green-white-army

CL: SK Rapid - FC Bayern München

339 Beiträge in diesem Thema

Naja wie gesagt sooo schlecht war es bisher nicht ohne ihn!

Und ehrlich gesagt finde ich schon dass er von den meisten hierzulande überschätzt wird, jedenfalls im Bayern-Trikot!In der Nationalmannschafft ist er wichtiger!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Achja und für alle die hier ständig den 3.Platz damit rechtfertigen, dass Juve im letzten Spiel mit nem B-Team spielt weil sie schon durch sind...Das gleiche trifft wahrscheinlich auf Brügge und Bayern zu...nurmal so...

Nein tuts nicht. Die letzte Saison hat gezeigt, dass Bayern -im Sinne des Fairplays- weiterhin mit ihrer A-Elf auflaufen (siehe letzten Spiele in der C-League und vor allem die letzten Spiele in der Bundesliga, wo unter anderem ein recht hoher Auswärtssieg beim CL-Aspiranten VFB Stuttgart gelang).

Italienische Mannschaften scheinen das anders zu sehn, wenn ich mir die letzten Jahre so ansehe. Da könnten die Rapidler also evtl nen kleinen Vorteil haben

;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dober wird nie im Leben gerade im Champions League-Spiel gegen eine Weltklasse-Mannschaft wie Bayern München im Mittelfeld aufgeboten werden - solch ein Experiment wäre schlicht und ergreifend einfach nur dumm.

Korsos war als Rechtsverteidiger diese Saison eine Katastrophe, Dober hat sich dort gut gemausert, hat u.a. in Moskau wirklich eine hervorragende Partie gespielt - warum sollte er Schweinsteiger bzw. Ze Roberto nicht abmontieren?!

György wird in der Zentrale neben Hlinka gebraucht, bitte keine Experimente, das führt genau zu nichts, von Abstimmungsschwierigkeiten mal abgesehen, die wir gegen die Bayern aber sowas von überhaupt nicht brauchen können.

Wie Dannyo schon sagte, stellt sich die Mannschaft von selbst auf:

Payer

Dober - Valachovic - Bejbl - Adamski

Hlinka - Korsos

Hofmann - Ivanschitz

Kincl - Lawaree

Alles Andere wäre einfach entweder unproduktiv (Ein-Mann Sturm) oder riskant (Varianten mit Dober im Mittelfeld, Hofmann im Sturm usw.) - in diesem Spiel muss Hickersberger konservativ bleiben und am System nichts ändern!

Freu mich schon irrsinnig auf die Partie, vor allem auf die Stimmung - habe so das Gefühl, dass wir allen Grund zum Feiern haben werden.

Optimistischer Tipp: 2:1 :smoke:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

und doch denk ich wird hicke nur 1 stürmer (kincl?) bringen, dafür das durch hlinka und korsos gesicherte mittelfeld mit martinez verstärken.

ungefähr so wie beim sieg gegen den gak anfang des jahres.

1-2 der drei offensiven mf stossen zur unterstützung vor, sozusagen variables 4-5-1/ /4-3-3

nach der taktischen meisterleistung gegen lok kann er auch ohne stürmer beginnen, er wird schon wissen was er tut

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

dass sich schon mal alle drauf einstellen können, morgen auf keinen fall (!!!) vorm spiel eine zeitlang aufs spielfeld bzw. die anzeigetafel schauen denn...

Auch das Rahmenprogramm kann sich sehen lassen. Neben den Chartstürmern "Rising Girl", die ihren gleichnamigen Hit performen, tritt auch die Jazz Gitti auf.

Und löst ihre Wette ein, die sie den Fans bei der Meisterfeier am Rathausplatz gab. "Wenn Rapid in die Champions League kommt, trete ich im grün-weißen Bikini auf."

:kotz::knife:

Meine Aufstellung:

Payer

Dober - Valachovic - Bejbl - Adamski

Ivanschitz - Korsos - Hlinka - Hofmann

Kincl - Lawaree
bearbeitet von SCR-4-EvEr

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
und doch denk ich wird hicke nur 1 stürmer (kincl?) bringen, dafür das durch hlinka und korsos gesicherte mittelfeld mit martinez verstärken.

ungefähr so wie beim sieg gegen den gak anfang des jahres.

