DerFremde

Erste Bank Eishockey Liga 2018/2019

824 Beiträge in diesem Thema

ozzy schrieb vor 3 Minuten:

skifahren und fussball und dann kommt eben nix mehr. ausser einige medienvertreter sehen sich bemüssigt über eishockey zu berichten.

Ja, wie zum Beispiel zwei Fernsehstationen live jede Runde, der ORF in den Regionalausgaben jede Runde, sämtliche Tageszeitungen mit zumindest kurzen Berichten jede Runde. Weil ich da früher involviert war: Wann hast du das letzte Mal ein Fechtturnier live auf einem österreichischen TV-Sender gesehen? :ratlos:

ozzy schrieb vor 4 Minuten:

ausser in kärnten

Also hier in Vorarlberg hast du nach dem Wochenende (während der Saison) Berichte von Dornbirn, Lustenau, Feldkirch und Bregenzerwald und hin- und wieder noch Hohenems und Montafon. Das sind immer so zwischen 2 und 4 Seiten Eishockey.

ozzy schrieb vor 6 Minuten:

wir haben einige profi refs und die stehen jetzt in der kritik.

Ja eh, vermutlich auch zurecht, wie in der Serie gegen Salzburg. Aber stell mehr Geld auf und du bekommst Profirefs aus Kanada, USA, Russland. Will ja aber keiner investieren.

 

ozzy schrieb vor 7 Minuten:

und ich sehe lyle seitz und greg kimmerly als grundproblem an. die regeln vor jedem spiel zu evaluieren ist für dich ok ?

Was ja so überhaupt nicht passiert, aber das ist genau etwas, was die Wiener Medien jetzt so darstellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

1. Eishockey ist ein Randsportart. Man tut sich als Fan, ex-aktiver oder sonstwas immer schwer, das zu akzeptieren, aber frag 100 leute auf der strasse wer der Arnautovic ist, wer der Max Franz, wer der Thiem und wer der Rotter. 95/85/75/15 geht das aus.
2. Ich finds völlig unfassbar, wie Kommentatoren, die glauben sich auszukennen, einen Seitz und Kimmerley kritisieren können. Wenn es hier was zu kritisieren gibt, dann die Vereinspräsidenten. Kein Geld für Time-On-Ice, kein Geld für Verbesserungen im Schiriwesen, kein Geld für professionelle Medienarbeit aber noch einen ECHL-Dodl verpflichten, weil der garantiert den Unterschied macht und bei jeder Gelegenheit aufs eigene Produkt draufdreschen. Es geht nicht ohne Schiris, also muss man denen die beste Möglichkeit geben, Leistung zu bringen. Oder man lebt damit, dass sie von aussen eindeutig Dinge dank ihrer geringen Konzentrationsfähigkeit und mangelnden Routine in hiztzigen SItiation falsch einschätzen.

Als würde mit Sandalen an auf den berg gehen und dann die Sandalen für die erfrorenen Haxen verantwortlich machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
zerenato schrieb vor 8 Minuten:

1. Eishockey ist ein Randsportart. Man tut sich als Fan, ex-aktiver oder sonstwas immer schwer, das zu akzeptieren, aber frag 100 leute auf der strasse wer der Arnautovic ist, wer der Max Franz, wer der Thiem und wer der Rotter. 95/85/75/15 geht das aus.

