf –und zivilrechtlichen Möglichkeiten, die im Falle eines Ermittlungserfolges schlagend werden. Harry Rannegger: „Im Sinne der sportlichen Fairness haben wir solange zu kämpfen, jeder Nachricht nachzugehen und jeden Strohhalm zu ergreifen, bis die Wahrheit ans Tageslicht kommt! Ich habe in den letzten Tagen derart viele Infos bekommen, die für mich eine Beweiskette klar ersichtlich machen! So viele Zufälle gibt es nur im Märchenwald!“

Lobende Worte findet Rannegger für den GAK Anhang: „das ist einfach unglaublich, ich bekomme pro Tag geschätzte 30 Anrufe von GAK Fans, die jeden noch so kleinen Hinweis melden. Wenn es in dieser leidigen Causa einen Ermittlungserfolg gibt, dann vor allem deshalb, weil die GAK Fans gut organisiert und sehr aufmerksam sind.“ Abseits der staatsanwaltschaftlichen Ermittlungen freut unseren „Vize“ aber vor allem auch die Tatsache, dass der Anhang den Roten weiterhin die Treue hält: „es herrscht eine überwältigende „Jetzt erst recht“ Stimmung. Die Fans schwören sich gegenseitig auf einen neuen Anlauf ein. Und ehrlich gesagt ein Teil von mir will gar nicht am grünen Tisch aufsteigen. Wir wollten in Linz feiern und nicht am Parkplatz von irgendeinem Fußballverband“.

Also doch noch ein Einspruch. Helfen wird's uns wohl trotzdem nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ÖFB, § 113 "Bestechung"

(1) Wer einem Offiziellen des ÖFB, eines Verbandes oder eines Vereines, einem Spieloffiziellen oder einem Spieler einen unrechtmäßigen Vorteil für ihn oder für eine Drittperson anbietet, verspricht oder gewährt, damit der Bestochene das Regelwerk verletzt, wird mit folgenden Sanktionen bestraft:

a) Sperre von 8 bis 72 Pflichtspielen;

b) Funktionssperre für 6 Monate bis zu 3 Jahren;

c) Geldstrafe von € 500,-- bis € 15.000,--;

d) Wettbewerbsausschluss;

e) Abzug von Punkten;

f) Zwangsabstieg;

g) Stadionverbot;

h) Ausschluss aus dem Verband.

(2) Wer einen unrechtmäßigen Vorteil für sich oder eine dritte Person erbittet, annimmt, versprechen oder gewähren lässt, wird auf die gleiche Weise bestraft.

bearbeitet von schurlibua

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

geil wäre es, würde man dem GAK auch einen Bestechungsversuch nachweisen können. :laugh:

jz bin ich aber wirklich gespannt was bei dieser Sache mit dem SAK rauskommt. :ratlos:

Wunderbar, dass du uns deine Weisheiten mitteilst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.