franz ferdinand

Die Vorwärts in den Medien

4.499 Beiträge in diesem Thema

Torsperre muss fallen
Robert Hofer Robert Hofer, Tips Redaktion, 03.10.2018

STEYR. Die zu Saisonbeginn anfällige Defensive ist stabilisiert. Im Heimspiel am Freitag gegen Austria Lustenau will Vorwärts Steyr endlich die eigene Torflaute beenden. weiterlesen »

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vorwärts Steyr wird im Winter reagieren

STEYR. Nach 1:5 gegen Lustenau läuten Alarmglocken.

Vorwärts Steyr wird im Winter reagieren

Simon Gasperlmair (li.) Bild: GEPA

 

"Man hat gesehen, dass uns aktuell einfach viel fehlt", sagte Vorwärts-Coach Gerald Scheiblehner nach dem klaren 1:5 gegen Austria Lustenau. Doppelt bitter: Mit Abwehrchef Nicolas Wimmer verlor das Schlusslicht auch noch einen Spieler wegen eines Kreuzbandrisses. Scheiblehner: "Das tut mehr weh als die Niederlage. Weil er unser stärkster Spieler in der bisherigen Saison war."

Nicht nur deshalb ist der Klub im Winter zum Handeln gezwungen – auch, weil die Performance einiger Spieler nicht zufriedenstellend ist. Stürmer Rexhe Bytyci wurde am Freitag aufgrund einer mäßigen Darbietung zum Beispiel schon nach 27 Minuten vom Feld genommen. In dieser Woche wird Scheiblehner, Trainer und Sportchef in Personalunion, deshalb auch einige Gespräche mit Spielern führen. "Wir müssen jetzt noch punkten. In der Winterpause werden wir dann reagieren. Im Sommertransferfenster haben wir auch Fehler gemacht." (rawa)

https://mobil.nachrichten.at/sport/fussball/fussball-oesterreich/Vorwaerts-Steyr-wird-im-Winter-reagieren;art127116,3027403?list=K

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
skv.freund schrieb vor 3 Stunden:

Vorwärts Steyr wird im Winter reagieren

STEYR. Nach 1:5 gegen Lustenau läuten Alarmglocken.

Vorwärts Steyr wird im Winter reagieren

Simon Gasperlmair (li.) Bild: GEPA

 

"Man hat gesehen, dass uns aktuell einfach viel fehlt", sagte Vorwärts-Coach Gerald Scheiblehner nach dem klaren 1:5 gegen Austria Lustenau. Doppelt bitter: Mit Abwehrchef Nicolas Wimmer verlor das Schlusslicht auch noch einen Spieler wegen eines Kreuzbandrisses. Scheiblehner: "Das tut mehr weh als die Niederlage. Weil er unser stärkster Spieler in der bisherigen Saison war."

Nicht nur deshalb ist der Klub im Winter zum Handeln gezwungen – auch, weil die Performance einiger Spieler nicht zufriedenstellend ist. Stürmer Rexhe Bytyci wurde am Freitag aufgrund einer mäßigen Darbietung zum Beispiel schon nach 27 Minuten vom Feld genommen. In dieser Woche wird Scheiblehner, Trainer und Sportchef in Personalunion, deshalb auch einige Gespräche mit Spielern führen. "Wir müssen jetzt noch punkten. In der Winterpause werden wir dann reagieren. Im Sommertransferfenster haben wir auch Fehler gemacht." (rawa)

https://mobil.nachrichten.at/sport/fussball/fussball-oesterreich/Vorwaerts-Steyr-wird-im-Winter-reagieren;art127116,3027403?list=K

Da bin ich mal nicht einer Meinung mit dem Coach:

@Nico - Er ist vom Potential her sicherlich das (mit Abstand) wertvollste Pferd im Stall, hat sich aber in dieser Saison auch schon die ein oder andere Unsicherheit geleistet und sich anstecken lassen. Der Ausfall ist natürlich ein Rückschlag - vorallem was die spielerische Komponente von hinten heraus betrifft (hier sind wohl jetzt die 6er und Gabriel gefordert!). Ich bin aber zuversichtlich, dass was den Zweikampf und das Tempo betrifft Dirnberger nicht groß abfallen wird. Vllt tut ein resoluter, harter Knochen, der sich auf keine Spielereien einlässt, in dieser Phase sogar gut und trägt zur Stabilisierung bei.

