Mach' mit bei der ASB-Bundesliga-Tippliga zur Saison 2019/20! Einfach mit dem ASB-Usernamen bei TIPPETY anmelden und lostippen. Alle weiteren Infos hier!

Jump to content
GRENDEL

Der Präsidentschaftswahlkampf

6,670 posts in this topic

Recommended Posts

rommil schrieb vor 25 Minuten:

Welche anderen Bereiche sollte darunter leiden? 

Wenn man nicht davon ausgeht, dass Schmid das Geld herzaubern kann, dann steht damit woanders weniger Geld zur Verfügung und weniger Geld bedeutet häufig eben auch weniger Qualität. :ratlos:

Mittelfristig will man das wohl durch den besseren Output im Nachwuchs kompensieren, aber das dauert halt meistens ein paar Jahre, bis das greift. Für mich klingt diese Forderung mit diesen Zahlen in der Theorie zwar verlockend, aber in der Praxis bin ich da massiv skeptisch.

#17 schrieb vor 22 Minuten:

Nein es waren 20% vom nationalen Umsatz (der bei ca. 30 Mio liegt). Aber das scheint, wie einige andere Dinge aus dem offiziellen Konzept, nicht mehr zu stimmen.

Zusätzlich darf man nicht vergessen, dass man aktuell sowieso mit dem nationalen Umsatz alleine den Verein nicht gänzlich finanzieren kann und schon einige Millionen durch Transfers und EC einnehmen muss. 10M kann ich mir einfach nicht vorstellen und selbst die 250%-Steigerung auf 6M wird nicht so leicht.

@Schwarzmalerei: Bei Bruckner gehen auch viele davon aus, dass er gar kein durchgängiges Konzept haben will, dass bei einem Barisic-Abgang helfen würde, einen passenden Nachfolger zu verpflichten. Ich halte nicht viel davon, nur bei einem skeptisch zu sein und beim anderen nicht. Ich hab meine Skepsis wohl schon begründet.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Silva schrieb vor 1 Minute:

Wenn man nicht davon ausgeht, dass Schmid das Geld herzaubern kann, dann steht damit woanders weniger Geld zur Verfügung und weniger Geld bedeutet häufig eben auch weniger Qualität. :ratlos:

Mittelfristig will man das wohl durch den besseren Output im Nachwuchs kompensieren, aber das dauert halt meistens ein paar Jahre, bis das greift. Für mich klingt diese Forderung mit diesen Zahlen in der Theorie zwar verlockend, aber in der Praxis bin ich da massiv skeptisch.

Wird schon möglich werden mit den Investoren...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Schwemmlandla3 schrieb vor 15 Minuten:

Das mit dem Ausrichten war auf die Liste Bruckner bezogen. Da gibt es Zoki und zwar nur Zoki und sonst gar nichts. Das ist der völlig falsche Ansatz. Ja, Zoki ist ein guter Mann und wird Rapid wieder nach vorne bringen. Nichts desto trotz darf in einem Konzept keine Einzelperson so oft entscheidend vorkommen.

Meine Meinung dazu.

Bruckner will die Philosophie für den Verein gemeinsam mit den Hauptverantwortlichen im Verein entwickeln will. Schmid bzw. Grüneis hat das mit externen Experten bis ins kleinste Detail bereits fix fertig. Bei beiden stellen sich Fragen:

  • Will Bruckner am Ende ein Konzept erstellt sehen, dass dann mittelfristig auch erlaubt die Personen mit passenden Personen auszutauschen, die das Konzept entwickelt haben?
  • Will Schmid die kleinsten Details am Ende wirklich durchgedrückt sehen oder ist das nur ein verhandelbarer Input, der zeigt, in welchen Detail man das gemeinsam mit Barisic am Ende entwickeln will?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Silva schrieb vor 12 Minuten:

Wenn man nicht davon ausgeht, dass Schmid das Geld herzaubern kann, dann steht damit woanders weniger Geld zur Verfügung und weniger Geld bedeutet häufig eben auch weniger Qualität. :ratlos:

Mittelfristig will man das wohl durch den besseren Output im Nachwuchs kompensieren, aber das dauert halt meistens ein paar Jahre, bis das greift. Für mich klingt diese Forderung mit diesen Zahlen in der Theorie zwar verlockend, aber in der Praxis bin ich da massiv skeptisch.

