Mach' mit bei der ASB-Bundesliga-Tippliga zur Saison 2019/20! Einfach mit dem ASB-Usernamen bei TIPPETY anmelden und lostippen. Alle weiteren Infos hier!

Jump to content

7,122 posts in this topic

Recommended Posts

Bin auf einem Bauernhof aufgewachsen. Wir hatten schon immer viele (+-10) Katzen. Früher hat sich mein Opa um den Nachwuchs "gekümmert". Als er vor 18 Jahren schwer krank wurde (und 2 Jahre später gestorben ist) hatten wir dann ein Problem, dass sich keiner mehr um die neugeborenen "gekümmert" hat (würd ich NIE übers Herz bringen) und wir plötzlich unendlich viele Katzen hatten (40+). Danach haben wir zum kastrieren begonnen und es kam kein Nachwuchs mehr.

Über die Jahre haben die ortsansässigen Jäger unseren "Bestand" schnell dezimiert. Teilweise verschwanden mehrere Katzen Pro Monat. Eine Katze haben sie, unter dem Vorwand dass sie wildert, sogar bei uns vom Misthaufen geschossen...

Vor 5 Jahren ca. gingen die alten Jägeridioten (2 Katzenhasser gab es unter den Jägern) in Pension/starben und das Problem mit den Jägern war weg.

Zu dem Zeitpunkt hatten wir noch 12 Katzen und die haben sich dann einige Jahre gehalten. Jetzt sind sie aber alle 18 Jahre alt und Großteils schon etwas angeschlagen (z.B. eine Halbblinde, eine kann nur mit Tabletten essen)...

Im letzten Jahr sind dann 5 von ihnen durch diverse Krankheiten gestorben...

Vor 3 Wochen wurde dann mein Liebling krank. Anfangs dachten wir er hat was an den Zähnen, haben ihm einen Zahn reißen lassen und noch ein paar Tage gewartet. Als er dann noch immer nix gegessen hat gingen wir zu einem anderen Tierarzt und der hat gesagt er hat ein Leberversagen und dadurch Gelbsucht bekommen und darum frisst er nix mehr.

Jetzt haben wir ihn vorige Woche einschläfern müssen, seine ganze Haut war gelb und er war nur noch Haut und Knochen (davor war er mit abstand der fetteste, was ich immer Leiwand fand. Fette Katzen sind einfach cool)

Er war 18 Jahre an meiner Seite. Auch andere waren/sind lange da, aber er war z.B. der einzige der im Haus schlafen durfte, weil er mit den anderen Katern geschlägert hat. Darum ist er mir sehr ans Herz gewachsen. Er war total brav und zutraulich, hat z.B. jeden(!) Abend am Kastl vorm Kühlschrank gewartet bis er seine 3 kleinen Stückerl Extrawurst bekommen hat...

Es fühlt sich nach ein paar Tagen Abstand noch immer so an, als wär ein Freund gestorben :(

Irgendwann wird der Tag kommen und es wird auch die letzte der ehemals über 40 Katzen von vor 18 Jahren sterben. Das wird kein schöner Tag, weil alle schon solange zur Familie gehören :(

Spoiler

g81h89j1.jpg

Spoiler

8dt5xjbg.jpg

Spoiler

6r48x2y6.jpg

 

Edited by Dudeman

Share this post


Link to post
Share on other sites
mazunte schrieb vor 7 Stunden:

Pfffh ... Auch von meiner Seite > Mein Beileid. Und ja es sind Freunde ;)
---
 

  Inhalt unsichtbar machen

Bildergebnis für KAtzenhimmel Bilder

 

 

firewhoman schrieb vor 2 Stunden:

@Dudeman
Es tut mir so leid ... ich fürchte den Tag ...

Komm gut über die Regenbogenbrücke, kleiner Freund!

Glaubt ihr das (Himmel und Regenbogenbrücke) eigentlich wirklich oder schreibt ihr das nur, um den Dude ein wenig zu beruhigen? :feier:

Share this post


Link to post
Share on other sites
pironi schrieb vor 30 Minuten:

 

Glaubt ihr das (Himmel und Regenbogenbrücke) eigentlich wirklich oder schreibt ihr das nur, um den Dude ein wenig zu beruhigen? :feier:

Es ist eine schöne Vorstellung, aber ich glaub natürlich nicht wirklich dran.

Was sollen sonst die ganzen Mäuse und Vögel sagen, die meine Felldacken auf ihrem Gewissen haben ...?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salzkammergut

Kleiner Kater überlebte 200 Kilometer lange Fahrt im Motorraum

Von nachrichten.at   06. November 2019 10:01 Uhr

Kleiner Kater überlebte 200 Kilometer lange Fahrt im Motorraum
Der kleine "Tramper" trug von seinem Abenteuer einen großen Schrecken davon.

VÖCKLABRUCK. Ein nur wenige Wochen alter Kater war als blinder Passagier im Auto eines jungen Ehepaares unterwegs. Das "Tramper" getaufte Tier wird nun am Assisi-Hof in Frankenburg aufgepäppelt.

https://www.nachrichten.at/oberoesterreich/salzkammergut/kleiner-kater-ueberlebte-200-kilometer-lange-fahrt-im-motorraum;art71,3183186

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...