@Rexhe - wenn vom Trainer so kommuniziert, tut man ihm hier mMn sehr unrecht. Für das, dass man am Anfang (eigentlich die ganze Partie nicht) überhaupt keinen Fuß auf den Boden bekommen hat, ist die Ein-Mann-Show vorne wohl nur bedingt verantwortlich ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im Steyrer Teil der OÖN steht: 

 Der Stürmer konnte aber nicht an seine Trainingsleistungen anknüpfen und musste nach nur 27 Minuten schon wieder für Yusuf Efendioglu Platz machen. Scheiblehner: „Schade für ihn. Aber ich war mutig genug, meine Entscheidung rasch zu korrigieren.“

Nixdestotrotz, eine Auswechslung nach 27 Minuten ist schon komisch, eine Halbzeit hätte ich ihm schon gegeben. Gegen Lustenau als Solospitze eine halbe Stunde schlecht ausschauen ist nicht sonderlich verwunderlich. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist zwar gut, dass der Trainer seine Fehler offen zugibt, nur habe ich halt das Gefühl, dass dies öfters passiert. Die Auswechslung von Alex Danninger nach 15 Minuten samt öffentlicher Bloßstellung hat sich jetzt bei Bytici in Wahrheit wiederholt. Atmosphärisch kann das einfach nicht gut sein. 

Aber vielleicht bin ich auch einfach nur zu harmoniebedürftig. 

bearbeitet von Kaiser Sauce

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Rot-Weißen suchen neue Lust am Fußballspiel

2090246_cms2image-fixed-429x241_1rKsgN_U

STEYR. Nach dem 1:5-Heimdebakel des SKV gegen Lustenau kommt die Länderspielpause vor die Vorwärts-Spieler vielleicht gerade zur rechten Zeit. Die Steyrer waren gegen die Vorarlberger chancenlos und stecken nach dem ersten Saisondrittel der 2. Bundesliga ganz unten im Tabellenkeller fest. Kapitän Reinhard Großalber hofft weiter auf den Klassenerhalt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Alexander Achatz leitet ab sofort als Vorstandsmitglied den Bereich Marketing, PR & Kommunikation beim SK Vorwärts Steyr.

STEYR. Nach dem Rückzug aus persönlichen Gründen von Wolfgang Plaimer ist der Vorstand des SK Vorwärts Steyr wieder komplett. Alexander Achatz übernimmt ab sofort den Bereich Markting, PR und Kommunikation.

Achatz ist in Steyr geboren, seit 25 Jahren Fan des SK Vorwärts und hat auch im Nachwuchs für die Rot-Weißen gespielt. "Ich freue mich sehr auf dieses Engagement beim SKV. Mein Ziel ist es, den Dialog zwischen Verein, Fans und Medien voranzutreiben und das Marketing beim SKV so auszurichten, dass sowohl die Fans, wie auch Mannschaft und der Verein als Ganzes alle gleichermaßen profitieren", sagt der 31-Jährige.

Achatz hat sowohl Marketing und eBusiness wie auch Supply Chain Management an der FH Steyr studiert und leitet hauptberuflich das Marketing der TTI Group in St. Florian.

 

https://www.meinbezirk.at/steyr-steyr-land/c-sport/alexander-achatz-neu-im-skv-vorstand_a2967207

 

 

bearbeitet von Juvenal

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

"STEYR. In den letzten fünf Runden vor der Winterpause trifft Vorwärts viermal auf Teams aus der unteren Tabellenhälfte.

 

Um den Anschluss nicht zu verlieren, gilt es für die Rot-Weißen, vor allem in den direkten Duellen mit Abstiegskonkurrenten zu punkten. Dazu gehören die Heimspiele gegen die Juniors Oberösterreich (26. Oktober) und Austria Klagenfurt (10. November), aber auch schon das Auswärtsspiel am Sonntag, 21. Oktober, beim FAC in Wien. Die Länderspielpause hat man beim Tabellenschlusslicht genützt, um Kraft zu tanken."

TIPS

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.