Besucht unser neues Big Data Projekt! Overlyzer bietet Live Trend Daten zu Fußballspielen aus 800+ Bewerben und gibt den Spielverlauf einer Partie in einer übersichtlichen Graphenform wieder! Hier geht's zum Release-Beitrag mit mehr Informationen!

Jump to content
elend

"I woaß net, wo i des sonst hinposten soi"-Thread

11,679 posts in this topic

Recommended Posts

LASKing 1908 schrieb vor 3 Minuten:

Wieso hat Admira eigentlich so wenige Zuschauer? Sind ja in Wien und da wäre ja genug Potenzial da?

Laaaaange Geschichte :lol:

 

Nein, die haben sich 3 mal oder so vom Stammgebiet wegfusioniert oder so. Die Zahlen sind ja eh "Ordentlich" gegenüber den Zahlen von vor einigen Jahren.

Geschichte der Admira darfst selbst nachforschen, ich bin grad beim Jausnen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hakuna Matata Arena schrieb vor einer Stunde:

Laaaaange Geschichte :lol:

 

Nein, die haben sich 3 mal oder so vom Stammgebiet wegfusioniert oder so. Die Zahlen sind ja eh "Ordentlich" gegenüber den Zahlen von vor einigen Jahren.

Geschichte der Admira darfst selbst nachforschen, ich bin grad beim Jausnen.

okay danke td :D

Share this post


Link to post
Share on other sites
LASKing 1908 schrieb vor einer Stunde:

Wieso hat Admira eigentlich so wenige Zuschauer? Sind ja in Wien und da wäre ja genug Potenzial da?

nein, sie spielen in der nähe des größten einkaufszentrums außerhalb der stadt. und das ist halt schon eine traurige situation.

Share this post


Link to post
Share on other sites
LASKing 1908 schrieb vor 3 Stunden:

schon aber von der Stadtmitte braucht man auch nicht recht viel länger wie nach Hütteldorf? 

da braucht man schon länger. aber nicht soviel länger, dass sich dadurch der fanzuspruch erklären liesse.

Share this post


Link to post
Share on other sites
meniqo schrieb vor 7 Stunden:

Man muss natürlich sagen, dass ganz Oberösterreich ist ein sehr industrie-lastiges Bundesland ist, wo es sicher einfacher ist Sponsoren zu finden als in Bundesländern die verstärkt auf Tourismus setzen.

das stimmt und, das muss man auch sagen, dass in innsbruck leider nie konstanz da war. sprich, während die bayern immer bayern münchen gehießen haben, wollte man in innsbruck/tirol immer den red bull weg gehen; der wurde aber bis auf die jahrtausendwende nie wirklich angenommen bzw durchgezogen. einmal stieg der alte swarovski aus, weil er nicht wirtschaften konnte; einmal gingen die banken pleite bzw wurde geld veruntreut und dann gab man einfach geld aus, das man nicht hatte. ich hab mir vor kurzem die zuschauerzahlen vor 1999 bis 2002 angeschaut und bissl nachgelesen. Da waren beim Derby Innsbruck gegen Austria Salzburg beinhart 1.000 Zuschauer, wenn überhaupt. Eine Zahl, die man immer überschritt.
da war einfach keine konstanz an einem namen dabei und konnte sich so wahrscheinlich ein darbo nie wirklich mit fußball identifizieren. aktuell fehlt uns auch, dass wir ein interessanter geschäftspartner wären. wir können das catering nicht abwickeln, wo schon einige großbäckereien angeklopft hätten, um ihre produkte anzubieten und als sponsor tätig zu werden.

wattens lebt natürlich durch die langes, die 1 mille vom konzern swarovksi bekommt (plus der hauptsponsor die firma vom papa ist) und dann über die mit der firma verwobenen firmen sponsoring erhält. da ist aber auch keiner wirklich dahinter. der ein oder andere konzern würde das geld, das er investieren muss, lieber seinem chef als gewinn auszahlen. wenn man aber weit über 40 Prozent seines auftragsvolumen von swarovski erhält, dann ist das halt nicht möglich. aktuell hat sich diana langes mit der aufnahme des "tirol" in den vereinsnamen die liebe des landes gesichert; die halt klassisch ihr sponsoring vom wacker zur wsg verschoben haben. auch, weil der name swarovski immer noch eine macht hat, auch, wenn die arbeitsplätze in wattens/tirol immer weniger werden.