Nur weil Eishockey Fußball ≠ Skifahren, heißt das noch lange nicht "Randsport". Das sage ich  nicht, weil ich Fan bin, sondern weil ich tatsächlich in einer Randsportart aktiv war (frag mal jemanden, wer René Pranz ist) und mich dieses Kleinreden des Eishockey daher nervt. Bei echten Randsportarten musst du um jeden Tausender kämpfen während (als Beispiel) die Stadt Dornbirn der "Randsportart" grad eine neue HD-taugliche Beleuchtung (mit)bezahlt hat (was ja auch völlig okay ist im Fall des Messestadions).

zerenato schrieb vor 8 Minuten:

2. Ich finds völlig unfassbar, wie Kommentatoren, die glauben sich auszukennen, einen Seitz und Kimmerley kritisieren können. Wenn es hier was zu kritisieren gibt, dann die Vereinspräsidenten. Kein Geld für Time-On-Ice, kein Geld für Verbesserungen im Schiriwesen, kein Geld für professionelle Medienarbeit aber noch einen ECHL-Dodl verpflichten, weil der garantiert den Unterschied macht und bei jeder Gelegenheit aufs eigene Produkt draufdreschen. Es geht nicht ohne Schiris, also muss man denen die beste Möglichkeit geben, Leistung zu bringen. Oder man lebt damit, dass sie von aussen eindeutig Dinge dank ihrer geringen Konzentrationsfähigkeit und mangelnden Routine in hiztzigen SItiation falsch einschätzen.

+1

bearbeitet von DerFremde

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
DerFremde schrieb vor 1 Minute:

Nur weil Eishockey Fußball ≠ Skifahren, heißt das noch lange nicht "Randsport". Das sage ich  nicht, weil ich Fan bin, sondern weil ich tatsächlich in einer Randsportart aktiv war (frag mal jemanden, wer René Pranz ist) und mich dieses Kleinreden des Eishockey daher nervt. Bei echten Randsportarten musst du um jeden Tausender kämpfen während (als Beispiel) die Stadt Dornbirn hat der "Randsportart" grad eine neue HD-taugliche Beleuchtung (mit)bezahlt hat (was ja auch völlig okay ist im Fall des Messestadions).

+1

Seht mich, wie ich zwei Leute in einem Thread, die gegenteiliger Meinung sind, zu gleichen Teilen anpisse :D 

Pranz ist doch dieser Fechter, oder? ^^ Der Punkt ist, wenn du Jahre damit verbracht hast, zu versuchen, den Eishockeysport nicht auf Teletextseite 277 vergraben zu sehen ( mit geringer Leidneschaft, aber die Präseidenten wollten es so) aber jede Meldung a la "ronaldinho hat bei der WM in deutschland nutten gebumst" rauf und runter gespielt wird, weil "die Leute wollen das Lesen - schau doch auf die Zahlen!!einselfhundertelf!!" dann weißt du, was Randsport art ist und was nicht. Nur weil es Sportarten gibt, mit denen der Mainstreamkonsument noch weniger anfangen kann, beweist das ja noch nichts. Ich erinnere an 2011, hier im Forum, zu faul zum suchen, (ich glaub) @valderama "ich ertappe mich dabei, mich dafür zu interessieren, wer Karl Rick ist und wie es seiner Hand geht" oder sowas in der Richtung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
zerenato schrieb vor 9 Minuten:

aber jede Meldung a la "ronaldinho hat bei der WM in deutschland nutten gebumst" rauf und runter gespielt wird,

Also wie die heimischen Spieler bei Olympia die Nacht zum Tag gemacht haben und auf Tinder besonders aktiv waren, war darüber jede Menge zu lesen. Das war denen dann auch wieder nicht recht. :D

zerenato schrieb vor 9 Minuten:

Nur weil es Sportarten gibt, mit denen der Mainstreamkonsument noch weniger anfangen kann, beweist das ja noch nichts.

