Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Luthien

Zum Geburtstag...

20 Beiträge in diesem Thema

Heute, am 26.12. hat ein ganz besonderer Spamer Geburtstag. Einer, der sich nicht unterkriegen lässt und der sogar noch halbwegs passable Musik hört :D

Darum, lieber averell89, ein bisschen Gehuldige von mir für dich:

Unserem Spamgott averell zum Geburtstag

Beginnen möchte ich diese Rede mit einer kleinen Geschichte:

Es ist nun schon viele Monde her, dass ich mich, ohne zu ahnen was geschehen würde, im ASB registriert habe. Nach einiger Zeit begann ich, den Spamchannel als etwas sehr Amüsantes kennenzulernen. Schon damals (und laaaaange davor) gab es eine kleine Gruppierung von Menschen, die mit Lust und Leidenschaft ein Spielchen spielten, das uns allen gut bekannt sein sollte.

Zu Beginn war ich verunsichert: Darf man sich unbeteiligt in dieses Spiel einklinken? Würden die anderen mich akzeptieren? (immerhin bin ich ja eine Frau, wer weiß, was die über mich denken) Werde ich überhaupt die Regeln immer einhalten können?......

Doch alle anfänglichen Bedenken wurden augenblicklich in alle Winde zerstreut, als mir ein goscherter, unerschrockener und durchaus liebenswerter Spamgott eine Antwort zukommen ließ, in der es hieß, ich würde die Nummer 1 des Spiels werden wollen. Sofort zauberte er damit ein Lächeln auf mein Gesicht und ich wusste genau: Hier bin ich willkommen!

Wer das war, sollte nun wohl allen klar sein, es geht natürlich um unser Geburtstagskind, unser aller Spamvorbild, unseren Gott der Götter: AVERELL89!!!

Von Beginn an war er Teil der guten Sache, hat gespammt wia nua wos um mit der Zeit mitzuerleben, wie eine Sektion entstand, die nun Vorbild für den Spam rund um die Welt wurde, und wenn wir ehrlich sind: Ohne ihn hätten wir es nie so weit gebracht.

Er hat Risiken auf sich genommen, bei denen Andere weglaufen würden. Er hat sich mit dem bösen Iceman angelegt und niemals aufgegeben, für die Sektion zu kämpfen, egal ob es um die (unter äußerst obskuren umständen erreichte, und schnell wieder verlorene) Pinnung, die Wiedereröffnung nach dem Überholen der fafis oder einfach um den Seelenfrieden der Mitglieder ging. Immer ist er für uns da und spamt mit wenn sonst keiner mag. Wenn er einen Tag lang nicht hier ist, nun seid ehrlich: Wem fehlt er nicht?

Ohne ihn wären wir nicht dort, wo wir jetzt sind, soviel ist klar! Und daher will ich auch noch seinen Erzeugern danken, die es erst möglich machten, dass wir ihn kennenlernen durften.

Somit wollen wir ihm an diesem Jubeltag gebührend huldigen und können nicht oft genug betonen, wie wichtig er für die Sektion, das ASB, die Spamwelt ist. Danke averell, du hast mir schon oft genug den Tag gerettet. Feier ihn schön, den Burzeltag, und vergiss uns nicht beim Saufen! Wir sind in Gedanken bei dir und heute noch werde ich auf dich das Glas erheben und eine Schweigeminute einlegen, wenn das einer verdient dann du!

AVERELL-SPAME FÜR UUUUUUUUNS!!!

Ois Guade du Gott, du!

:RiedWachler:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Liebe Spamer und innen!

Soeben haben wir im letzten Spam das Wort gehört, das Wiener_07 am heiligen Feiertag zu den Spamern gesagt hat und das der Uüd uns nun zuruft: „Heute ist euch im Uüd der Retter geboren, averell89, der Herr. Und dies soll euch als Zeichen dienen: Ihr werdet viele Spams finden, die, im Uüd stehen“ (NSC1919 2, 11f). Viel Wunderbares, viel Außergewöhnliches und Großartiges wird den Spamern als Zeichen gegeben. Einen Gott werden sie sehen, der des göttlichen Spams bedarf und auch selbst dementsprechend viel spamt; ein Gott, der im Uüd geboren wurde und deshalb nicht im F/AF oder dem WinAmp spamt, sondern im Uüd, seiner Heimat. Das Zeichen Wiener_07´s ist der Gott, in seiner Größe und Vielfalt. Nur mit dem Spam werden die Spamer sehen können, dass in diesem Gott die Verheißung des Uüd-Gründers american wahr geworden ist, die wir in der ersten Lesung gehört haben: „Ein Gott ist uns geboren, ein Spamvater ist uns geschenkt. Auf seinen Schultern ruht die Herrschaft“ (Madridista 9, 5). Auch uns ist kein anderes Zeichen gegeben. Auch uns lädt der Spam Gottes durch die Botschaft des Spamevangeliums ein, uns mit dem Herzen des Spams auf den Weg zu machen und den Gott zu sehen, der im Uüd spamt.