Wikal85 schrieb vor 11 Stunden:

Es ist schon sehr sehr traurig das so mancher 2. Liga Verein mehr Zuschauer hat als ein Bundesliga Verein.

Ich verstehe ganz ehrlich auch den Sinn nicht ganz warum Tirol 2 Vereine braucht. Denke mit nur 1 wäre man besser dran. Ob es Zuschauer angeht oder das liebe Geld.

die frage ist halt, wer entscheidet, welcher verein tatsächlich die nummer 1 ist. man darf ja nicht vergessen, dass man als wacker innsbruck über mehr als 30 jahre diese fanbasis aufgebaut hat. die für andere traditionsvereine lächerlich sein mag, aber je nach sportlichen erfolg 1.500 als mindestmaß zu haben, ist mit den "ansprüchen in tirol" sehr stark. als vergleich, bei wattens hat man am wochenende 831 drehkreuzbewegungen gehabt. diese fanbasis wird nie zu wattens wechseln; der ein oder andere hat es aus gewissen gründen getan; aber, der aktuelle schnitt würde nie wechseln.
und, bis einmal eine generation heranwächst, die sich mit wattens identifizieren kann, ist es auch lange hin. und, in tirol funktioniert das nur primär über erfolg. erfolg ist aber nicht als tabellenletzter gegen den wac zu gewinnen, sondern im vorderen bereich mitzuspielen. dazu bräuchte es aber auch ein land, das wirklich bereit ist geld auszugeben,

die sportliche situation passt schon so, wie sie ist. das kann man ruhig zugeben. in anderen bereichen werden sie uns lange nicht das wasser reichen können und es wird spannend sein, was passiert, so wirklich ein investor bei uns einsteigt. ob das land dann wirklich wieder einen switch macht oder den einstieg als grund zum kompletten ausstieg macht (was langfristig spannend werden würde, da dann wattens wohl das budget kürzen müsste).

Share this post


Link to post
Share on other sites
AlexR schrieb vor 7 Stunden:

das stimmt und, das muss man auch sagen, dass in innsbruck leider nie konstanz da war. sprich, während die bayern immer bayern münchen gehießen haben, wollte man in innsbruck/tirol immer den red bull weg gehen; der wurde aber bis auf die jahrtausendwende nie wirklich angenommen bzw durchgezogen. einmal stieg der alte swarovski aus, weil er nicht wirtschaften konnte; einmal gingen die banken pleite bzw wurde geld veruntreut und dann gab man einfach geld aus, das man nicht hatte. ich hab mir vor kurzem die zuschauerzahlen vor 1999 bis 2002 angeschaut und bissl nachgelesen. Da waren beim Derby Innsbruck gegen Austria Salzburg beinhart 1.000 Zuschauer, wenn überhaupt. Eine Zahl, die man immer überschritt.
da war einfach keine konstanz an einem namen dabei und konnte sich so wahrscheinlich ein darbo nie wirklich mit fußball identifizieren. aktuell fehlt uns auch, dass wir ein interessanter geschäftspartner wären. wir können das catering nicht abwickeln, wo schon einige großbäckereien angeklopft hätten, um ihre produkte anzubieten und als sponsor tätig zu werden.

wattens lebt natürlich durch die langes, die 1 mille vom konzern swarovksi bekommt (plus der hauptsponsor die firma vom papa ist) und dann über die mit der firma verwobenen firmen sponsoring erhält. da ist aber auch keiner wirklich dahinter. der ein oder andere konzern würde das geld, das er investieren muss, lieber seinem chef als gewinn auszahlen. wenn man aber weit über 40 Prozent seines auftragsvolumen von swarovski erhält, dann ist das halt nicht möglich. aktuell hat sich diana langes mit der aufnahme des "tirol" in den vereinsnamen die liebe des landes gesichert; die halt klassisch ihr sponsoring vom wacker zur wsg verschoben haben. auch, weil der name swarovski immer noch eine macht hat, auch, wenn die arbeitsplätze in wattens/tirol immer weniger werden.