Doch natürlich, das beweist alles, denn genau das macht ja den Unterschied zwischen einer tatsächlichen Randsportart und Eishockey aus. Regelmäßige Berichte in den gedruckten Zeitungen und Webseiten der Zeitungen, Livespiele in Sky und ServusTV, Berichte in Bundesland Heute etc. etc. ist genau das, was eben Eishockey keine Randsportart sein lassen. Glaubst du denn, die Funktionäre in den tatsächlichen Randsprtarten versuchen nicht genau das, ihre Sportart prominenter zu platzieren? Mit welchem Erfolg? Dass bei herausragenden Ereignissen wie Olympia tatsächlich mal ein Berichterl mit Foto erscheint und dann für die nächsten Jahre wieder nichts.

bearbeitet von DerFremde

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ozzy schrieb vor 1 Stunde:

also wenn ich die playoff serie gegen die caps hernehme, dann war das schon sehr lächerlich was znaim aufgeführt hat. bei allem unmut der liga und den schiris als klub (!) betrug vorzuwerfen ist eine andere kategorie als das eine oder andere interview nach einem spiel zu geben. 

Die Aktion mit den Pokalen hat mir auch ned taugt. Die mit den Karotten schon, muss ich zugeben, bin halt doch auch nur ein Znojmaci ;)

ozzy schrieb vor 1 Stunde:

znaim darf doch wie fehervar die heimspiele selbst vermarkten, oder ? bekommen sie dafür nichts ? im endeffekt gehört soetwas vor der saison geklärt, denn die bedingungen ändern sich ja danach nicht mehr. passt es mir nicht, spiele ich woanders, nur auch dort wird man sie (nicht mehr) mit offenen armen empfangen. jetzt zurückzukriechen zeigt ja die ausweglosigkeit. 

 

Halt ned in Ö - es is a wacklerte, unguade Regelung die die Orli seit Jahren kritisieren und bei der sie Jahr für Jahr vertröstet werden. Es ging ja auch niemandem darum, dass unter der Saison zu ändern, aber wenn schon absehbar ist, dass die Liga keinen Handlungsbedarf sieht - naja, dass Znojmo gerne mal Theaterdonner macht, kann ich ja kaum von der Hand weisen.

Dass die Orli jetzt Moravske Budejovice in der dritten CZ-Liga übernommen haben deutet für mich eh ein wenig drauf hin, dass es den Adlern mit der EBEL eh langsam aber sicher reicht, denn das wäre der erste Schritt um sich sportlich wieder in Liga 2 zu spielen (Extraliga wird ohne an potentiellen überraschend aufkreuzenden Großsponsor eh a feuchter Traum bleiben). Wird ma nächstes Jahr sehen, was in der Hinsicht passiert. Wenn Moravske Budejovice auf einmal den Aufstieg anpeilt würde ich das schon mal als Zeichen sehen, dass alle Beteuerungen wie gut Znojmo und die Stimmung, die die Znojmaci machen wohl zu wenig waren.

Zum Schirithema: glaub jeder von uns hadert mit der Refqualität. Aber in anderen Ligen wird ebenso drüber gesudert. Eishockey is halt a oasch zu reffender Sport. Wichtiger wäre, wie mit der Kritik umgegangen wird und dass der DOPS nachvollziehbare Entscheidungen trifft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
DerFremde schrieb vor einer Stunde:

Was ja so überhaupt nicht passiert, aber das ist genau etwas, was die Wiener Medien jetzt so darstellen.

lyle seitz hat es ja selbst in der drittelpause so gesagt, im zuge seiner grosslercher bandencheck darstellung usw...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
richard trk schrieb vor 41 Minuten:

Zum Schirithema: glaub jeder von uns hadert mit der Refqualität. Aber in anderen Ligen wird ebenso drüber gesudert. Eishockey is halt a oasch zu reffender Sport. Wichtiger wäre, wie mit der Kritik umgegangen wird und dass der DOPS nachvollziehbare Entscheidungen trifft.

Das sehe ich ganz ähnlich. Deswegen halt mich bei Schiri-Diskussionen auch zu 99% raus.

