froehlix

Heiko Vogel ist neuer Sturm-Trainer!

148 Beiträge in diesem Thema

Mir gefällt irgendwie der Humor von Vogel. Der ist so angenehm deutsch, schwer zu beschreiben.

Auch sonst war das absolut souverän und Beweis einer seriösen Vereinsführung.
ÖFB, hinschauen und lernen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sanjis Law schrieb vor 28 Minuten:

Mir gefällt irgendwie der Humor von Vogel. Der ist so angenehm deutsch, schwer zu beschreiben.

Auch sonst war das absolut souverän und Beweis einer seriösen Vereinsführung.
ÖFB, hinschauen und lernen!

Zitat

Die Vorschusslorbeeren, die ihm in Graz bei der Präsentation entgegengebracht wurden, nahm er mit Humor: „Ich muss aufpassen bei meinem Nachnamen, dass ich bei all dem Lob nicht abhebe.“

Den täglichen Wortwitz gib uns heute. :feier: 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bitter dass die PK so früh war, musste arbeiten und konnte sie nicht live sehen.

Mittlerweile hab ichs mir angeschaut. Die zweite Frage kommt von Klimkeit und dreht sich direkt um Franco Foda, vom Enzinger hab ich keine einzige Frage gehört (oder hab ich die verpasst?) - viel besser kannst die Prioritäten der Beiden eh nicht mehr beschreiben.

Vogel macht einen extrem guten Eindruck, bin schon sehr gespannt.

 

Btw wie sich Peter Linden in seinem Blog anscheisst dass es kein österreichischer Trainer geworden ist, einfach köstlich. :lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke das wichtigste wird eine gewissen Flexibilität sein. Das hat ja Foda jetzt gezeigt.

Nicht Stur sein präferenziertes System durchdrucken wollen, sondern auf die Mannschaften eingehen. Dass Foda dann ein guter Trainer ist, zeigt er ja - die Abläufe sind den Spielern in Fleisch und Blut übergegangen heuer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
flachzange1987 schrieb vor 14 Minuten:

Ich denke das wichtigste wird eine gewissen Flexibilität sein. Das hat ja Foda jetzt gezeigt.

Nicht Stur sein präferenziertes System durchdrucken wollen, sondern auf die Mannschaften eingehen. Dass Foda dann ein guter Trainer ist, zeigt er ja - die Abläufe sind den Spielern in Fleisch und Blut übergegangen heuer.

Das Korsett darf nicht so eng sein. Hat man ja gesehen wie stark Sturm spielen kann wenn v.a. die Kreativspieler ihre Freiheiten haben, und eben selbst Akzente setzen können und nicht alles vorgegeben ist.

Gibt dazu eine tolle Aussage von Ivan Osim, ich suchs schnell raus.

 

da hier: Fußball ist ein Spiel. Kommt grad Leuten wie Röcher und Zulj entgegen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
OoK_PS schrieb vor 9 Stunden:

Was ist das für behinderte Frage von dem Kleine-Typen? Skifahren...

...und dann folgt Petzi mit der Frage ob er sich mit Foda noch austauschen wird. Der Liebeskummer wird ihm noch das Herz brechen :( 

Großes Lob an Kreissl und Co. Eine höchst professionelle PK, nach der man überzeugt ist, dass Vogel der Wunschkandidat war. Auch Kreissls Beweggründe zeigen einfach, dass der Mann einen Plan hat :heart: *Petzburgi-Mode off*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man wird sehen, was die Zukunft bringt. Die Vita von Vogel gibt doch auch zu denken: Fink-Co, nach Meistertitel entlassen, dann im Nachwuchs...

Auf der anderen Seite ist mein Vertrauen in Kreissl derzeit grenzenlos. In meinen Augen der richtige Mann zur richtigen Zeit am richtigen Ort. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier ein paar zitate aus dem Baseler forum von 2011. ich glaub wir können uns auf etwas freuen. geil find ich auch die vergleiche zu fink. :D

Zitat
Zuffi
20.11.2011, 12:49
Im Vergleich zu den ersten Spielen, kommt Vogel immer mehr aus sich raus. Legendär gestern, wie er den Linienrichter beim Foul an Steini anschreit. Die 1:0 Siege gehen weiter, aber wir waren souverän gestern und hätten auch 3:0 gewinnen können. Kommt gut der Mann. Jetzt noch die Leistungskurve bis zu Winterpause so hoch halten und wir haben eine riesen Hinrunde gespielt. In der Ruckrunde haben wir, mit Degen und Stocker, zwei Spieler zurück die richtige Flanken schlagen können. Es sieht aus als würde der Spass erst beginnen. Aber wie immer heisst es Obacht bewahren.
tineri
20.11.2011, 13:24
Ich finde, im Vgl. zum Spiel unter Fink, ist es unter Vogel deutlich klarer geworden. Stringent meine ich im Sinne von geradlinig, nachvollziehbar, klar strukturiert...

