Oleg B.

RLM Saison 2017/2018

85 Beiträge in diesem Thema

Nachdem die Hälfte der Saison (mit Ausnahme von einem Spiel) gespielt ist, wird es Zeit für eine erste Analyse. Weil ich mir gerade die Tabelle der Vorsaison nach 15 Spielen zum Vergleich geöffnet habe, lassen sich einige Parallelen erkennen. Allerdings gibt es auch einige Punkte, die letztes Jahr anders liefen.

  • Gleisdorf und Lafnitz lagen letzte Saison ebenfalls vor uns. Die Amateure von Sturm Graz kämpften letztes Jahr zu diesem Zeitpunkt gerade um den Abstieg.
     
  • Letzte Saison hatten wir zur Halbzeit 24 Punkte auf dem Konto, diese Saison sind es schon 26 Zähler.
     
  • Zum Saisonstart in der letzten Saison gab es in den ersten 4 Spielen lediglich einen Punkt für uns zu holen, dieses Jahr waren es zumindest 3.
     
  • Das bedeutet, dass von Runde 5 bis 15 in beiden Jahren jeweils 23 Zähler geholt wurden (was einem starken Punkteschnitt von 2,09 Punkten entspricht) :super:
     
  • Sowohl diese Saison, als auch in der vergangenen Spielzeit gab es in den ersten 4 Spielen 3 Niederlagen, in den Runden 5 bis 15 nur noch 2.
     
  • Nach Runde 15 stehen wir bei 7 Spielen ohne Niederlage, letzte Saison gab es keine derartige Serie.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
PostingGmbH schrieb am 21.10.2017 um 19:36 :

Nachdem die Hälfte der Saison (mit Ausnahme von einem Spiel) gespielt ist, wird es Zeit für eine erste Analyse. Weil ich mir gerade die Tabelle der Vorsaison nach 15 Spielen zum Vergleich geöffnet habe, lassen sich einige Parallelen erkennen. Allerdings gibt es auch einige Punkte, die letztes Jahr anders liefen.

  • Gleisdorf und Lafnitz lagen letzte Saison ebenfalls vor uns. Die Amateure von Sturm Graz kämpften letztes Jahr zu diesem Zeitpunkt gerade um den Abstieg.
     
  • Letzte Saison hatten wir zur Halbzeit 24 Punkte auf dem Konto, diese Saison sind es schon 26 Zähler.
     
  • Zum Saisonstart in der letzten Saison gab es in den ersten 4 Spielen lediglich einen Punkt für uns zu holen, dieses Jahr waren es zumindest 3.
     
  • Das bedeutet, dass von Runde 5 bis 15 in beiden Jahren jeweils 23 Zähler geholt wurden (was einem starken Punkteschnitt von 2,09 Punkten entspricht) :super:
     
  • Sowohl diese Saison, als auch in der vergangenen Spielzeit gab es in den ersten 4 Spielen 3 Niederlagen, in den Runden 5 bis 15 nur noch 2.
     
  • Nach Runde 15 stehen wir bei 7 Spielen ohne Niederlage, letzte Saison gab es keine derartige Serie.

Vllt noch ein kleiner Ausblick auf die verbleibenden 3 Runden im Herbst und das Programm der unmittelbaren Tabellennachbarn.

Selber hat man mit St. Florian (H), den WAC Amateuren (A) und Gleisdorf (H) ein schönes Programm. Einerseits hat man 2 Mannschaften aus dem unteren Drittel, bei denen die Formkurve alles andere als vielversprechend ist (Florian mit 1 Punkt aus den letzten 5 Partien und keinem (!) Tor; WAC mit einem Sieg aus den letzten 5 Partien) und andererseits bekommt man die Chance bei der letzten Partie des Jahres gegen einen potentiellen Aufstiegskonkurrenten daheim im direkten Duell nochmals Boden gut zu machen.

Gleisdorf muss erst zu wiedererstarkten Weizern (10 Punkte und nur eine Niederlage gegen die stärkste Auswärtsmannschaft Bad Gleichenberg in den letzten 5 Runden), dann kommen offensivstarke Allerheiligener (7 Punkte (und 14 Tore) in den letzten 5 Runden, darunter ein 3er Gegen Sturm II) und zum Abschluss muss man nach Steyr.

Bad Gleichenberg hat mit LASK II (A), Gurten (H) und Stadl Paura (A) noch Oberösterreicherwochen vor sich, wo man aus Steyrer Sicht mMn durchaus auch auf Schützenhilfe hoffen darf ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Flana schrieb vor 1 Stunde:

Vllt noch ein kleiner Ausblick auf die verbleibenden 3 Runden im Herbst und das Programm der unmittelbaren Tabellennachbarn.