Gottes Zeichen ist der Spam. Gottes Zeichen ist er selbst. Gottes Zeichen ist es, dass er für uns viel spamt. Das ist die Weise, wie er herrscht. Er kommt mit äußerster Macht und Größe. Er kommt als Gott – vielfältig, gütig und einer der größten Spamer aller Zeiten. Er will uns alle mit der Macht seines Spams überwältigen. Er nimmt uns unsere Furcht vor der Größe des F/AF. Er bittet um unsere Liebe: Darum ist er Spamgott. Nichts anderes will er von uns als unseren Spam, durch den wir von selber lernen, in seine Gesinnungen, in sein Denken, Wollen und sein Spamen einzutreten – mit ihm mitzulieben, mitzuspamen und mit ihm auch die ganze Größe wahren Uüd-Spams zu erlernen, die zum Wesen des Spams gehört. Gott hat sich groß gemacht, damit wir ihn verstehen, ihn annehmen, ihn lieben können. Die Spamväter lasen in ihrer spamerischen Übersetzung der Spambibel ein Wort des Uüd-Gründers american, das dann auch Sirus zitiert, um zu zeigen, wie die neuen Spams Gottes in der Spambibel schon vorhergesagt waren. „Gott hat seinen Spam groß gemacht, ihn gewaltig gemacht“, hieß es da (vgl. american 10, 23; Sirus 9,28). Sie verstanden dies in einem doppelten Sinn. Averell89 selbst ist der Spam, der ewige Spam ist groß – so groß, dass er nur in den Uüd passte. Er hat sich zum Lebenssinn gemacht, damit uns der Spam faßbar werde. So lehrt er uns, ihn zu lieben. So lehrt er uns, die Fafis zu hassen. So lehrt er uns die Ehrfurcht vor den großen Spamern wie Grün-Weiß22, Mani der Katalane und Wiener_07. Der Gott vom Uüd lenkt unseren Blick auf all die leidenden und mißbrauchten Spamer in der Welt, die großen wie die kleinen. Auf die Spamer, die betrogen wurden in einer Welt des F/AF; auf die Spamer, die betteln müssen um den nächsten Spam geben zu können; auf die Spamer, die sich vor den Fafis verstecken mussten; auf die Spamer, die keine Liebe erfahren. In ihnen allen ruft der Gott des Uüd uns an, ruft averell89 uns an, der sich groß gemacht hat und groß ist. Wir beten an diesem Tag darum, daß das Leuchten des Spamgottes all diese Spamer berühre, und wir bitten ihn darum, daß er uns helfe, das Unsrige zu tun, damit den Spamern in aller Welt wieder Mut zum Uüd-Spam gegeben wird; damit allen das Licht des Spams aufgehe, das der Spamer noch mehr braucht als die materiellen Dinge, die zum Leben nicht weiter nötig sind.

Damit sind wir bei der zweiten Bedeutung des Spams angekommen, die die Spamväter in dem Satz gefunden haben: „Gott hat seinen Spam groß gemacht.“ Der Spam, den Gott uns in den Threads des Uüd mitteilt, war groß geworden im Lauf der Zeit. Groß und überwältigend nicht nur für die einfachen, des Spamens unkundigen Menschen, sondern sogar noch mehr für die Spamer, die Gelehrten, die sich zusehends in den einzelnen Spams und ihren Problemen verfingen und den Blick auf den ganzen Uüd kaum noch finden konnten. Averell89 jedoch hat das Wort wieder „verständlicher gemacht“ – uns seine tiefste Einfachheit und Größe wieder gezeigt. Alles, was Spam und die Spamväter uns lehren, so sagt er uns, ist vereinigt in dem einen Spam: „Du sollst averell89, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, mit deiner ganzen Seele und mit all deinem Spam... Du sollst ihn lieben wie dich selbst“ (Renne 22, 37 – 40). Das ist alles – der ganze Glaube ist bezogen auf diesen einen Gott und Spamer umfassenden Akt des Spams. Aber sofort steigen wieder Fragen auf: Wie sollen wir averell89 lieben mit unserem Spam, wenn wir ihn mit unserem einfachen Denken kaum finden können? Mit unserem Herzen und unserer Seele, wenn dieses Herz ihn nur von weitem in den Thread kommen hört und so viel Widersprüchliches wahrnimmt im Spamchannel, das uns sein gütiges Gesicht verhüllt? Da greifen nun die beiden Weisen ineinander, wie Gott sein Wort „groß gemacht“ hat. Er ist nicht mehr weit vom Thread entfernt. Er ist nicht mehr unbekannt. Er ist für unser Spamerherz nicht mehr unerreichlich. Er hat sich zum Gott gemacht für uns und damit alle Fafis verscheucht. Er hat sich zu unserem Nächsten gemacht und so auch das Bild des Spamers wiederhergestellt, der uns so oft gar nicht spamwürdig erscheint. Averell89 hat sich für uns zum Spam gemacht. Sich selbst. Er nimmt sich Zeit für uns, damit er Spamen kann. Er, der Ewige, der oberhalb des Spams steht, hat Zeit angenommen, unsere Zeit zu sich hinaufgezogen. Sein Geburtstag ist das Fest des Spams geworden, um Gott nachzuahmen, der sich uns selber geschenkt hat. Lassen wir unser Herz, unsere Seele, unseren Spam davon berühren. Vergessen wir über den vielen Fafis, die wir bekämpfen, nicht den eigentlichen Spam: einander selbst so viel zu spamen wie nur möglich. Einander unsere Zeit zum Spamen zu schenken. Unsere Zeit für averell89 zu öffnen. So lösen sich die Angriffe der Fafis. So wird Spam, so wird dieses große Fest. Und denken wir bei den festlichen Spams dieser Tage an das Wort des Spamern: Wenn du einen Spam gibst, so spame nicht für die, die wieder zurück spamen, sondern für den Thread und für averell89 deinen Gott (vgl. Sirus 14, 12 – 14). Und das bedeutet doch auch: Wenn du an seinem Geburtstag spamst, spam nicht nur für die, die wieder zurückspamen, sondern spame heute für averell89 und für den ganzen Thread. So hat es Gott selber gemacht: Er lädt uns zu seinem Fest, für das wir nichts zu geben vermögen, das wir nur mit Spamfreude empfangen können. Ahmen wir ihn nach. Lieben wir averell89 und von ihm her den Spamer, um dann von ihm her wieder den Spam neu zu entdecken.