Nächste Saison ist ein Besuch in Znojmo also fast Pflicht (die Halle kenn ich noch nicht).

ozzy schrieb vor einer Stunde:

Freimüller kann man von der Medienkritik natürlich ausnehmen. Der ist halt auch vom Fach.

bearbeitet von cmo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
richard trk schrieb vor 37 Minuten:

Die Aktion mit den Pokalen hat mir auch ned taugt. Die mit den Karotten schon, muss ich zugeben, bin halt doch auch nur ein Znojmaci ;)

Halt ned in Ö - es is a wacklerte, unguade Regelung die die Orli seit Jahren kritisieren und bei der sie Jahr für Jahr vertröstet werden. Es ging ja auch niemandem darum, dass unter der Saison zu ändern, aber wenn schon absehbar ist, dass die Liga keinen Handlungsbedarf sieht - naja, dass Znojmo gerne mal Theaterdonner macht, kann ich ja kaum von der Hand weisen.

Dass die Orli jetzt Moravske Budejovice in der dritten CZ-Liga übernommen haben deutet für mich eh ein wenig drauf hin, dass es den Adlern mit der EBEL eh langsam aber sicher reicht, denn das wäre der erste Schritt um sich sportlich wieder in Liga 2 zu spielen (Extraliga wird ohne an potentiellen überraschend aufkreuzenden Großsponsor eh a feuchter Traum bleiben). Wird ma nächstes Jahr sehen, was in der Hinsicht passiert. Wenn Moravske Budejovice auf einmal den Aufstieg anpeilt würde ich das schon mal als Zeichen sehen, dass alle Beteuerungen wie gut Znojmo und die Stimmung, die die Znojmaci machen wohl zu wenig waren.

Zum Schirithema: glaub jeder von uns hadert mit der Refqualität. Aber in anderen Ligen wird ebenso drüber gesudert. Eishockey is halt a oasch zu reffender Sport. Wichtiger wäre, wie mit der Kritik umgegangen wird und dass der DOPS nachvollziehbare Entscheidungen trifft.

wir würden euch ungern verlieren, denke die mehrheit der fans sieht das so.

wichtig wäre, dass gewisse dinge einfach durchgezogen werden und nicht bei jedem gegenwind alles überworfen wird. ohne klar linie wäre selbst für gute refs unheimlich schwierig und für die herren aus der ebel erst recht. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
cmo schrieb Gerade eben:

 

Nächste Saison ist ein Besuch in Znojmo also fast Pflicht (die Halle kenn ich noch nicht).

Ist sehr cool dort, nette kleine Stadt, freundliches Hockey-Publikum, gute Stimmung in der Halle. Mir hat's dort im Finale gut gefallen. Kein Vergleich zu Wien, wo man mit vollen Plastik-Getränkeflaschen beworfen wurde und die Fans von den Ordnern beim Feiern schikaniert wurden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
DerFremde schrieb vor 2 Minuten:

Ist sehr cool dort, nette kleine Stadt, freundliches Hockey-Publikum, gute Stimmung in der Halle. Mir hat's dort im Finale gut gefallen. Kein Vergleich zu Wien, wo man mit vollen Plastik-Getränkeflaschen beworfen wurde und die Fans von den Ordnern beim Feiern schikaniert wurden.

"unsere" ordner schikanieren auch die heimischen fans :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
DerFremde schrieb vor 11 Minuten:

Ist sehr cool dort, nette kleine Stadt, freundliches Hockey-Publikum, gute Stimmung in der Halle. Mir hat's dort im Finale gut gefallen. Kein Vergleich zu Wien, wo man mit vollen Plastik-Getränkeflaschen beworfen wurde und die Fans von den Ordnern beim Feiern schikaniert wurden.

Anhand den TV-Übertragungen gibt's mir bei den Caps, atmosphärisch gesehen, etwas zuviel "Event" (ich meine aber nicht die Caps-Fans selbst, die sicher in Ordnung sind (verirrte halt ausgenommen)). Die Halle ist aber abgehakt (U-20 WM Division irgendwas vor ein paar Jahren). Spiel 7 müsst man sich allerdings überlegen (ich hoff ja nicht...;)).

bearbeitet von cmo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online