Selber hat man mit St. Florian (H), den WAC Amateuren (A) und Gleisdorf (H) ein schönes Programm. Einerseits hat man 2 Mannschaften aus dem unteren Drittel, bei denen die Formkurve alles andere als vielversprechend ist (Florian mit 1 Punkt aus den letzten 5 Partien und keinem (!) Tor; WAC mit einem Sieg aus den letzten 5 Partien) und andererseits bekommt man die Chance bei der letzten Partie des Jahres gegen einen potentiellen Aufstiegskonkurrenten daheim im direkten Duell nochmals Boden gut zu machen.

Gleisdorf muss erst zu wiedererstarkten Weizern (10 Punkte und nur eine Niederlage gegen die stärkste Auswärtsmannschaft Bad Gleichenberg in den letzten 5 Runden), dann kommen offensivstarke Allerheiligener (7 Punkte (und 14 Tore) in den letzten 5 Runden, darunter ein 3er Gegen Sturm II) und zum Abschluss muss man nach Steyr.

Bad Gleichenberg hat mit LASK II (A), Gurten (H) und Stadl Paura (A) noch Oberösterreicherwochen vor sich, wo man aus Steyrer Sicht mMn durchaus auch auf Schützenhilfe hoffen darf ...

Es wäre natürlich ein Traum, wenn wir in den nächsten beiden Spielen an den Gleisdorfern dran bleiben oder ihnen sogar näher kommen, damit der Saisonabschluss gegen die nochmals ein richtiges Hammermatch  wird. 

Wer hätte das gedacht, als wir vor ein bisserl mehr als 2 Monaten in Gleisdorf unter die Räder kamen....
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
rabauke schrieb vor 26 Minuten:

Wer hätte das gedacht, als wir vor ein bisserl mehr als 2 Monaten in Gleisdorf unter die Räder kamen....
 

Wobei man ehrlich sagen muss, die Katastrophenstimmung nach dem Fehlstart hielt sich diese Saison im Vergleich zur letzten etwas in Grenzen. Letzte Saison gab es nach 4 Spielen ja die "Trainer RAUS!" Schreier, davon hat man diese Saison eigentlich nichts mitbekommen. Oder hab ichs einfach nicht gehört :ears:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine sensationelle Saison von der nicht mal der größte Optimist geträumt hätte. Schon gar nicht nach dem Durchhänger zwischen 2. und 4. Runde. Ich will nicht daran denken wo wir jetzt stehen würden wenn die unzähligen Chancen daheim gegen den WAC oder auswärts bei den Sturm/Am. genutzt worden wären und wenn der Halbi nicht seinen Totalblackout in Lafnitz gehabt hätte mit dem Elferfoul… Kann ja jeder leicht nachrechnen wenn wir 5-6 Punkte mehr hätten und Lafnitz um 2 Punkte weniger...

Trotzdem, nimmt man diese Spiele aus muß man eigentlich sagen, daß keine einzige Mannschaft dabei war die uns wirklich überlegen war. Es ist eine sehr ausgeglichene Meisterschaft wie man auch an der Tabelle sieht. Was mich aber besonders beeindruckt hat, wie sich unser Team nach diesem Tief wieder selbst herausgezogen hat und mit der geilen Heimserie von ganz hinten bis nach vorne auf Platz 2 gezogen ist. Es spricht für die Entwicklung der Burschen wie konstant sie die Leistungen auf den Platz bringen und die Punkte einfahren. Selbst wenn es am Samstag gegen Gleisdorf daneben gehen sollte (was ich absolut nicht glaube) war es ein Wahnsinns Herbst und es wird ein noch spannenderes Frühjahr.

Wo wir schon beim Thema Aufstieg und der 2. Liga wären. Spätestens jetzt ist jedem klar, wir sind sehr wohl neben Lafnitz und Gleisdorf einer der drei Aufstiegskandidaten. Auch wenn es bis vor kurzen keiner aussprechen wollte, und nach dem Katastrophenstart auch keiner für möglich gehalten hat. Wir werden bis zum Ende mitspielen um den Aufstieg. Und da stellt sich jetzt die Frage die auch schon beim Fanstammtisch angesprochen wurde...

Wer will bzw. kann tatsächlich aufsteigen?

