elend

"I woaß net, wo i 's sonst hinposten soi"-Thread

9.600 Beiträge in diesem Thema

raumplaner schrieb vor einer Stunde:

ich bin am riedberg aufgewachsen. bist du hingegen wirklich auf dem riedberg aufgewachsen?

ist für mich die frage, ob du damit den stadtteil oder den berg als erhebung an sich meinst bzw. ist für mich ein unterschied ob ich an einem (=am) berg aufwachse oder oben drauf auf dem (= auf dem) berg.

bearbeitet von elend

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
elend schrieb Gerade eben:

ist für mich die frage, ob du damit den stadtteil oder den berg als erhebung an sich meinst

ich hatte auch schulkollegInnen, die am hopfenberg und am schlossberg wohnten. und eigentlich auch am kapuzinerberg, wobei die lieber davon gesprochen haben, dass sie am kreuzberg wohnen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hammerwerfer schrieb vor 19 Stunden:

Ja. Als "Dank" für die treue Betrifft das die bisherigen Mitglieder nicht. Alle unterstützenden Mitgliedschaften wurden in ordentliche umgewandelt. => 207 ordentliche Mitgliedschaften.

Jedoch bestimmt den Mitgliedsbeitrag und den Betrag um ein ordentliches Mitglied zu werden der Vorstand und nicht mehr die JHV.

aber unterstützende mitglieder waren bisher sowieso nicht stimmberechtigt.

 

STATUTEN aktuell 110210 Sportvereinigung Ried 1912.docx

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

gab es bisher wirklich einen Unterschied zwischen unterstützenden und ordentlichen Mitgliedschaften? Ich hab jedenfalls nie was anderes gemacht als die "normale" Mitgliedschaft lt. Homepage zu bezahlen und durfte bei den paar Hauptversammlungen wo ich war jedenfalls immer brav Händchen heben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bisher gab es nur 47 ordentliche Mitglieder und der Rest, ab ca. dem Jahr 2000 war nur noch unterstützend. Man durfte trotzdem abstimmen da es ihnen egal war so auf die Art, da die Statuten es ja auch sagen dass man ab dem 2 Jahr wählen darf. Dazu hätte man aber formell dann immer zu einem ordentlichen Mitglied umgewandelt werden müssen. Und jz wurden einfac alle unterstützenden Mitgliedschaften zu ordentliche mit offiziellen Stimmrecht. In Zukunft geht es dann nur  noch mit Zustimmung des Vorstands.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hammerwerfer schrieb vor 4 Stunden:

 da die Statuten es ja auch sagen dass man ab dem 2 Jahr wählen darf.

Seit wann steht das in den Statuten? Weil mir wäre nichts bekannt, dass wir bei den letzten Statutenänderungen darüber abgestimmt hätten (außer ich überlese da nun was), dass dies nun anders sein sollte wie in den von sfb geposteten Statuten.

bearbeitet von Taffspeed

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Taffspeed schrieb vor einer Stunde:

Seit wann steht das in den Statuten? Weil mir wäre nichts bekannt, dass wir bei den letzten Statutenänderungen darüber abgestimmt hätten (außer ich überlese da nun was), dass dies nun anders sein sollte wie in den von sfb geposteten Statuten.

Die geposteten Statuten sind aus 2011. Bei den geänderten Statuten am Montag war dies glaube ich in der alten Fassung (2013?) drinnen.

Kann mich aber auch täuschen. auf den Bildschirmen wurde so schnell gescrollt dass man kaum lesen konnte.

bearbeitet von Hammerwerfer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Martin Blumenau schreibt heute folgendes:

"Fast unbemerkt hat die Bundesliga bei ihrer jüngsten Hauptversammlung (der nach der Reform-Bekanntgabe) einige Bedingungen so verschärft, dass nur noch erwünschte Vereine wirklich aufsteigen können. Es sind nur noch 5.000-Stadien zugelassen, in denen mindestens 4.000 Sitz- oder Stehplätze gedeckt sind. Das können eh nur noch (die erwarteten) 13 Vereine leisten, schließt Kapfenberg, Neustadt oder Grödig aktuell eh aus und bannt sie fix in die in jeder Hinsicht abgeschlankte 2. Liga."

Im Hinblick auf unsere derzeitige Form und einen möglichen Abstieg ist das ja bzgl. Wiederaufstieg nicht unerheblich wenn z.B. Mannschaften auf Aufstiegsplätzen landen, die die Kriterien einfach nicht erfüllen. Rücken dann die anderen entsprechend nach oder steigt dann von oben keiner ab? Hieße das dann auch, dass man eigentlich in den kommenden beiden Saisonen quasi eh nicht wirklich was falsch machen kann als SVR?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

die regeln werden wohl dahingehend formuliert werden, dass der aufstiegsplatz nicht beliebig nach hinten gereiht werden kann, ähnlich wie jetzt bei den regionalligen.

alles weitere ist bislang spekulation, man wird erst sehen müssen, wie diese beiden ligen so ankommen.

klar ist aber auch, dass halt nun eher bundesligisten entstehen, wo es bereits stadien gibt. gut möglich, dass es vielleicht mal wieder einen fc austria klagenfurt villach kärnten oder so geben wird.

dass man damit grödig ausschließt, ist eher ein gag. die haben jetzt schon kapazität für mehr als 4000, davon fast alles überdacht, na da bauen's dann halt noch in irgendein eck irgendein schwindliges ding, sicht ist ja eh egal, wird nie jemand dort sitzen/sitzen. also wenn die wirklich rauf wollen, dann hindert sie diese regelung sicher nicht.

aber natürlich hat reiter an dieser reform schon so mitgewirkt, dass sie uns gut tut. mehr für die bestehenden bundesligisten, steilerer weg für neue konkurrenten.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
elend schrieb vor 2 Stunden:

Im Hinblick auf unsere derzeitige Form und einen möglichen Abstieg ist das ja bzgl. Wiederaufstieg nicht unerheblich wenn z.B. Mannschaften auf Aufstiegsplätzen landen, die die Kriterien einfach nicht erfüllen. Rücken dann die anderen entsprechend nach oder steigt dann von oben keiner ab? Hieße das dann auch, dass man eigentlich in den kommenden beiden Saisonen quasi eh nicht wirklich was falsch machen kann als SVR?

Die momentane Bundesliga + LASK, Lustenau oder Innsbruck. Müsste zumindest ein Verein in die 2. Liga. Also darauf verlassen würd ich mich nicht.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Pyron schrieb vor 2 Stunden:

Die momentane Bundesliga + LASK, Lustenau oder Innsbruck. Müsste zumindest ein Verein in die 2. Liga. Also darauf verlassen würd ich mich nicht.

 

verlassen drauf sowieso nicht - eh klar. aber der kreis an potentiellen bundesligisten ist durch diese regelungen schon sehr eingeschränkt worden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
elend schrieb vor 30 Minuten:

verlassen drauf sowieso nicht - eh klar. aber der kreis an potentiellen bundesligisten ist durch diese regelungen schon sehr eingeschränkt worden.

der kreis der potenziellen teams ist v.a. durch die aufstockung kleiner geworden (nämlich um 2 teams).

die vor diesem beschluss geltenden/vorgesehenen regelungen haben auch so schon einige vereine ausgeschlossen.

je weniger vereine freilich in liga 2 aufstiegsberechtigt sind (im extremfall 0-1 vereine), umso langweiliger wird's dort unten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.