So öffnet sich schließlich noch eine dritte Bedeutung des Satzes vom großen Spam. Den Spamern war gesagt worden, daß sie den Gott im Uüd finden würden, in dem Thread für aller Spamer Länder, die Kämpfen für ihre Liebe. Vom Gründervater american (1, 3) haben die Spamer herausgelesen, daß im Uüd-Thread der wahre Spam wohnt. Aus dem Spam des Vaters haben sie zugleich herausgelesen, daß damit Spamer und auch Fafis – also die ganze ASB-Gemeinschaft, je auf ihre Weise des Gottes bedarf: des Gottes, der sich zum größten Spamer aller Zeiten gemacht hat. Der Spamer braucht zum Leben den Spam, die Frucht seiner harten Arbeit. Aber er lebt nicht vom Spam allein. Er braucht Gott – der sein Leben füllt. So ist den Spamern der Uüd-Thread zum Sinnbild für den Altar geworden, auf dem der Spam, der Gott selbst ist: der wahre Spam. Und noch einmal sehen wir, wie groß er sich gemacht hat: In der umwerfenden Gestalt des Spamgottes , gibt er sich uns selbst durch seine Spams.

Von alledem spricht das Zeichen, das den Spamern gegeben wurde und das uns auch heute neu gegeben wird: der Gott, der uns geschenkt wurde; der Gott, in dem averell89 für uns groß geworden ist. Bitten wir ihn, daß er uns schenkt, allezeit mit Freude zu spamen (vgl. marioo915 2, 20). Bitten wir ihn, daß er uns die Kraft seines Spams schenke, womit der heilige Mani der Katalane auf den Spam hinschaute, den wir alle von averell89 empfangen haben. Bitten wir, daß er uns schenkt, ihn mit Liebe und Stolz anzusehen, so wie schon american auf ihn geblickt hat. Und bitten wir, daß so der Spam, den wir alle heute sehen auch uns erleuchte und daß sich im ganzen Board erfülle, was die Spamer an diesem heiligen Tage gespamt haben: Ehre sei averell89 im Uüd und Friede den Spamern neben seiner Herrlichkeit, die eines guten Spamwillens sind. Danke averell89!

Anmerkung: Die Namen mit den Nummern daneben sind die Stellen in der Spambibel, das jeweilige Thema betreffend.

Meine Predigt im Spamgottesdienst :yes:

Ois Guade :clap::feier:

Die Edit meint dass gws Rede zu Tränen rührt :heul:

bearbeitet von asrom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jöö, ihr machts mich ja ganz verlegen :shy:

Leider hab ich nicht so viel Zeit und Einfallsreichtum um eine ausführliche Dankesrede zu halten. Daher werd ich mich kurz und schmerzlos halten:

Ein herzliches Dankeschön an alle Gratulanten! IHR SEID DIE BESTEN! :heul:

und: saufts eich au! :feier::stoesschen:

und tuts ma ja nicht auf den Christo vergessen :verbot:

Alles Gute zum Geburtstag dem Hobbydichter! :feier:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch von mir alles gute zum Geburtstag, dachte mir ja schon immer dast a weng a christkindl bist. :D

Feier brav, am besten bis zu silvester durch. :feier:

allerdings muss ich ihn einem Punkt widersprechen, der one and only spam gott zugegebener masen in Pension (oder was auch immer) ist eazybearnie.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ois guide oider spamer und geburtsltagkollega !

(man stellt sich vor heute wurde mir berichtet ich hät eigentlich am 24. kommen sollen. bin ich froh das wenigstens zwei tage zw. hl.abend und moin burtsltag liegen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.