Neben den finanziellen Herausforderungen (hauptamtlicher Manager, genauer Rechnungsabschluss aus der letzten Saison,...) sind vor allem die infrastrukturellen Auflagen entscheidend. Momentan hat zb. Lafnitz weder das vorgeschriebene Maß des Spielfeldes, noch das 400 Lux Flutlicht die benötigt werden. Auch die Sektorentrennung, Fluchtwege usw. müssen vorhanden sein. Ich bin gespannt wie sie das lösen und ob diese Dinge in der relativ kurzen Zeit bis 15.3. umgesetzt werden können. Bei Gleisdorf sind diese Dinge ebenso fraglich und wir werden sehen ob bis 1.12. tatsächlich beide Vereine überhaupt ansuchen werden um den Aufstieg. Bei den Sturm/Am. kann ich es mir rein sportlich gar nicht vorstellen das sie sich bis zum Ende ganz vorne halten können. Bis zur 10. Runde ist es denen gut gelaufen und dann sind sie komplett weggebrochen und das wird sich auch im Frühjahr so fortsetzen. Letztendlich werden sie irgendwo um Platz 6. landen. Bleibt eigentlich nur noch Klagenfurt die um einen Aufstieg ansuchen werden. Zumindest schaut es bis jetzt danach aus. Die Klagenfurter waren die einzigen die auch noch am Workshop teilgenommen haben neben den anderen bereits erwähnten Vereinen. Nachdem wir auf sie bereits 9 Punkte Vorsprung haben und im Frühjahr auch noch daheim gegen sie spielen, hoffe ich doch das wir vor Ihnen bleiben. Somit schaut es, vom sportlichen mal ganz abgesehen sehr gut für uns aus was eine mögliche 2. Liga betrifft. Das für uns weder finanziell noch infrastrukturell Bedenken bestehen haben uns ja Schlager und Obermair beim Stammtisch bestätigt.

Alles in allem muß man sagen, es ist bis jetzt ein traumhaftes Jahr das mit dem Aufstieg gekrönt werden könnte. Was noch dazukommt und an das bis jetzt noch die wenigsten gedacht haben, wir könnten den 100. Geburtstag im Frühjahr 2019 wirklich in der 2. Liga feiern. Es gäbe eigentlich nichts schöneres!

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Fahrplan für den Winter 2017/18

Derzeit genießen die Vorwärts-Kicker nach einer starken Herbstsaison einige freie Tage, ehe am 27. November wieder für kurze Zeit das Training aufgenommen wird. Unter anderem wird ein Laktattest durchgeführt, am 1. Dezember findet in Waidhofen/Ybbs ein Testspiel gegen Gaflenz statt. 

Jahresabschluss am 7. Dezember

Jahresabschluss ist am Donnerstag, 7. Dezember, mit dem Adventmarkt in der Life Radio Arena. Spieler, Nachwuchs und Fans feiern gemeinsam ein erfolgreiches Jahr, Höhepunkt ist die große Tombola-Verlosung um 19.19 Uhr.

Trainingslager in Lara

In den Semesterferien (17. bis 24. Februar) wird der SK Vorwärts wie in den letzten Jahren sein Trainingslager in Lara (Türkei) abhalten. Außerdem stehen zahlreiche Testspiele und auch einige Hallenturniere am Programm. Frühjahrsstart in der Regionalliga Mitte ist am 9./10. März mit einem Auswärtsspiel in Vöcklamarkt.  


Testspiele, Winter 2017/18
(Änderungen möglich!)

Freitag, 1. Dezember 2017, 18.30 Uhr
SV Gaflenz (1. NÖ Landesliga) - Vorwärts
Kunstrasen Waidhofen/Ybbs

Samstag, 20. Jänner 2018, 15 Uhr
SKU Amstetten (RL Ost) - Vorwärts
Spielort offen

Dienstag, 23. Jänner 2018, 19 Uhr
Donau Linz (OÖ Liga) - Vorwärts
Kunstrasen Linz

Samstag, 27. Jänner 2018, 12 Uhr
Vorwärts - Atsv Neuzeug (BL Ost)
Kunstrasen Steyr

Samstag, 3. Februar 2018, 15 Uhr
SV Wallern (OÖ Liga) - Vorwärts
Kunstrasen Wallern

Samstag, 10. Februar 2018, 14 Uhr
Hertha Wels (OÖ Liga) - Vorwärts
Kunstrasen Wels

Samstag, 3. März, 10 Uhr
Edelweiß Linz (OÖ Liga) - Vorwärts
Kunstrasen Linz


Hallenturniere, Winter 2017/18

Dienstag, 26. Dezember 2018
Michael-Muhr-Gedenkturnier in St. Valentin

Samstag, 6. Jänner 2018
Hallenturnier in Altheim

Sonntag, 7. Jänner 2018
Bandenzauber in der Steyrer Stadthalle

 

 

 

http://www.vorwaerts-steyr.at/news/fahrplan-fuer-den-winter-201718.html

 

bearbeitet von Juvenal

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.