1-2 der drei offensiven mf stossen zur unterstützung vor, sozusagen variables 4-5-1/ /4-3-3

nach der taktischen meisterleistung gegen lok kann er auch ohne stürmer beginnen, er wird schon wissen was er tut

817316[/snapback]

Ja so würd ichs auch machen,ich find wir sollten auf jeden Fall mit Stürmern anfangen weil sonst wird dem Lucio und dem Ismail fad und die gehen mit nach vorne :nervoes: und dann wirds gefährlich

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
frage: kann ma wer sagn, wieviele bayern-fans zugelassen wurden?

817350[/snapback]

Mehr als 3.000 Bayern-Fans erwartet

2.900 Tickets haben die Bayern erhalten. Peter Goldgruber von der Polizeidirektion Wien schätzt aber, dass mehr kommen werden: "Viele haben sich über Bekannte aus Österreich Karten besorgt."

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein interssantes interview vom Peda Hlinka im kurier

Peter Hlinka ist einer von fünf Rapid-Spielern, der bereits Erfahrung in der Champions League gemacht hat. Der 20-fache slowakische Internationale gilt als (heimlicher) Kopf in der „intelligentesten Mannschaft“, mit der Rapid-Trainer Josef Hickersberger je gearbeitet hat. Von der Öffentlichkeit wird er kaum wahrgenommen, weil er nie die Nähe von Mikrofonen sucht. Obwohl Hlinka hervorragend Deutsch spricht und viel zu sagen hat.

KURIER: Etliche Leute, die sich im Fußball auskennen, behaupten: Ohne Peter Hlinka wäre Rapid nie Meister geworden. Und trotzdem sind Sie ein mediales Mauerblümchen. Warum?

HLINKA: Mir ist es nur Recht, wenn ich nicht im Mittelpunkt stehe.

Auf dem Spielfeld sind Sie aber als technisch starker Abfangjäger im Mittelfeld eine Zentralfigur. Wird das auch gegen Bayern so sein?

Ich hoffe. Obwohl ich nach meiner Rückkehr vom slowakischen Team schlecht trainiert habe. Gegen Deutschland habe ich wegen einer Schambeinverletzung nicht durchgespielt. Der Teamchef wollte mich für die WM-Qualifikation in Riga schonen. Doch gegen Lettland, als ich fit war, bin ich erst im Finish eingetauscht worden. Das hat mich getroffen.

Freuen Sie sich auf das Spiel gegen Bayern?

Für Steffen Hofmann ist ein Traum in Erfüllung gegangen. Ich hätte lieber gegen Engländer und Spanier gespielt. Der Stil der technisch starken Spanier mit ihrem präzisem Flachpass-Spiel taugt mir am meisten.

Sehen auch Sie heute in Rapid den krassen Außenseiter?

Ich habe es für völlig falsch gehalten, als einige von uns nach der Auslosung vom dritten Gruppenplatz als Ziel geredet haben. So darf man als Profi nicht denken. Ich hoffe, dass man mir es nicht als Überheblichkeit auslegt, wenn ich sage: Der Aufstieg muss unser Ziel sein.

Jozef Valachovic und Sie haben schon in Bratislava vor zehn Tagen gegen eine deutsche Elf gespielt und mit der Slowakei 2:0 gewonnen. Macht das so optimistisch?

Hofmann hat mir erzählt, dass die deutschen Zeitungen nach unserem Sieg kein Wort über die Slowakei schrieben, sondern nur berichtet haben, wie schlecht Deutschland gewesen sei. Ich glaube, die Deutschen unterschätzen auch den österreichischen Fußball. Die Bundesliga ist gut organisiert und schon auf Grund guter Legionäre stark geworden. Sie ist sicher viel besser als ihr Ruf. Gegen Mannschaften wie Nürnberg oder Wolfsburg hätte Rapid in Deutschland bestimmt Riesenchancen.