 

Mich stört am meisten, dass einfach irgendwelche Zahlen in den Raum geworfen werden, um Wähler zu gewinnen. 

Ich halte es für hochgradig unseriös, den Wählern bis zu 10 Millionen Nachwuchsbudget p.a. und ein Trainingszentrum samt Akademie um 20-25 Millionen in Aussicht zu stellen, wenn die Finanzierung noch nicht einmal annähernd steht. Und das ganze noch dann in einem Frame verpackt, der suggeriert dass die aktuelle Nachwuchsarbeit schlecht ist und dass der Nachwuchs Rapid's einzige Chance ist (beides völlig falsch)

Silva schrieb vor 4 Minuten:

Schmid bzw. Grüneis hat das mit externen Experten bis ins kleinste Detail bereits fix fertig.

Anscheinend ja nicht, wenn man sich das aktuelle Interview auf 90minuten.at ansieht. Würde ich natürlich begrüßen, wenn auch die Liste Schmid das in enger Zusammenarbeit mit Zoki macht, so wie Schmid das im Interview sagt. Aber ich weiß leider nicht mehr, was ich glauben soll und was jetzt wirklich der Plan ist.

Edited by #17

Share this post


Link to post
Share on other sites
#17 schrieb vor 4 Minuten:

Ich halte es für hochgradig unseriös, ... ein Trainingszentrum samt Akademie um 20-25 Millionen in Aussicht zu stellen,

Richtig ja, leider ist es den Verantwortlichen (Krammer, Bruckner und Co) egal, sonst dürfte ein Peschek schon lange nicht mehr im Amt sein.

Edited by Schwemmlandla3

Share this post


Link to post
Share on other sites

Merkel ist überfahren worden und kommt direkt in den Himmel. Dort trifft er den Engel Gabriel. Der Engel spricht Angela an und sagt ihr: "Wir geben dir die Wahl: einen Tag wirst du in der Hölle sein und einen Tag im Paradies. Dann kannst du auswählen, wohin du willst."

Gabriel bringt Merkel in den Fahrstuhl und sie fahren in die Hölle.

Merkel geht rein und sieht alle ihre Freundinnen und Freunde, diese begrüßen sie, spielen Golf, sitzen am Schwimmbad, im Restaurant, die Leute essen, trinken, hören Musik, spielen Karten und auch der Satan sitzt und lacht mit ihnen, abends Tanz, man amüsiert sich.

Am nächsten Tag kommt Gabriel und sie gehen rauf ins Paradies. Dort sieht sie die Leute, wie sie auf weißen Wolken sitzen, sie hören Musik, alles ist ruhig und gemütlich.

Einen Tag später kommt Gabriel und fragt: "Hast du dich entschieden?"

Merkel sagt: "Ja. Obwohl es im Paradies angenehm ist, will ich in die Hölle, dort tut sich was." Gabriel nimmt sie wieder mit nach unten, klopft an die Tür und in einer Sekunde ziehen 2 Hände Merkel rein. Sie sieht eine Wüste, sehr heiß, ihre Freundinnen und Freunde tragen zerrissene Kleidung und sammeln Mist. Der Satan kommt, gibt ihr eine Tüte und sagt ihr, sie solle Mist sammeln.

"Was ist mit dem Schwimmbad, mit dem Restaurant, mit der Musik passiert?" fragt Merkel. 


Darauf antwortet Satan: "Angela, altes Haus. Gestern war vor der Wahl -  heute ist nach der Wahl."

Share this post


Link to post
Share on other sites

toll nun kritisiert herr schmid gleich mal kühbauer...ich befürchte wirklich dass das ein selbstdarsteller aller erster güte ist. das bringt dem verein gerade überhaupt nichts...und viel von fußball scheint der herr auch nicht zu verstehen...kann man einen wahlkampf machen ohne das man bei uns sportlich baustellen aufmacht die nicht existieren? sky wirft sich da sicher jetzt komplett drauf auf die aussage und schlachtet das richtig aus...echt toll herr präsident....