Am grundlegenden System, dem 4-4-2 mit offensiver Auslegung hat sich nichts geändert. Warum auch; mit unserem Offensivpotential MUSS man offensiv spielen und den Ballbesitz kultivieren. Aber unter Vogel hat das Offensivspiel in seiner Auslegung eine entscheidende Änderung erfahren: Die Aussenverteidiger stehen nicht mehr so hoch, sie wechseln sich in ihren Offensivbemühungen ab. 

Das hat diverse Auswirkungen auf unser Spiel, in erster Linie hat es mehr Stabilität gebracht. Wir sind in der Mitte nicht mehr so offen, die Innenverteidiger stehen näher beisammen, das Zentrale Mittelfeld kann höher stehen, wir sind nicht mehr so anfällig auf Konter, bei Ballverlust stehen die Chancen auf postwendenden Ballgewinn höher etc...

Ich möchte keinesfalls die Verdienste Finks schmälern. Mittlerweile bin ich allerdings der Meinung, dass sein grösstes Verdienst jenes ist, dass er uns FCB Fans die Freude am Spiel des FCB zurückbrachte. Die Titel, allerdings, hat er nicht dank dieses Systems, sondern dessen trotz gewonnen. Die Gründe für die Titel sind also eher in der zurückgekehrten Spielfreude (Finks Verdienst), sowie dem konkurrenzlosen Spielermaterial und insbesondere in der Person von Alex Frei zu finden.

Das Spiel gegen YB hat diesen Post 100%ig bestätigt. Halbzeit 1 war Fink-Fussball, Halbzeit 2 Vogel-Fussball - darum auch Predigt in der Pause. Die Linien samt AV verschieben sich gegen vorne und gegen hinten viel geordneter. Es gibt kaum noch 'Löcher' im Mittelfeld, was es für den Gegner sehr schwierig macht, sich durchzuspielen oder gar zu kontern. Wenn es eine Mannschaft mit aktivem Pressing versucht, wie YB gestern, ist der FCB bei weitem nicht mehr so anfällig. Trotzdem zeigt die Mannschaft vor dem gegnerischen Tor eine hohe Präsenz. Wenn dann noch die Flanken der AV öfters ihr Ziel finden würden ...

Ich teile die Meinung von Gollum: Der Fussball unserer Mannschaft ist unter Vogel deutlich stringenter. Bei allen Vorzügen von Fink (Kommunikation gegen aussen, Umgang mit Spielern, Fähigkeit Selbstbewusstsein zu vermitteln) - Vogel ist der deutlich bessere Taktiker.
Heavy
20.11.2011, 13:54
Das Spiel gegen YB hat diesen Post 100%ig bestätigt. Halbzeit 1 war Fink-Fussball, Halbzeit 2 Vogel-Fussball - darum auch Predigt in der Pause. Die Linien samt AV verschieben sich gegen vorne und gegen hinten viel geordneter. Es gibt kaum noch 'Löcher' im Mittelfeld, was es für den Gegner sehr schwierig macht, sich durchzuspielen oder gar zu kontern. Wenn es eine Mannschaft mit aktivem Pressing versucht, wie YB gestern, ist der FCB bei weitem nicht mehr so anfällig. Trotzdem zeigt die Mannschaft vor dem gegnerischen Tor eine hohe Präsenz. Wenn dann noch die Flanken der AV öfters ihr Ziel finden würden ...

Ich teile die Meinung von Gollum: Der Fussball unserer Mannschaft ist unter Vogel deutlich stringenter. Bei allen Vorzügen von Fink (Kommunikation gegen aussen, Umgang mit Spielern, Fähigkeit Selbstbewusstsein zu vermitteln) - Vogel ist der deutlich bessere Taktiker.

Vor allem hat unter Fink jeder Gegner gewusst, dass wir ein Ei bekommen wenn man uns früh auf die Füsse tritt und Forechecking betreibt.
Unter Vogel ist das enorm schwieriger geworden, wir sind gegen vorne nicht ganz so agil, dafür geordneter und unberechenbara. Mit engen Räumen und weniger aufgeschlossen sind wir weniger anfälllig auf Konter!