Sie sprechen ausgezeichnet Deutsch. Haben Sie Germanistik studiert?

Nein. Nach viereinhalb Jahren Österreich sollte es selbstverständlich sein, Deutsch zu beherrschen. Meine Freundin ist Germanistin und Anglistin. Ich habe an der Universität in meiner Heimatstadt Presov Sportwissenschaft studiert. Zumindest so lange es sich parallel zum Fußball ausgegangen ist. Ursprünglich wollte ich Mathematik inskribieren. Ich arbeite auch jetzt in Wien sehr viel und gern am Computer. Was die Deutschkenntnisse betrifft, ist mein Zimmerkollege György Korsos mein großes Vorbild.

Ihren Trainer bringen Sie am Schachbrett in Verlegenheit. Auch behauptet Josef Hickersberger, dass Ihnen selbst die Rätselspiele elitärer Zeitungen zu leicht sind. Unsereiner wiederum rätselt, warum Sie bei Sturm Graz früher nur selten zum Zug gekommen sind.

Ich habe mit der Slowakei bei den Olympischen Spielen in Sydney gespielt, bevor ich nach Graz gekommen bin. Es ist alles sehr schnell gegangen. Ich bin jung gewesen, war zum ersten Mal im Ausland. Dann habe ich mich auch noch verletzt. Warum ich unter Herrn Osim so selten zum Zug gekommen bin, weiß ich aber bis heute nicht wirklich. Danach in Bregenz habe ich eine wunderbare Zeit erlebt. Mit toller Kameradschaft. So wie es jetzt auch bei Rapid der Fall ist.

Als einer der wenigen Rapidler verfügen Sie bereits über Erfahrung in der Champions League.

Ich durfte beim Sturm-Sieg in Athen über Panathinaikos dabei sein. Und in Manchester hat mich Trainer Osim aufs Feld mit dem Auftrag geschickt, ich müsse zwei Mann im Mittelfeld neutralisieren. Bei den beiden hat es sich um Keane und Butt gehandelt.

War Sturm damals oder ist jetzt Rapid stärker?

Sturm hatte damals wahrscheinlich mehr Potenzial, mehr personelle Alternativen für die Champions League als jetzt Rapid. Irgendwie habe ich aber auch das Gefühl, dass einige Junge mit mehr Ernst mehr aus sich herausholen könnten.

ZUR PERSON

Peter Hlinka wurde am 5. Dezember 1978 in Presov in der Slowakei geboren. Seine Karriere begann er in seiner Heimstadt. Bei Tatran Presov schaffte er den Sprung in die Kampfmannschaft. Mit der slowakischen Olympia-Auswahl nahm er im Jahr 2000 an den Spielen in Sydney teil. In Winterpause 2000/2001 wechselte er zu Sturm Graz. In Graz wurde er aber nie heimisch. Nach einem Jahr wurde er nach Bregenz abgeschoben, wo er sich zu einem der besten Mittelfeldspieler in der Bundesliga entwickelte. Im Sommer 2004 wechselte Hlinka, der mittlerweile 20 Länderspiele für die Slowakei absolviert hat, zu Rapid.

Quelle:kurier

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hlinka hat auf jeden Fall eine ausgezeichnete Einstellung für einen Profi-Sportler. Selbstbewusst, aber nicht großkotzig. Und keine Spur von übertriebener Mediengeilheit. Ein weiterer Rapidler, auf den wir sehr stolz sein können. :clap:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hlinka ist einer unserer besten Transfers überhaupt. Ein Wahnsinnsspieler, kein Mensch der großen Worte aber einer der großen Taten auf dem Feld.

[x] nächstes Trikot #Hlinka!

Forza Hlinka, Forza, Valachovic Forza grün-weiss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hlinka ist einer unserer besten Transfers überhaupt. Ein Wahnsinnsspieler, kein Mensch der großen Worte aber einer der großen Taten auf dem Feld.

[x] nächstes Trikot #Hlinka!

Forza Hlinka, Forza, Valachovic Forza grün-weiss.

817411[/snapback]

eigentlich hamma doch nur supa spieler :love:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.