die frage ist halt, wer entscheidet, welcher verein tatsächlich die nummer 1 ist. man darf ja nicht vergessen, dass man als wacker innsbruck über mehr als 30 jahre diese fanbasis aufgebaut hat. die für andere traditionsvereine lächerlich sein mag, aber je nach sportlichen erfolg 1.500 als mindestmaß zu haben, ist mit den "ansprüchen in tirol" sehr stark. als vergleich, bei wattens hat man am wochenende 831 drehkreuzbewegungen gehabt. diese fanbasis wird nie zu wattens wechseln; der ein oder andere hat es aus gewissen gründen getan; aber, der aktuelle schnitt würde nie wechseln.
und, bis einmal eine generation heranwächst, die sich mit wattens identifizieren kann, ist es auch lange hin. und, in tirol funktioniert das nur primär über erfolg. erfolg ist aber nicht als tabellenletzter gegen den wac zu gewinnen, sondern im vorderen bereich mitzuspielen. dazu bräuchte es aber auch ein land, das wirklich bereit ist geld auszugeben,

die sportliche situation passt schon so, wie sie ist. das kann man ruhig zugeben. in anderen bereichen werden sie uns lange nicht das wasser reichen können und es wird spannend sein, was passiert, so wirklich ein investor bei uns einsteigt. ob das land dann wirklich wieder einen switch macht oder den einstieg als grund zum kompletten ausstieg macht (was langfristig spannend werden würde, da dann wattens wohl das budget kürzen müsste).

Sehr gute Ansicht und Einblick danke dir dafür.

Ich Finde es halt auch etwas schade denke das ganze Geld von Langes und co. wäre bei Wacker besser aufgehoben und investiert gewesen. Aber man muss halt auch sagen mit eurer Vorgeschichte was die Finanzen betrifft wird sie sich das 3-4x überlegt haben was sie tut und da wird ihr Wattens sicherer gewesen sein. Wacker hat halt einen extrem guten Nachwuchs die euch immer wieder die möglichkeit für die Bundesliga geben wenn ihr sie 2-3 Jahre halten könnt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wikal85 schrieb vor 14 Stunden:

Sehr gute Ansicht und Einblick danke dir dafür.

Wie gesagt, von Diana selbst kommt wenig bis nichts. Die Swarovski Million geht auch nur an den Verein. Ergo, würde ein Posten von Diana bei uns (der schon im Gespräch war), nicht viel ändern. Aber, ich bin zu viel Off topic. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

bin schon gespannt, ob wir von der größeren anzahl an heimspielen wirklich profitieren können, oder ob der coronavirus uns in österreich noch leere stadien bescheren wird...

Share this post


Link to post
Share on other sites
elend schrieb vor 13 Minuten:

bin schon gespannt, ob wir von der größeren anzahl an heimspielen wirklich profitieren können, oder ob der coronavirus uns in österreich noch leere stadien bescheren wird...

Die Austria ist da wohl der Zeit voraus:

https://dietagespresse.com/menschenmengen-meiden-oesterreicher-sollen-sich-spiele-von-austria-wien-ansehen/

Hoffe allfällige Maßnahmen treten erst ab 14.3 in Kraft. Ganz uneigennützig!

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

das übernächste Heimspiel gegen Kapfenberg ist leider wieder einmal am Sonntag (5.4.) Zuschauertechnisch wird der Sonntag bis jetzt eh gar nicht so schlecht angenommen, aber die Stimmung hält sich dann doch eher in Grenzen. (zumindest bei mir) 

Share this post


Link to post
Share on other sites
SVR-SCR schrieb vor 50 Minuten:

das übernächste Heimspiel gegen Kapfenberg ist leider wieder einmal am Sonntag (5.4.) Zuschauertechnisch wird der Sonntag bis jetzt eh gar nicht so schlecht angenommen, aber die Stimmung hält sich dann doch eher in Grenzen. (zumindest bei mir) 

Spitzentermin, gleichzeitig mit dem Linzmarathon. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
boandlkramer schrieb vor einer Stunde:

Spitzentermin, gleichzeitig mit dem Linzmarathon. 

Mhm, toller Termin. Wobei man bei derzeitiger Entwicklung wohl nicht davon ausgehen kann das der Linzmarathon stattfindet 🙈

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...