Heiko überzeugt bis jetzt in allen Belangen.

 

 

der ist auch noch gut:

Zitat
erlebnisorientierter
24.11.2011, 10:20
DIE Fans können sich wohl auch eher mit Vogel als mit Fink identifizieren. 

Fink war der Traum aller Schwiegermütter schlechthin, durchgestylt etc. 

Vogel wirkt da eher wie einer der grad so gut in der Kurve stehen könnte und sich die Lampe füllt. 

Ist nicht abschätzig gemeint weder gegen Heiko noch die Fans 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
DaWüde schrieb vor 17 Stunden:

Das Korsett darf nicht so eng sein. Hat man ja gesehen wie stark Sturm spielen kann wenn v.a. die Kreativspieler ihre Freiheiten haben, und eben selbst Akzente setzen können und nicht alles vorgegeben ist.

Gibt dazu eine tolle Aussage von Ivan Osim, ich suchs schnell raus.

 

da hier: Fußball ist ein Spiel. Kommt grad Leuten wie Röcher und Zulj entgegen.

 

Das mit den Freiheiten ist halt so eine Sache - mit Zulj hast eh den richtigen rausgefischt: jedesmal, wenn er wirklich gute Leistungen gebracht hat, hat er auch für die Mannschaft gerackert und auch Zweikämpfe geführt, manchmal vergisst er halt drauf und das merkt man dann schon auch in der Gesamtheit, dann hast mit dem Deni noch einen zweiten dazu der am gleichen Tag auch nicht so mag - das geht in der heutigen Zeit einfach nicht mehr.

Sturm - Admira, ein gutes Beispiel dafür. Die zwei Diven waren einander zugeteilt. Der liebe Knasi hat sich nichts geschissen und unserem Peter alle Freiräume gewährt und der hat quasi 90 Minuten keinen Gegenspieler gehabt und war bei fast allen Toren irgendwie dabei - deshalb auch die Leistungsschwankungen bei der Admira generell (neben einiger Verletzungen natürlich auch) - ohne Basics geht einfach nix. 

Also ich persönlich hoffe doch, dass Vogel nicht allzu viel am Status quo ändert - ich denke dass eine geordnete Defensive, die wir ja größtenteils im Herbst hatten, schon der Grundstein war, warum dieser so erfolgreich gelaufen ist - weil auch (fast immer) alle die schmutzigen Wege zurück gemacht haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vogel und Kreissl sind auf der gleichen Wellenlänge, Körpersprache lügt nie, am Ende der Pressekonferenz klopft Kreissl Vogel anerkennend auf die Schulter mit einem Lächeln im Gesicht: Kompliment, gut gemacht, du bist mein Junge!

:D

Jetzt gemma auf a Puntigamer, Heiko

Von humorvoll bis zum verbalen Arschtritt ist alles dabei, situationselastisch quasi, frage nicht

Vogel: Humor ist eine Waffe der Kommunikation, ich lache gerne, Humor ist Basis der zwischenmenschlichen Kommunikation.

Vom ersten Eindruck, wenn man ihn das erste Mal sieht, glaubt man er ist ein irischer hardcore Fussballfan, der in der Kurve steht mit einem Bier in der Hand und seine irische Nationalmannschaft mit Herzblut unterstützt. Wenn es um Fussball geht wird er zum Viech.

Also tussihaft, eitel, arrogant kommt er nicht rüber, eher als grader Michl.

Und das ist gut so.

Ich hoffe er hat das Bayerngen aufgesogen, diese Gewinnermentalität, "wir san mia"
Diesen Anspruch immer siegen zu wollen und jedes Jahr um Titel und international zu spielen.

Sturm muss immer!

Die Erwartungshaltung, der Druck ist enorm für jeden Sturmtrainer, in meinem Umfeld träumen nicht wenige von Meistertitel und Cupsieg.

Wir sind Sturm und lassen uns von niemanden etwas dreinreden, schon gar nicht von einem Wiener Schmierfinken, wie es der Peter Linden ist.

Leider ist es sein Schatzi Herzog nicht geworden.

Einen Tipp kann ich dir, lieber Heiko geben: sei lernfähig, lege dich nicht wie in Basel mit der Presse an, wir haben hier Ka­pa­zun­der wie einen Burghard Enzinger und Peter Klimkeit. Die können dich fertig machen, dann weißt du nicht mehr wo oben und unten ist. Wir haben hier in Graz eine spezielle Medienlandschaft, hol dir Tipps von deinem Vorgänger Foda, der weiß Bescheid

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.