Dansch10

Zoran Barisic ist GF Sport - Vertrag bis 2022

380 Beiträge in diesem Thema

Dannyo schrieb Gerade eben:

Auf sicheren Beinen stehen wir eh, aber wir können für nächstes Jahr noch nicht mit Europa kalkulieren und haben einen sehr teuren Kader. Deshalb ist eine zusätzliche Führungskraft nicht zu stemmen - das wär's mit dem Cup-Sieg gewesen, aber so nicht.

Ok, aber wenn ich eine strategisch wichtige Entscheidung bezüglich einer Personalie nicht treffen kann, da ich eventuell in der kommenden Saison in keinem europäischen Bewerb vertreten bin, dann ist unser finanzielles Denken sehr überschaubar. Wir haben in den letzten Jahren viel Geld für Legionäre ausgegeben, deren Leistungen oftmals zu wünschen übrig lies, ich bin richtig froh, dass Zoki SD ist, da ich denke er wird mit den Einnahmen sehr sorgfältig umgehen, das wollte er ja auch seinerzeit so.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
derfalke35 schrieb vor 1 Minute:

Für mich bedeuted auf sicheren Beinen zu stehen, dass man auch mal ohne EC und Millioneneinnahmen aufgrund von Transfers Investitionen tätigen kann, dem ist scheinbar aber nicht so und das habe ich die ganz Zeit vermutet. Wenn wir in eine europäische Gruppenphase kommen ist Geld da, detto wenn wir Spieler um entsprechende Summen verkaufen, sonst schauts mager aus, leider muss ich sagen, dass ich mir da aufgrund des neuen Stadions mehr erhofft habe.

NEIN, „auf sicheren Beinen“ steht man überhaupt nur dann wenn ein Klubeigentümer Unregelmäßigkeiten aus dem Privatvermögen ausgleicht. Selbstverständlich wird im wesentlichen immer ausgeglichen budgetiert. Reserven (wie zB für eine sportliche Doppelspitze) gibt es nirgendwo in ganz Ö. Die Jahreskosten für eine Führungskraft liegen bei ca 250-350k, solche Reserven hat niemand ausser man verkauft teure Spieler und besetzt sie billig nach. Unsere desolate Saison hat und muss auch gravierende Konsequenzen haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
AC58 schrieb vor 13 Minuten:

NEIN, „auf sicheren Beinen“ steht man überhaupt nur dann wenn ein Klubeigentümer Unregelmäßigkeiten aus dem Privatvermögen ausgleicht. Selbstverständlich wird im wesentlichen immer ausgeglichen budgetiert. Reserven (wie zB für eine sportliche Doppelspitze) gibt es nirgendwo in ganz Ö. Die Jahreskosten für eine Führungskraft liegen bei ca 250-350k, solche Reserven hat niemand ausser man verkauft teure Spieler und besetzt sie billig nach. Unsere desolate Saison hat und muss auch gravierende Konsequenzen haben.

Als wir im Sommer 2016 Barisic entlassen haben, hat er uns alleine in der abgelaufenen Saison in Summe mindestens 15mio eingespielt, wenn man solche Einnahmen nicht mit vollen Händen rauspfeffert, dann hat man vielleicht auch ohne EC das Geld für eine wichtige Personalie, aber gut ist Schnee von gestern, ich blick da mit meinem Finanzverständnis nicht durch, das muss ich ehrlich sagen und auf sicheren Beinen zu stehen bedeuted offensichtlich dass der Spielbetrieb für die kommende Saison gesichert ist.

bearbeitet von derfalke35

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online