Share this post


Link to post
Share on other sites
Schwemmlandla3 schrieb Gerade eben:

Richtig ja, leider ist es den Verantwortlichen egal, sonst dürfte ein Peschek schon lange nicht mehr im Amt sein.

das stimmt, dass Peschek genau das gleiche gemacht hat. Finde ich auch scheisse. Aber das macht es jetzt bei Schmid nicht besser.

Share this post


Link to post
Share on other sites
#17 schrieb vor 3 Minuten:

Anscheinend ja nicht, wenn man sich das aktuelle Interview auf 90minuten.at ansieht. Würde ich natürlich begrüßen, wenn auch die Liste Schmid das in enger Zusammenarbeit mit Zoki macht, so wie Schmid das im Interview sagt. Aber ich weiß leider nicht mehr, was ich glauben soll und was jetzt wirklich der Plan ist.

Das ist ja quasi die (in meinen Augen) große Frage zu dem Thema bei Schmid. Das Konzept selbst ist aber natürlich bis ins kleinste Detail erstellt, man weiß nur nicht, wie man das bewerten soll. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Zitat

Wie bereits in unserer letzten Aussendung angekündigt, haben wir heute fristgerecht einen Abänderungsantrag der Tagesordnung für eine Vorverlegung der Präsidiumswahl eingebracht.

Unserer Meinung nach brächte eine Vorverlegung zwei Vorteile. Die Mitglieder können ihre Wahl bereits in der Frühphase des Abends treffen und die Auszählung kann in Ruhe und ohne Hektik ob des bereits weit fortgeschrittenen Abends, während der weiteren Tagesordnungspunkte vorgenommen werden.

Dem alten Präsidium wird unbeeinflusst von der Wahl die Möglichkeit gegeben gebührend Abschied zu nehmen, ohne dem Vorwurf einer Beeinflussung der Wahl oder Förderung einer der beiden Listen ausgesetzt zu sein.

Ihr findet den Antrag nachfolgend.

image.png

image.png

Quelle: https://www.facebook.com/initiative.RapidBinIch/photos/pcb.2805296459494893/2805289946162211/?type=3&theater

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
oestl schrieb vor 18 Minuten:

Wird schon möglich werden mit den Investoren...

Es KANN und WIRD keine Investoren geben. Auch wenn dus nicht verstehen willst oder kannst, es wird jedenfalls keine geben. GmbH Anteile können nur mit Beschluss der HV verkauft werden und das vielgefürchtete Verkaufen von Transferrechten ist von der FIFA in den Regulatorien untersagt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
oestl schrieb vor 40 Minuten:

Bis halt ein selbstverliebter, napoleonesker Präsi daher kommt....

deine Aussagen sind einfach nur dumm!! Du bist ein Spalter und Querulant 

oestl schrieb Gerade eben:

Und das wird dann auch so geschehen unter den Schmidwählern...

diese Aussage passt wieder mal zu DIR

Share this post


Link to post
Share on other sites
#17 schrieb vor 10 Minuten:

Aber ich weiß leider nicht mehr, was ich glauben soll und was jetzt wirklich der Plan ist.

Das zieht sich wirklich wie ein roter Faden durch die Kandidatur von Schmid. Er scheint sich wirklich nur danach zu richten, von dem er glaubt, dass es die Leute hören wollen. Totale Veränderung (zufällig als die Ergebnisse gerade nicht passten), doch nicht soo viel Veränderung (zufällig als man sich ergebnismäßig etwas stabilisiert), viel mehr Geld für den Nachwuchs und überhaupt mehr Geld für alles (das passt natürlich immer) und natürlich darf auch die schnelle Anbiederung an den BW ("keine roten Linien") nicht fehlen. 

Ich kann einem Präsidenten Schmid einfach nichts abgewinnen, weil da einfach Null Vertrauen ist. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
This topic is now closed to further replies.

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...